Notebookcheck

Nokia 4.2 im Test: Günstiges Smartphone mit Google-Assistant-Button

Mike Wobker, 👁 Daniel Schmidt, Andrea Grüblinger, 26.06.2019

Modernes Design. Das Nokia 4.2 orientiert sich am aktuellen Designtrend mit schmalem Rahmen und kleiner Notch. Hinzu kommen ein günstiger Preis und das aktuelle Android Pie. Was Käufer des Smartphones mit dediziertem Assistantknopf sonst noch erwartet, klären wir in unserem Testbericht.

Nokia 4.2

HMD Global deckt mit Smartphones wie dem Nokia 2.1, dem Nokia 3.1 und dem Nokia 5.1 einen breiten Bereich im Segment der günstigeren Smartphones ab. Dabei sind das Design und die Verarbeitung durchweg hochwertig, bei der Speicherausstattung wird aber häufig gespart.

Unser erster Eindruck des Nokia 4.2 geht in dieselbe Richtung, da Anwendern nur 3 GB Arbeits- und ein lediglich 32 GB fassender eMMC-Flashspeicher zur Verfügung stehen. Für einen flüssigen Systembetrieb sorgt ein Qualcomm Snapdragon 439 und die Darstellung grafischer Inhalte übernimmt eine Qualcomm-Adreno-505-Grafikeinheit.

Im Preisbereich um die 200 Euro ist auch die Konkurrenz zahlreich vertreten. Für diesen Test wählen wir daher vergleichbare Smartphones anderer Hersteller und stellen sie dem Nokia 4.2 gegenüber. Zu diesen gehören das Samsung Galaxy M20, Sonys Xperia L3, das Xiaomi Redmi Note 7 und Motorolas Moto G7 Power. Weitere Geräte aus unserer Datenbank können unter jeder Tabelle zum Vergleich hinzugefügt werden.

Nokia 4.2
Hauptspeicher
3072 MB 
Bildschirm
5.71 Zoll 19:9, 1520 x 720 Pixel 295 PPI, kapazitiv, IPS, spiegelnd: ja
Massenspeicher
32 GB eMMC Flash, 32 GB 
, 16GB oder 32GB, 25 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: 3,5-mm-Klinkenanschluss, Card Reader: microSD (FAT, FAT32, bis 400 GB), 1 Fingerprint Reader, NFC, Sensoren: Umgebungslichtsensor, Näherungssensor, Beschleunigungssensor, microUSB
Netzwerk
802.11 b/g/n (b/g/n = Wi-Fi 4), Bluetooth 4.2, GSM (850/900/1800/1900), 3G WCDMA (1/5/8), LTE (1/3/5/7/8/20/28/38/40/41), Dual SIM, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.39 x 148.95 x 71.3
Akku
3000 mAh Lithium-Ion
Betriebssystem
Android 9.0 Pie
Kamera
Primary Camera: 13 MPix 13MP (f/2.2, 1/3", 1.12µm) + 2MP (f/1.75)
Secondary Camera: 8 MPix f/2.0, 1/4", 1.12µm
Sonstiges
Lautsprecher: 1 Lautsprecher, Tastatur: onscreen, Tastatur-Beleuchtung: ja, USB-Steckernetzteil, MicroUSB-Kabel, SIM-Needle, 24 Monate Garantie, SAR-Wert (Kopf): 0,45 W/kg, SAR-Wert (Körper): 1,53 W/kg, Lüfterlos
Gewicht
161 g, Netzteil: 54 g
Preis
190 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse - Stabiles Nokia-Handy

Das Nokia 4.2 besitzt einen Rahmen aus Metall und eine Rückseite aus Kunststoff. Die Verarbeitung ist sehr hochwertig und das günstige Smartphone macht einen sehr robusten Eindruck. Die physischen Bedienelemente sitzen allerdings mit leichtem Spiel in ihren jeweiligen Einfassungen. Auf der Rückseite finden sich ein Fingerabdrucksensor und die Dualkamera im oberen Drittel des Nokia-Handys. Die Vorderseite wird vom Display dominiert, das durch seine schmalen Rahmen und die vergleichsweise kleine Notch einen Großteil der Fläche einnimmt. Käufer haben zudem die Wahl zwischen den Farben Schwarz und Rosa.

Mit einem Gewicht von 161 Gramm gehört das Nokia 4.2 zu den leichteren Geräten in unserem Testfeld. Die Abmessungen fallen ebenfalls recht niedrig aus, wobei unser Testmodell dünner ist als vergleichbare Smartphones.

Nokia 4.2
Nokia 4.2
Nokia 4.2
Nokia 4.2
Nokia 4.2
Nokia 4.2
Nokia 4.2

Größenvergleich

159.21 mm 75.21 mm 8.1 mm 186 g156.4 mm 74.5 mm 8.8 mm 186 g154 mm 72 mm 8.9 mm 156 g149.4 mm 76 mm 9.3 mm 193 g148.95 mm 71.3 mm 8.39 mm 161 g

Ausstattung - Günstiges Smartphone mit FullHD-Streaming

HMD Global stattet das Nokia 4.2 mit einem Qualcomm Snapdragon 439 und der integrierten Grafikeinheit Qualcomm Adreno 505 aus. Hinzu kommen ein 3 GB großer Arbeits- und ein 32 GB fassender eMMC-Flashspeicher. Als Alternative dazu ist das Nokia 4.2 auch in einer Version mit 2 GB RAM und 16 GB fassendem eMMC-Flashspeicher erhältlich. Über einen internen microSD-Kartenleser kann der Speicher um bis zu 400 GB erweitert werden. Dabei bleibt die DualSIM-Funktion erhalten, da das Nokia-Handy zwei NanoSIM- und eine microSD-Karte gleichzeitig aufnehmen kann. Beide SIM-Karten unterstützten LTE-Verbindungen und ermöglichen die Nutzung von VoLTE und VoWiFi, sofern der eigene Netzanbieter diese Funktionen anbietet.

Für den kabelgebundenen Datenaustausch können Nutzer auf einen MicroUSB-Anschluss zurückgreifen, der intern allerdings nur mit USB-2.0-Standard angeschlossen ist. Streaminginhalte von beispielsweise Netflix, Maxdome oder Amazon Prime, können dank DRM L1 in FullHD genossen werden. Die Camera2 API ist mit Level 3 zudem vollständig freigegeben.

Software - Solides Handy mit purem Android

Nutzer des Nokia 4.2 erwartet ein pures Android-Pie-System in der Version 9.0 und als One-Edition sowie mit Sicherheitspatches auf dem Stand vom 1. Mai 2019. Der Hersteller verzichtet dabei vollständig auf die Installation von Drittanbieter-Apps, wodurch Nutzer die volle Kontrolle über installierte Anwendungen erhalten. Vom Nutzer installierte Apps lassen sich allerdings nicht auf eine Speicherkarte auslagern und diese lässt sich auch nicht zu internem Speicher umformatieren. Das Anlegen mehrerer Benutzerkonten ist ebenfalls nicht möglich.

Software Nokia 4.2
Software Nokia 4.2
Software Nokia 4.2
Software Nokia 4.2
Software Nokia 4.2
Software Nokia 4.2

Kommunikation und GPS - Smartphone mit NFC und LTE

Das Nokia 4.2 kann Mobilfunkverbindungen in GSM-, 3G- und LTE-Netzen herstellen. Letzteres ist dabei mit LTE der Kategorie 4 möglich, womit Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 150 MBit/s und Uploadraten von bis zu 50 MBit/s erreicht werden können. Im Nahbereich stehen Anwendern NFC, Bluetooth 4.2 und WLAN mit den Standards b, g und n zur Verfügung. Damit lassen sich WLAN-Verbindungen lediglich im 2,4-GHz-Band herstellen und auf die schnellen Übertragungsraten des ac-Standards muss ebenfalls verzichtet werden.

In unserem WLAN-Test erreicht das Nokia-Smartphone mit unserem Referenzrouter Linksys EA8500 daher auch nur entsprechend niedrige Übertragungsraten. Mit durchschnittlich 52,6 MBit/s beim Empfang und 35,2 MBit/s bei der Übertragung von Daten und belegt damit den vorletzten Platz in unserem Testfeld.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Xiaomi Redmi Note 7
Adreno 512, 660, 64 GB eMMC Flash
350 (min: 327, max: 361) MBit/s ∼100% +565%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (5.9 - 939, n=434)
226 MBit/s ∼65% +330%
Sony Xperia L3
PowerVR GE8320, Helio P22 MT6762, 32 GB eMMC Flash
128 (min: 81, max: 129) MBit/s ∼37% +143%
Samsung Galaxy M20
Mali-G71 MP2, 7904, 64 GB eMMC Flash
64 (min: 52, max: 69) MBit/s ∼18% +22%
Nokia 4.2
Adreno 505, 439, 32 GB eMMC Flash
52.6 (min: 35, max: 52) MBit/s ∼15%
Motorola Moto G7 Power
Adreno 506, 632, 64 GB eMMC Flash
49.4 (min: 35, max: 53) MBit/s ∼14% -6%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Xiaomi Redmi Note 7
Adreno 512, 660, 64 GB eMMC Flash
238 (min: 189, max: 285) MBit/s ∼100% +576%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (9.4 - 703, n=434)
216 MBit/s ∼91% +514%
Sony Xperia L3
PowerVR GE8320, Helio P22 MT6762, 32 GB eMMC Flash
102 (min: 90, max: 111) MBit/s ∼43% +190%
Motorola Moto G7 Power
Adreno 506, 632, 64 GB eMMC Flash
52.8 (min: 27, max: 58) MBit/s ∼22% +50%
Samsung Galaxy M20
Mali-G71 MP2, 7904, 64 GB eMMC Flash
41 (min: 2, max: 93) MBit/s ∼17% +16%
Nokia 4.2
Adreno 505, 439, 32 GB eMMC Flash
35.2 (min: 24, max: 40) MBit/s ∼15%
0102030405060Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø47.4 (35-52)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø35.3 (24-40)
GPS-Test im Inneraum
GPS-Test im Inneraum
GPS-Test im Freien
GPS-Test im Freien

Mit der App "GPS-Test" überprüfen wir, wie gut das Android-Smartphone seine eigene Position bestimmen kann. Dabei stehen dem Nokia 4.2 GPS, GLONASS und Beidou zur Verfügung. Mit diesen Systemen erreichen wir eine Genauigkeit von bis zu drei Metern im Freien. In geschlossenen Räumen kann hingegen keine Satellitenverbindung aufgebaut werden.

Auf unserer obligatorischen Fahrradtour vergleichen wird das GNSS im Nokia 4.2 mit unserem Referenzgerät Garmin Edge 500. Die aufgezeichnete Strecke liegt dabei auch auf langen Geraden häufig neben dem eigentlichen Weg. Hinzu kommt, dass Kurven und schnelle Richtungswechsel nur mit einer deutlichen Verzögerung registriert werden. Das GNSS im Nokia 4.2 eignet sich daher eher für einfache Navigationsanwendungen.

GNSS - Nokia 4.2
GNSS - Nokia 4.2
GNSS - Nokia 4.2
GNSS - Nokia 4.2
GNSS - Nokia 4.2
GNSS - Nokia 4.2
GNSS - Garmin Edge 500
GNSS - Garmin Edge 500
GNSS - Garmin Edge 500
GNSS - Garmin Edge 500
GNSS - Garmin Edge 500
GNSS - Garmin Edge 500

Telefonfunktionen und Sprachqualität - Gute Verbindung mit dem Nokia 4.2

Anwendern steht im Nokia 4.2 Googles Standard-App für Telefonie zur Verfügung. Diese zeigt favorisierte Kontakte direkt an und erlaubt das schnelle Einblenden einer Zifferntastatur für die Eingabe von Rufnummern. Zwei weitere Tabs ermöglichen den Zugriff auf Ruflisten und die eigenen Kontakte. Im Gespräch zeigt sich das Android-Smartphone mit einer guten Klangqualität und einer vergleichsweise hohen Lautstärke. Nebengeräusche werden dabei zuverlässig unterdrückt, in sehr lauten Umgebungen kann es aber dennoch zu leichten Verständigungsschwierigkeiten kommen.

Kameras - Handy von Nokia mit guter Bildqualität

Frontkameraaufnahme
Frontkameraaufnahme

Das Nokia 4.2 besitzt eine Dualkamera mit einem 13-MP-Sensor, f/2.2-Blende und 1.12 µm Pixelbreite sowie einem 2-MP-Sensor mit f/1.75-Blende auf der Rückseite. Für Selfieaufnahmen steht eine 8 MP starke Frontkamera mit f/2.0-Blende und 1.12 µm breiten Pixeln zur Verfügung. Mit dieser lassen sich bei guten Lichtverhältnissen Porträtaufnahmen mit einer ausreichenden Qualität anfertigen. Feine Details und Strukturen sind gut zu erkennen, wirken aber bereits auf niedrigen Zoomstufen etwas unscharf. Neben einem Verschönerungseffekt, der Oberflächen weich zeichnet, können Anwender auch einen Profimodus anwenden, um das Bildergebnis der Frontkamera zu beeinflussen. Damit lassen sich der Weißabgleich, ISO-Werte, der Fokus und die Helligkeit den Umständen entsprechend anpassen.

Mit der Hauptkamera des Nokia 4.2 gelingen bei guten Lichtverhältnissen brauchbare Panoramaaufnahmen. Diese zeigen viele Details und starke Helligkeitsunterschiede werden gut ausgeglichen. Objekte im Bild wirken aber bereits auf niedrigen Zoomstufen unscharf und Oberflächen zeigen ein grobe Körnung. Im Nahbereich tritt dieser Effekt nicht so stark auf, wobei auch hier eine Körnung an Objekträndern und ungleichmäßigen Strukturen zu bemerken ist. Farben werden hingegen gut wiedergegeben. Aufnahmen unter schlechten Lichtbedingungen lassen das gewählte Motiv zwar noch erkennen, Farben werden allerdings viel zu dunkel angezeigt und Übergänge sind nur unscharf voneinander abgegrenzt. Zur Beeinflussung der Bildqualität stehen Anwendern dieselben Optionen zur Verfügung, die bereits weiter oben für die Frontkamera genannt wurden.

Videoaufnahmen gelingen mit dem Nokia 4.2 mit einer ähnlichen Qualität, wie unsere Testfotografien. Ein Bildstabilisator gleicht Verwackelungen dabei zuverlässig aus und auch der Wechsel von hellen zu dunklen Bildbereichen gelingt schnell und ohne Verzögerung. Farben wirken allerdings etwas blass. Die Auflösung kann vom Anwender in den Stufen FHD 1.080p und HD 720p variiert werden. Ein High-Framerate-Modus oder ähnliches steht allerdings nicht zur Verfügung.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3
Zum Laden anklicken
ColorChecker Passport
ColorChecker Passport

Mit dem ColorChecker-Passport überprüfen wir, wie gut die Kamera des Nokia 4.2 Farben wiedergeben kann. Dabei zeigt sich, dass diese zumeist heller dargestellt werden, als sie im Original vorliegen. Lediglich dunkle Grautöne und ein Lilaton werden dunkler dargestellt als sie sein sollten.

Unter kontrollierten Lichtbedingungen kann das Nokia-Smartphone unseren Testchart gut wiedergeben. Dabei bleiben feine Details und Strukturen gut zu erkennen, Farben wirken allerdings etwas zu hell. Zudem stellt sich eine deutliche Blässe in den unteren Ecken ein.

Nokia 4.2 - Testchart
Nokia 4.2 - Testchart (Detail)
Nokia 4.2 - Testchart (Dunkel)

Zubehör und Garantie - 24 Monate Garantie auf Nokia-Smartphone

Im Lieferumfang des Nokia 4.2 befinden sich ein USB-Steckernetzteil mit passendem MicroUSB-Kabel und eine SIM-Needle. Für weiteres Zubehör müssen Anwender auf die Angebote von Drittherstellern zurückgreifen.

HMD Global gewährt Käufern des Nokia 4.2 einen Garantiezeitraum von 24 Monaten. Alles Wissenswerte dazu kann in unserem FAQ zum Thema "Garantie, Gewährleistung, Rückgaberecht" nachgelesen werden.

Eingabegeräte & Bedienung - Nokia 4.2 mit Google-Assistant-Taste

Nutzern des Nokia 4.2 steht Googles Standard-Tastatur-App GBoard für die Eingabe von Texten zur Verfügung. Damit lassen sich auch längere Sätze schnell und unkompliziert schreiben. Der Touchscreen reagiert dabei sehr zuverlässig auf Berührungen und übermittelt diese direkt an das System. Die Oberfläche des Bildschirms bietet den Fingerkuppen einen leichten Widerstand, wodurch längere Drag-and-Drop-Bewegungen ein wenig behindert werden. An der linken Geräteseite ist zudem noch ein extra Button angebracht, der den Google Assistant auslöst. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Taste kurz oder lang gedrückt wird. Andere Funktionen lassen sich allerdings nicht auf diese umlegen.

In unserem Test kam es vor, dass das Nokia 4.2 sehr lange brauchte, um aus dem Ruhezustand wieder aufgeweckt zu werden. Nach einem Reset trat dieser Effekt zwar nicht wieder auf, er soll aber hier nicht unerwähnt bleiben.

Zum Entsperren des Nokia-Smartphones können Anwender auf den rückseitig angebrachten Fingerabdrucksensor zurückgreifen. Dieser erkennt gespeicherte Fingerabdrücke zuverlässig, wobei der gespeicherte Abdruck recht genau auf dem Sensor platziert werden muss. Der Lagesensor reagiert ebenfalls schnell auf Bewegungen des Smartphones und passt die Bildschirmausrichtung entsprechend der Lage des Nokia-Telefons an.

Display - Kein PWM beim Nokia 4.2

Subpixel
Subpixel

Der Bildschirm des Nokia 4.2 besteht aus einem 5,71 Zoll großen IPS-Panel und bietet eine Auflösung von 1.520 x 720 Bildpunkten. Die durchschnittliche Helligkeit liegt mit 424 cd/m² am unteren Ende unseres Testfelds, wobei die Ausleuchtung mit 91 Prozent für einen Platz im Mittelfeld reicht. Im APL50-Test erreicht das günstige Smartphone einen etwas höheren Wert von 442 cd/m² und ohne Sensor messen wir eine Leuchtkraft von 450 cd/m². Die niedrigst einstellbare Helligkeit liegt bei 1,93 cd/m². Außerdem konnten wir feststellen, das beim Nokia 4.2 kein PWM für die Helligkeitsregelung zum Einsatz kommt.

407
cd/m²
437
cd/m²
420
cd/m²
406
cd/m²
445
cd/m²
431
cd/m²
429
cd/m²
438
cd/m²
406
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 445 cd/m² Durchschnitt: 424.3 cd/m² Minimum: 1.93 cd/m²
Ausleuchtung: 91 %
Helligkeit Akku: 445 cd/m²
Kontrast: 1712:1 (Schwarzwert: 0.26 cd/m²)
ΔE Color 5.9 | 0.6-29.43 Ø6
ΔE Greyscale 6.8 | 0.64-98 Ø6.2
92% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.2
Nokia 4.2
IPS, 1520x720, 5.71
Samsung Galaxy M20
PLS TFT, 2340x1080, 6.3
Sony Xperia L3
IPS, 1440x720, 5.7
Xiaomi Redmi Note 7
IPS, 2340x1080, 6.3
Motorola Moto G7 Power
IPS, 1570x720, 6.2
Bildschirm
-10%
30%
22%
9%
Helligkeit Bildmitte
445
452
2%
533
20%
541
22%
608
37%
Brightness
424
445
5%
533
26%
540
27%
585
38%
Brightness Distribution
91
92
1%
89
-2%
91
0%
92
1%
Schwarzwert *
0.26
0.41
-58%
0.25
4%
0.33
-27%
0.36
-38%
Kontrast
1712
1102
-36%
2132
25%
1639
-4%
1689
-1%
DeltaE Colorchecker *
5.9
5.3
10%
2.8
53%
2.7
54%
5.08
14%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
9.3
9.5
-2%
5.1
45%
4.6
51%
8.74
6%
DeltaE Graustufen *
6.8
6.8
-0%
1.9
72%
3.1
54%
5.9
13%
Gamma
2.2 100%
2.23 99%
2.11 104%
2.26 97%
2.219 99%
CCT
8443 77%
8355 78%
6149 106%
6853 95%
7772 84%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9370 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Unsere Messungen bescheinigen dem Nokia 4.2 ein sehr gutes Kontrastverhältnis von 1.712:1 und einen ebenfalls guten Schwarzwert von 0,26 cd/m². Mit beiden Werten ladet das Android-Smartphone auf dem zweiten Platz in unserem Testfeld.

Die CalMAN-Analyse zeigt außerdem, dass Farben mit einem deutlichen Blaustich dargestellt werden. Neben einem per Zeitsteuerung aktivierbaren Nachtlichtmodus können Nutzer die Farbdarstellung im Einstellungsmenü beeinflussen. Hier steht eine frei einstellbare Skala für den Weißabgleich zur Verfügung, über welche sich die Farbtemperatur zwischen warm und kalt anpassen lässt.

CalMAN - Farbraum
CalMAN - Farbraum
CalMAN - Farbtreue
CalMAN - Farbtreue
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Sättigung
CalMAN - Sättigung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
28.8 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 13.2 ms steigend
↘ 15.6 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 67 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.9 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
55.2 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 27.6 ms steigend
↘ 27.6 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 90 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (39.7 ms).

Das Nokia 4.2 kann im Freien gut verwendet werden, solange Anwender schattige Plätze bevorzugen. Die Helligkeit reicht dabei nicht aus, um Bildinhalte in direktem Sonnenlicht gut lesbar darzustellen. Außerdem treten hierbei starke Reflexionen und Spiegelungen von Objekten in der Umgebung auf, die die Sicht zusätzlich behindern.

Außeneinsatz
Außeneinsatz
Außeneinsatz
Außeneinsatz

Das IPS-Panel des Nokia 4.2 ist sehr blickwinkelstabil. Bildinhalte lassen sich aus nahezu jedem Blickwinkel ablesen, ohne dass diese dabei verzerrt oder mit verfälschten Farben angezeigt werden. Sofern keine Spiegelungen die Sicht behindern, kann das Nokia-Handy auch aus ungewöhnlichen Positionen heraus verwendet werden.

Blickwinkelstabilität
Blickwinkelstabilität
Blickwinkelstabilität
Blickwinkelstabilität

Leistung - Einfaches Android-Smartphone für alltägliche Anwendungen

Im Nokia 4.2 sorgen ein Qualcomm Snapdragon 439 und 3 GB Arbeitsspeicher für den Systembetrieb. Für die Darstellung von grafischen Inhalten ist eine Qualcomm-Adreno-505-Grafikeinheit verantwortlich und ein 32 GB fassender eMMC-Flashspeicher bietet Platz für die Installation von Anwendungen und der Speicherung eigener Daten.

In den Benchmarks erreicht das Nokia-Smartphone Ergebnisse, die am unteren Ende unseres Testfelds liegen. Dabei kann es sich sowohl in system- als auch in grafiklastigen Tests vor dem Sony Xperia L3 und hinter dem Motorola Moto G7 Power einordnen. Im Alltag lässt sich das Android-Handy flüssig bedienen und Apps werden schnell geöffnet. Rucklern oder ähnlichem sind wir während unseres Testzeitraums nicht begegnet.

Geekbench 4.4
Compute RenderScript Score (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
3183 Points ∼57%
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
3704 Points ∼66% +16%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
Points ∼0% -100%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
5576 Points ∼100% +75%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
4058 Points ∼73% +27%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
  (3183 - 3199, n=2)
3191 Points ∼57% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (663 - 21070, n=320)
4684 Points ∼84% +47%
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
3267 Points ∼55%
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
4096 Points ∼69% +25%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
Points ∼0% -100%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
5913 Points ∼100% +81%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
4515 Points ∼76% +38%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
  (3068 - 3267, n=3)
3192 Points ∼54% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (883 - 11598, n=379)
4700 Points ∼79% +44%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
891 Points ∼54%
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
1320 Points ∼81% +48%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
Points ∼0% -100%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
1639 Points ∼100% +84%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
1256 Points ∼77% +41%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
  (863 - 903, n=3)
886 Points ∼54% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (390 - 4824, n=379)
1419 Points ∼87% +59%
PCMark for Android
Work 2.0 performance score (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
4623 Points ∼75%
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
5269 Points ∼85% +14%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
4912 Points ∼79% +6%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
6187 Points ∼100% +34%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
6076 Points ∼98% +31%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
  (4594 - 4791, n=3)
4669 Points ∼75% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2630 - 11440, n=371)
5249 Points ∼85% +14%
Work performance score (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
6228 Points ∼83%
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
5802 Points ∼77% -7%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
6385 Points ∼85% +3%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
6870 Points ∼92% +10%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
7498 Points ∼100% +20%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
  (5880 - 6228, n=3)
6104 Points ∼81% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1077 - 14439, n=542)
5678 Points ∼76% -9%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
2172 Points ∼81%
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
2028 Points ∼75% -7%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
Points ∼0% -100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
  (2134 - 2172, n=3)
2152 Points ∼80% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1740 - 15735, n=57)
2697 Points ∼100% +24%
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
401 Points ∼14%
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
964 Points ∼35% +140%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
Points ∼0% -100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
  (401 - 412, n=3)
407 Points ∼15% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (203 - 14536, n=57)
2792 Points ∼100% +596%
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
490 Points ∼19%
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
1091 Points ∼43% +123%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
Points ∼0% -100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
  (490 - 502, n=3)
496 Points ∼20% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (253 - 14786, n=57)
2534 Points ∼100% +417%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
1500 Points ∼54%
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
1657 Points ∼60% +10%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
980 Points ∼35% -35%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
2768 Points ∼100% +85%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
2260 Points ∼82% +51%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
  (1500 - 1657, n=3)
1584 Points ∼57% +6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (573 - 4635, n=379)
1957 Points ∼71% +30%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
413 Points ∼23%
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
488 Points ∼28% +18%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
391 Points ∼22% -5%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
1262 Points ∼72% +206%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
423 Points ∼24% +2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
  (413 - 419, n=3)
417 Points ∼24% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (75 - 8374, n=379)
1761 Points ∼100% +326%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
492 Points ∼30%
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
579 Points ∼35% +18%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
451 Points ∼28% -8%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
1436 Points ∼88% +192%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
516 Points ∼32% +5%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
  (492 - 502, n=3)
498 Points ∼30% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (93 - 6875, n=380)
1634 Points ∼100% +232%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
1516 Points ∼55%
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
1677 Points ∼60% +11%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
987 Points ∼36% -35%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
2772 Points ∼100% +83%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
  (1516 - 1594, n=3)
1567 Points ∼57% +3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (375 - 4703, n=408)
1866 Points ∼67% +23%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
712 Points ∼30%
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
650 Points ∼28% -9%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
663 Points ∼28% -7%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
2006 Points ∼86% +182%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
  (712 - 732, n=3)
725 Points ∼31% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (70 - 20154, n=408)
2340 Points ∼100% +229%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
807 Points ∼39%
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
752 Points ∼36% -7%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
715 Points ∼34% -11%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
2073 Points ∼100% +157%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
  (807 - 832, n=3)
823 Points ∼40% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (88 - 10427, n=408)
1966 Points ∼95% +144%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
1575 Points ∼58%
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
1657 Points ∼61% +5%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
998 Points ∼37% -37%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
2708 Points ∼100% +72%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
2260 Points ∼83% +43%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
  (1575 - 1651, n=3)
1612 Points ∼60% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (486 - 4492, n=459)
1864 Points ∼69% +18%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
366 Points ∼25%
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
488 Points ∼34% +33%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
378 Points ∼26% +3%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
1189 Points ∼82% +225%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
423 Points ∼29% +16%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
  (366 - 370, n=3)
369 Points ∼25% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (53 - 7150, n=459)
1452 Points ∼100% +297%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
441 Points ∼32%
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
582 Points ∼42% +32%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
439 Points ∼31% 0%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
1358 Points ∼97% +208%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
516 Points ∼37% +17%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
  (441 - 447, n=3)
445 Points ∼32% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (68 - 6319, n=460)
1398 Points ∼100% +217%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
1568 Points ∼55%
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
1677 Points ∼59% +7%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
1026 Points ∼36% -35%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
2834 Points ∼100% +81%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
2309 Points ∼81% +47%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
  (1568 - 1596, n=3)
1581 Points ∼56% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (293 - 4454, n=500)
1727 Points ∼61% +10%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
704 Points ∼37%
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
650 Points ∼34% -8%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
624 Points ∼32% -11%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
1925 Points ∼100% +173%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
799 Points ∼42% +13%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
  (704 - 724, n=3)
717 Points ∼37% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (43 - 11302, n=499)
1891 Points ∼98% +169%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
802 Points ∼39%
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
752 Points ∼36% -6%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
684 Points ∼33% -15%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
2073 Points ∼100% +158%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
935 Points ∼45% +17%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
  (802 - 824, n=3)
816 Points ∼39% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (55 - 8136, n=502)
1636 Points ∼79% +104%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
12390 Points ∼65%
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
12500 Points ∼65% +1%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
11696 Points ∼61% -6%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
19087 Points ∼100% +54%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
16162 Points ∼85% +30%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
  (12096 - 12673, n=3)
12386 Points ∼65% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (735 - 45072, n=661)
14062 Points ∼74% +13%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
13440 Points ∼46%
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
13392 Points ∼45% 0%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
10008 Points ∼34% -26%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
29496 Points ∼100% +119%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
14526 Points ∼49% +8%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
  (13440 - 13615, n=3)
13522 Points ∼46% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (536 - 209204, n=659)
21674 Points ∼73% +61%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
13192 Points ∼50%
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
13183 Points ∼50% 0%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
10340 Points ∼39% -22%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
26308 Points ∼100% +99%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
14860 Points ∼56% +13%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
  (13192 - 13315, n=3)
13251 Points ∼50% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (662 - 97276, n=659)
17596 Points ∼67% +33%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
23 fps ∼45%
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
14 fps ∼27% -39%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
fps ∼0% -100%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
51 fps ∼100% +122%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
24 fps ∼47% +4%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
  (23 - 23, n=3)
23 fps ∼45% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.5 - 322, n=682)
37.5 fps ∼74% +63%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
34 fps ∼77%
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
12 fps ∼27% -65%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
fps ∼0% -100%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
44 fps ∼100% +29%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
37 fps ∼84% +9%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
  (34 - 35, n=3)
34.3 fps ∼78% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1 - 120, n=691)
27.8 fps ∼63% -18%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
9.8 fps ∼43%
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
7 fps ∼30% -29%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
fps ∼0% -100%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
23 fps ∼100% +135%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
10 fps ∼43% +2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
  (9.8 - 19, n=3)
12.9 fps ∼56% +32%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.8 - 175, n=588)
21.6 fps ∼94% +120%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
18 fps ∼90%
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
6.2 fps ∼31% -66%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
fps ∼0% -100%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
20 fps ∼100% +11%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
19 fps ∼95% +6%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
  (9.9 - 18, n=3)
15.3 fps ∼77% -15%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.2 - 115, n=597)
19.2 fps ∼96% +7%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
6.4 fps ∼36%
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
4.3 fps ∼24% -33%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
fps ∼0% -100%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
15 fps ∼85% +134%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
6.9 fps ∼39% +8%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
  (6.4 - 6.4, n=3)
6.4 fps ∼36% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.87 - 117, n=454)
17.7 fps ∼100% +177%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
13 fps ∼78%
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
3.8 fps ∼23% -71%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
fps ∼0% -100%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
13 fps ∼78% 0%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
15 fps ∼90% +15%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
  (13 - 14, n=3)
13.3 fps ∼80% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.2 - 110, n=456)
16.6 fps ∼100% +28%
GFXBench
Aztec Ruins High Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
3.9 fps ∼38%
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
2.7 fps ∼26% -31%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
fps ∼0% -100%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
4.8 fps ∼47% +23%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
4.2 fps ∼41% +8%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
  (3.9 - 4.1, n=3)
3.97 fps ∼39% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.61 - 60, n=172)
10.2 fps ∼100% +162%
2560x1440 Aztec Ruins High Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
1.2 fps ∼17%
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
1.7 fps ∼24% +42%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
fps ∼0% -100%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
3.2 fps ∼45% +167%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
1.3 fps ∼18% +8%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
  (1.2 - 1.2, n=3)
1.2 fps ∼17% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.21 - 33, n=171)
7.05 fps ∼100% +488%
Aztec Ruins Normal Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
6.6 fps ∼44%
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
4.3 fps ∼29% -35%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
fps ∼0% -100%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
7.6 fps ∼51% +15%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
6.7 fps ∼45% +2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
  (6.4 - 6.6, n=2)
6.5 fps ∼44% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.4 - 60, n=176)
14.9 fps ∼100% +126%
1920x1080 Aztec Ruins Normal Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
3.6 fps ∼22%
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
4.7 fps ∼28% +31%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
fps ∼0% -100%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
8.7 fps ∼52% +142%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
3.9 fps ∼23% +8%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
  (3.6 - 3.7, n=3)
3.67 fps ∼22% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.6 - 87, n=176)
16.6 fps ∼100% +361%
off screen Car Chase Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
3.5 fps ∼29%
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
2.6 fps ∼21% -26%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
fps ∼0% -100%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
9.1 fps ∼75% +160%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
3.9 fps ∼32% +11%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
  (3.5 - 3.6, n=3)
3.53 fps ∼29% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.6 - 73, n=379)
12.1 fps ∼100% +246%
on screen Car Chase Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
7 fps ∼65%
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
2.7 fps ∼25% -61%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
fps ∼0% -100%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
7.8 fps ∼72% +11%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
7.8 fps ∼72% +11%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
  (7 - 7.3, n=3)
7.1 fps ∼66% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.1 - 60, n=383)
10.8 fps ∼100% +54%
Basemark GPU
1920x1080 OpenGL Medium Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
4.41 fps ∼26%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
 
4.41 fps ∼26% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.24 - 37.4, n=59)
17 fps ∼100% +285%
Vulkan Medium Native (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
6.62 fps ∼47%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
 
6.62 fps ∼47% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.57 - 37.3, n=53)
14.2 fps ∼100% +115%
1920x1080 Vulkan Medium Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
4.16 fps ∼24%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
 
4.16 fps ∼24% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.88 - 39.7, n=50)
17.5 fps ∼100% +321%
AnTuTu v7 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
77652 Points ∼54%
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
108360 Points ∼76% +40%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
77798 Points ∼54% 0%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
143352 Points ∼100% +85%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
106439 Points ∼74% +37%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
  (75175 - 79792, n=3)
77540 Points ∼54% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (17073 - 462516, n=290)
141701 Points ∼99% +82%
VRMark - Amber Room (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
552 Score ∼26%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
 
552 Score ∼26% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (119 - 5025, n=57)
2139 Score ∼100% +288%
BaseMark OS II
Web (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
834 Points ∼77%
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
984 Points ∼91% +18%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
776 Points ∼71% -7%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
1086 Points ∼100% +30%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
1078 Points ∼99% +29%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
  (834 - 1083, n=3)
918 Points ∼85% +10%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (7 - 1745, n=626)
754 Points ∼69% -10%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
1000 Points ∼43%
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
1038 Points ∼45% +4%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
760 Points ∼33% -24%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
2308 Points ∼100% +131%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
1081 Points ∼47% +8%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
  (1000 - 1009, n=3)
1005 Points ∼44% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (18 - 16996, n=626)
2035 Points ∼88% +104%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
1316 Points ∼44%
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
2973 Points ∼100% +126%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
1247 Points ∼42% -5%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
2332 Points ∼78% +77%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
2049 Points ∼69% +56%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
  (655 - 1335, n=3)
1102 Points ∼37% -16%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (21 - 7500, n=626)
1503 Points ∼51% +14%
System (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
2687 Points ∼52%
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
3957 Points ∼77% +47%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
2517 Points ∼49% -6%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
5141 Points ∼100% +91%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
4399 Points ∼86% +64%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
  (2238 - 2687, n=3)
2516 Points ∼49% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (369 - 14189, n=626)
2951 Points ∼57% +10%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
1310 Points ∼56%
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
1862 Points ∼80% +42%
Sony Xperia L3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
1166 Points ∼50% -11%
Xiaomi Redmi Note 7
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
2342 Points ∼100% +79%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
1800 Points ∼77% +37%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
  (1124 - 1312, n=3)
1249 Points ∼53% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1 - 6097, n=626)
1478 Points ∼63% +13%
Basemark ES 3.1 / Metal - offscreen Overall Score (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
133 Points ∼18%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
 
133 Points ∼18% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (35 - 2754, n=102)
730 Points ∼100% +449%

In den Browserbenchmarks erreicht das Nokia 4.2 Ergebnisse, die für den vorletzten Platz in unserem Testfeld reichen. Auch hier kann das Android-Handy das Sony Xperia L3 hinter sich lassen, muss sich aber gegenüber der restlichen Konkurrenz geschlagen geben. Im Alltag können Anwender flüssig durch Webseiten browsen und Medieninhalte stehen nach kurzer Zeit zur Verfügung.

Jetstream 2 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (9.13 - 133, n=100)
35.5 Points ∼100% +123%
Samsung Galaxy M20 (Samsung Brwoser 9.2)
22.57 Points ∼64% +42%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (15.9 - 16.9, n=2)
16.4 Points ∼46% +3%
Nokia 4.2 (Chrome 74)
15.921 Points ∼45%
Sony Xperia L3 (Chrome 72)
13.684 Points ∼39% -14%
Speedometer 2.0 - Result
Durchschnitt der Klasse Smartphone (6.42 - 157, n=89)
39.6 runs/min ∼100% +117%
Samsung Galaxy M20
19.3 runs/min ∼49% +6%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (18.2 - 18.5, n=2)
18.3 runs/min ∼46% 0%
Nokia 4.2 (Chrome 74)
18.23 runs/min ∼46%
Sony Xperia L3 (Chrome 72)
14.7 runs/min ∼37% -19%
WebXPRT 3 - ---
Durchschnitt der Klasse Smartphone (19 - 184, n=157)
66.9 Points ∼100% +76%
Xiaomi Redmi Note 7 (Chrome 72)
61 Points ∼91% +61%
Samsung Galaxy M20
52 Points ∼78% +37%
Nokia 4.2 (Chrome 74)
38 Points ∼57%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (34 - 38, n=3)
36.3 Points ∼54% -4%
Sony Xperia L3 (Chrome 72)
30 Points ∼45% -21%
Octane V2 - Total Score
Xiaomi Redmi Note 7 (Chrome 72)
10679 Points ∼100% +122%
Samsung Galaxy M20
9087 Points ∼85% +89%
Motorola Moto G7 Power
8420 Points ∼79% +75%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (894 - 49388, n=684)
6701 Points ∼63% +39%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (4701 - 4958, n=3)
4823 Points ∼45% 0%
Nokia 4.2 (Chrome 74)
4810 Points ∼45%
Sony Xperia L3 (Chrome 72)
4422 Points ∼41% -8%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Sony Xperia L3 (Chrome 72)
11184.8 ms * ∼100% -15%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (571 - 59466, n=709)
10602 ms * ∼95% -9%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439 (9768 - 10143, n=3)
9914 ms * ∼89% -1%
Nokia 4.2 (Chrome 74)
9768.3 ms * ∼87%
Xiaomi Redmi Note 7 (Chrome 72)
3948 ms * ∼35% +60%
Samsung Galaxy M20
3703 ms * ∼33% +62%

* ... kleinere Werte sind besser

Anwendern steht im Nokia 4.2 ein 32 GB fassender eMMC-Flashspeicher zur Verfügung, von dem circa 25 GB für die Installation von Anwendungen und der Speicherung eigener Daten verwendet werden können. In den Speicher-Benchmarks liegen die Schreib- und Leseraten deutlich unter den Werten vergleichbarer Geräte. Dabei konnten wir im Alltag aber keine Verzögerungen feststellen, die auf einen langsamen Dateizugriff zurückzuführen sind. Als Dateisysteme stehen FAT und FAT32 zur Verfügung, exFAT wird hingegen nicht unterstützt.

Der interne Speicher kann laut Hersteller mit einer microSD-Karte um bis zu 400 GB erweitert werden. Mit unserer Referenzspeicherkarte Toshiba Exceria Pro M501 erreicht der Kartenleser gute Geschwindigkeiten, die auf einem Niveau mit den übrigen Geräten in unserem Testfeld liegen.

Nokia 4.2Samsung Galaxy M20Sony Xperia L3Xiaomi Redmi Note 7Motorola Moto G7 PowerDurchschnittliche 32 GB eMMC FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
312%
124%
282%
495%
138%
161%
Sequential Write 256KB SDCard
65.87 (Toshiba Exceria Pro M501)
65.29 (Toshiba Exceria Pro M501)
-1%
61.67 (Toshiba Exceria Pro M501)
-6%
59.51 (Toshiba Exceria Pro M501)
-10%
65.45 (Toshiba Exceria Pro M501)
-1%
50.2 (3.4 - 87.1, n=140)
-24%
49.1 (1.7 - 87.1, n=417)
-25%
Sequential Read 256KB SDCard
86.74 (Toshiba Exceria Pro M501)
81.48 (Toshiba Exceria Pro M501)
-6%
80.91 (Toshiba Exceria Pro M501)
-7%
83.18 (Toshiba Exceria Pro M501)
-4%
86.73 (Toshiba Exceria Pro M501)
0%
68.9 (8.2 - 96.5, n=140)
-21%
67.3 (8.1 - 96.5, n=417)
-22%
Random Write 4KB
4.31
44
921%
16.36
280%
16.06
273%
72
1571%
18.3 (0.75 - 77.3, n=181)
325%
21.5 (0.14 - 250, n=734)
399%
Random Read 4KB
17.51
64
266%
28.83
65%
82.94
374%
67.5
285%
38.9 (3.59 - 117, n=181)
122%
46.5 (1.59 - 196, n=734)
166%
Sequential Write 256KB
18.17
137
654%
87.52
382%
204.72
1027%
215.21
1084%
94.6 (14.8 - 189, n=181)
421%
95.4 (2.99 - 590, n=734)
425%
Sequential Read 256KB
220.39
300
36%
290.89
32%
283.36
29%
292.44
33%
236 (25.8 - 452, n=181)
7%
269 (12.1 - 1504, n=734)
22%

Spiele - Nokia 4.2 nur für einfache Games

HMD Global setzt im Nokia 4.2 auf eine Qualcomm-Adreno-505-Grafikeinheit für die Darstellung von grafischen Inhalten. Diese GPU kommt häufig in Mittelklasse Smartphones zum Einsatz und ist für Spiele mit einfachen bis mittleren Ansprüchen an die Leistung geeignet. Die von uns mit Gamebench getesteten Titel "Arena of Valor" und "Shadow Fight 3" liefen dabei auf niedrigen Detailstufen flüssig und die Frameraten wurden auch auf höheren Einstellungsstufen meist über der 30-fps-Marke halten. Anspruchsvollere Spiele, wie Asphalt 9: Legends, zeigten allerdings gelegentliche Leistungseinbrüche, die sich in einem nicht ganz flüssigen Spielablauf bemerkbar machten.

Der Touchscreen des Nokia 4.2 reagierte dabei jederzeit zuverlässig und auch längere Drag-and-Drop-Bewegungen bereiteten uns keine Schwierigkeiten. Der Lagensensor setzte Bewegungen des Smartphones ebenfalls zuverlässig in Steuerungsbefehle um.

Arena of Valor
Arena of Valor
Asphalt 9: Legends
Asphalt 9: Legends
Shadow Fight 3
Shadow Fight 3
Arena of Valor
010203040Tooltip
; min: Ø31.1 (30-32)
; high HD: Ø32.2 (29-33)
Asphalt 9: Legends
0102030Tooltip
; High Quality: Ø26.5 (18-30)
; Standard / low: Ø29.6 (28-30)
Shadow Fight 3
0102030405060Tooltip
; high: Ø46.7 (29-60)
; minimal: Ø47.4 (35-60)

Emissionen - Handy mit 3,5-mm-Klinkenanschluss

Temperatur

Unsere Messungen bescheinigen dem Nokia 4.2 Oberflächentemperaturen von bis zu 35,5 °C im Leerlauf und bis zu 37 °C unter Last. Dabei fühlt sich das Smartphone lediglich warm an und wird nie zu heiß, um es beispielsweise in der Hand halten zu können. Während unseres Test sind uns zudem keine Einschränkungen aufgefallen, die auf zu hohe Temperaturen im Inneren zurückgeführt werden können.

Max. Last
 34 °C34.4 °C37 °C 
 33.6 °C33.5 °C36.4 °C 
 32.7 °C33.3 °C35.9 °C 
Maximal: 37 °C
Durchschnitt: 34.5 °C
33.1 °C34.5 °C34.4 °C
32.8 °C32.8 °C34.9 °C
32.9 °C33.1 °C33.3 °C
Maximal: 34.9 °C
Durchschnitt: 33.5 °C
Netzteil (max.)  31 °C | Raumtemperatur 22 °C | Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 34.5 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone v7 auf 33.1 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 37 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.5 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 34.9 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.1 °C).
(±) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 32.9 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33.1 °C.
Wärmebildaufnahme - Oberseite
Wärmebildaufnahme - Oberseite
Wärmebildaufnahme - Unterseite
Wärmebildaufnahme - Unterseite

Lautsprecher

Lautsprechercharakteristik
Lautsprechercharakteristik

Der Lautsprecher des Nokia 4.2 bietet eine vergleichsweise hohe Lautstärke. Das Klangspektrum ist dabei auf die hohen Mitten ausgeprägt und fällt unterhalb der mittigen Töne stark ab. Für die Übertragung von Sprache ist die Qualität gut geeignet, Medienhalte klingen aber blass und kraftlos. Daher empfehlen sich externe Lautsprecher oder Kopfhörer, die neben Bluetooth 4.2 auch über einen 3,5-mm-Klinkenanschluss mit dem Smartphone verbunden werden können. Dieser nimmt entsprechende Stecker fest auf und beeinflusst die Klangqualität nicht negativ.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2032.844.82525.534.83127.525.64022.326.85028.530.76318.925.68020.220.910021.624.412518.721.716020.232.620017.13425014.64231515.947.640015.448.150016.556.663014.262.880014.568.9100013.373125013.472.3160013.671.2200014.270.7250014.670.8315013.674.1400014.480.7500014.581.5630014.273.7800014.670.81000014.868.51250014.9661600015.248.5SPL26.587.1N0.861.8median 14.6median 68.5Delta0.812.232.238.227.828.724.127.324.924.633.331.223.826.526.230.326.224.917.427.417.238.317.338.516.446.316.252.215.757.514.661.216.366.313.472.713.873.414.373.113.871.614.370.314.67113.775.414.579.714.479.414.373.514.669.714.667.814.568.614.85026.786.40.863median 14.6median 68.61.411.7hearing rangehide median Pink NoiseNokia 4.2Sony Xperia L3
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Nokia 4.2 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (87.1 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 34.8% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9.9% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | verringerte Mitten, vom Median 6.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.4% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 5.8% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (6.3% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (26.1% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 62% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 9% vergleichbar, 29% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 77% aller getesteten Geräte waren besser, 5% vergleichbar, 18% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Sony Xperia L3 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (86.4 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 30.6% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (10.1% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.9% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.6% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 5.4% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (5.6% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (22.5% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 34% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 11% vergleichbar, 55% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 58% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 34% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Akkulaufzeit - Geringer Energieverbrauch im Nokia-Smartphone

Energieaufnahme

Unsere Messungen bescheinigen dem Nokia-Smartphone eine Leistungsaufnahme von mindestens 0,74 Watt im Leerlauf und maximal 4,15 Watt unter Last. Damit liegt der Energiebedarf auf einem Niveau mit den übrigen Geräten in unserem Testfeld.

Das mitgelieferte Ladegerät bietet eine Ausgangsleistung von 5 Watt und ist damit ausreichend hoch dimensioniert, um das Nokia 4.2 mit ausreichend Energie versorgen zu können.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.02 / 0.16 Watt
Idledarkmidlight 0.74 / 1.9 / 2.21 Watt
Last midlight 3.04 / 4.15 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Nokia 4.2
3000 mAh
Samsung Galaxy M20
5000 mAh
Sony Xperia L3
3300 mAh
Xiaomi Redmi Note 7
4000 mAh
Motorola Moto G7 Power
5000 mAh
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 439
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
-22%
15%
-29%
-35%
-2%
-15%
Idle min *
0.74
0.94
-27%
0.57
23%
0.61
18%
1.1
-49%
0.723 (0.63 - 0.8, n=3)
2%
0.877 (0.2 - 3.4, n=769)
-19%
Idle avg *
1.9
2.37
-25%
1.5
21%
1.95
-3%
1.9
-0%
1.72 (1.6 - 1.9, n=3)
9%
1.734 (0.6 - 6.2, n=768)
9%
Idle max *
2.21
2.42
-10%
1.51
32%
2.03
8%
2.8
-27%
2.05 (1.73 - 2.21, n=3)
7%
2.02 (0.74 - 6.6, n=769)
9%
Last avg *
3.04
3.83
-26%
3.09
-2%
4.56
-50%
4.1
-35%
3.37 (3.04 - 3.9, n=3)
-11%
4.07 (0.8 - 10.8, n=763)
-34%
Last max *
4.15
5.07
-22%
4.15
-0%
9.15
-120%
6.9
-66%
4.77 (4.15 - 5.4, n=3)
-15%
5.9 (1.2 - 14.2, n=763)
-42%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

In unserem praxisnahen WLAN-Test erreicht das Nokia 4.2 ein Laufzeit von elfeinhalb Stunden bevor es wieder an ein Ladegerät angeschlossen werden muss. Damit liegt die Laufzeit über der des Sony Xperia L3, das mit seinem größeren Akku nicht so lange durchhält.

Das mitgelieferte Netzteil besitzt keine Schnellladefunktion, wodurch es circa drei Stunden benötigt, um den 3.000 mAh starken Akku vollständig aufzuladen.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
11h 36min
Nokia 4.2
3000 mAh
Samsung Galaxy M20
5000 mAh
Sony Xperia L3
3300 mAh
Xiaomi Redmi Note 7
4000 mAh
Motorola Moto G7 Power
5000 mAh
Akkulaufzeit
WLAN
696
927.5
33%
641
-8%
768
10%
2143
208%

Pro

+ Taste für Google Assistant
+ flüssiger Systembetrieb
+ DualSIM und microSD-Karte gleichzeitig möglich
+ brauchbare Kameraleistung

Contra

- geringer interner Speicher
- Apps lassen sich nicht auslagern
- dedizierte Assistant-Taste kann nicht mit anderer Funktion belegt werden
- Benutzerkontensteuerung nicht freigeschaltet

Fazit - Nokia 4.2 bietet gutes Preis-Leistungsverhältnis

Im Test: Nokia 4.2. Testgerät zur Verfügung gestellt von:
Im Test: Nokia 4.2. Testgerät zur Verfügung gestellt von:

In unserem Test zeigt sich das Nokia 4.2 als zuverlässiges Smartphone zu einem günstigen Preis. Trotz der geringen Speicherausstattung läuft das System flüssig und hat auch keine Schwierigkeiten damit, einfache und alltägliche Apps wie Internetbrowser, Whatsapp oder Mailanwendungen auszuführen. Die Akkulaufzeit entspricht ebenfalls unseren Erwartungen an die Kapazität und die Kameraleistung ist für diese Preisklasse mehr als angemessen. 


Käufer des Nokia 4.2 erhalten ein günstiges Smartphone mit einer guten Ausstattung. Die dedizierte Google-Assistant-Taste ist dabei ein nützliches Alleinstellungsmerkmal.

Hinzu kommt die Möglichkeit, zwei NanoSIM- und eine microSD-Karte gleichzeitig zu verwenden. Dadurch müssen sich Anwender nicht entscheiden, ob sie mehr Speicher oder eine zweite SIM-Karte verwenden wollen. Als kleines Manko bleibt die Tatsache, dass Anwendungen nicht auf die SD-Karte ausgelagert werden können. Somit steht nur wenig Platz für die Installation von Apps zur Verfügung. Außerdem lassen sich keine Benutzerkonten einrichten, was die Verwendung durch mehrere Personen etwas eingeschränkt.

Nokia 4.2 - 24.06.2019 v6(old)
Mike Wobker

Gehäuse
84%
Tastatur
65 / 75 → 87%
Pointing Device
83%
Konnektivität
33 / 60 → 56%
Gewicht
91%
Akkulaufzeit
94%
Display
84%
Leistung Spiele
28 / 63 → 44%
Leistung Anwendungen
48 / 70 → 69%
Temperatur
90%
Lautstärke
100%
Audio
59 / 91 → 65%
Kamera
58%
Durchschnitt
71%
81%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Nokia 4.2 im Test: Günstiges Smartphone mit Google-Assistant-Button
Autor: Mike Wobker, 26.06.2019 (Update: 26.06.2019)
Mike Wobker
Mike Wobker - Editor
Meine ersten IT-Gehversuche habe ich auf einem 386er mit ganzen 4 MB Arbeitsspeicher gemacht. Danach folgten diverse PCs und Notebooks, die ich im Freundes- und Bekanntenkreis betreut und repariert habe. Nach einer Ausbildung zum Fernmeldeanlagentroniker und einigen Jahren Berufserfahrung, folgte der Bachelorabschluss zum Wirtschaftsingenieur. Heute lebe ich meine Faszination für IT, Technik und mobile Geräte über das Schreiben von Testberichten aus. In meiner Freizeit widme ich mich gerne der veganen Küche und verbringe Zeit mit meiner Familie, zu der auch eine ganze Reihe tierischer Mitbewohner zählen.