Notebookcheck

Test Nokia 2.1 Smartphone

Mike Wobker, 👁 Florian Schmitt, Andrea Grüblinger, 04.12.2018

Günstig 2.1. Der Nachfolger des Nokia 2 präsentiert sich nochmals günstiger und bietet ein Quäntchen mehr Leistung als das Vorgängermodell. Die Speicherausstattung bleibt allerdings mager, wobei Android Oreo in der One-Edition für aktuelle Sicherheitspatches sorgt. Für wen das Nokia 2.1 geeignet ist und welche Leistung erwartet werden kann, klären wir in unserem Testbericht.

Nokia 2.1

Der finnische Hersteller HMD Global führt die Marke Nokia zum Android-One-System und sorgt somit für stets aktuelle Systeme auf seinen Smartphones. Das dieses Konzept zu einem puren Android-Erlebnis ohne lästige Drittanbieter-Apps führt, konnten bereits die Geräte Nokia 3.1 und Nokia 7.1 in unseren Tests unter Beweis stellen. Der niedrigere Hardware-Hunger wirkt sich dabei auch positiv auf den Preis aus, wobei das Nokia 2.1 die Spezifikationen an den unteren Rand des Möglichen führt.

Mit Qualcomms Snapdragon 425 mit integrierter Adreno-308-Grafikeinheit kommt ein bereits über zwei Jahre altes SoC zum Einsatz. In Verbindung mit 1 GB RAM und 8 GB großem eMMC-Flashspeicher ist zudem kaum Spielraum für eigene Daten vorhanden. Zugleich sollten sich Anwender auf Apps beschränken, die nur wenig Anspruch an die Systemleistung stellen.

Da sich auch andere Hersteller mit sehr günstigen Smartphones am Markt befinden, vergleichen wir das Nokia 2.1 mit Konkurrenzgeräten in einem ähnlichen Preisbereich. Neben dem Vorgängermodell Nokia 2 befinden sich daher auch das Gigaset GS100, Honors 7A und das Wiko Jerry 3 in unserem Testfeld.

Nokia 2.1 (2 Serie)
Hauptspeicher
1024 MB 
, LPDDR3
Bildschirm
5.5 Zoll 16:9, 1280 x 720 Pixel 267 PPI, kapazitiv, IPS, Corning Gorilla Glass, spiegelnd: ja
Massenspeicher
8 GB eMMC Flash, 8 GB 
, 6 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: 3,5mm-Klinke, Card Reader: microSD, bis zu 128GB, Helligkeitssensor, Sensoren: Näherungssensor, Beschleunigungssensor, microUSB
Netzwerk
802.11 b/g/n (b/g/n), Bluetooth 4.2, GSM (850/900/1800/1900), 3G HSPA (B1/B5/B8), LTE (B1/B3/B5/B7/B8/B20/B38/B40), Dual SIM, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 9.7 x 153.6 x 77.6
Akku
4000 mAh Lithium-Ion
Betriebssystem
Android 8.1 Oreo
Kamera
Primary Camera: 8 MPix
Secondary Camera: 5 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: 2 Lautsprecher, Tastatur: onscreen, Tastatur-Beleuchtung: ja, USB-Steckernetzteil, microUSB-Kabel, Stereo-Headset, Android One, 24 Monate Garantie, SAR-Wert (Kopf): 0,793 W/kg, SAR-Wert (Körper): 1,427 W/kg, Lüfterlos
Gewicht
174 g, Netzteil: 58 g
Preis
100 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Gehäuse - Android-Smartphone mit abnehmbarer Rückseite

Das Nokia 2.1 besteht aus einem Kunststoffgehäuse, das an den Rändern mit einer farbigen Zierleiste versehen ist. Unser Testmodell ist, wie auf den Bildern zu sehen, in der Farbvariante Blau/Kupfer gehalten. Hinzu kommen noch die Varianten Blau/Silber und Grau/Silber. Die Verarbeitung ist dabei solide und macht das Android-Smartphone auch für robustere Einsätze geeignet. Über die abnehmbare Rückseite können die NanoSIM- und microSD-Kartenschächte erreicht werden. Der Akku lässt sich darüber allerdings nicht entnehmen.

Durch das verwendete 16:9-Format ist das Nokia 2.1 etwas breiter als vergleichbare Smartphones. Dicke und Länge sind hingegen ähnlich, das Gewicht ist mit 174 Gramm allerdings ebenfalls erhöht.

Nokia 2.1
Nokia 2.1
Nokia 2.1
Nokia 2.1
Nokia 2.1

Größenvergleich

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Ausstattung - Nokia-Handy mit DualSIM plus microSD

HMD stattet das Nokia 2.1 mit dem günstigen Qualcomm Snapdragon 425 und einer integrierten Adreno-308-Grafikeinheit aus. Mit 1 GB RAM und 8 GB eMMC-Flashspeicher ist gerade genug Leistung vorhanden, um einfache Anwendungen, wie beispielsweise WhatsApp, flüssig zu betreiben. Dabei lassen sich auch einfache Spiele ausführen. Anwendungen die höhere Ansprüche an die Leistung stellen, laufen möglicherweise gar nicht oder nur stockend und mit langen Ladezeiten.

Für die kabelgebundene Datenübertragung steht ein microUSB-Port mit 2.0-Standard zur Verfügung und ein 3,5mm-Klinkenanschluss sowie Bluetooth 4.2 erlauben die Verbindung von Stereo-Headsets und Lautsprechern.

Software - Android-One im Nokia 2.1

Anwender des Nokia 2.1 können auf ein pures Android-Oreo-System in der One-Edition mit Sicherheitspatches auf dem Stand vom 5. Juni 2018 zurückgreifen. Dabei werden Systemupdates direkt von Google zur Verfügung gestellt und der Nutzer erhält ein stets aktuelles System. Außerdem sind keine Drittanbieter-Apps vorinstalliert, sodass sich keine unnötigen Anwendungen auf dem Android-Smartphone befinden.

Sollen mehrere Anwender das Nokia 2.1 verwenden, können dafür im Menü verschiedene Nutzerkonten eingerichtet werden.

Software Nokia 2.1
Software Nokia 2.1
Software Nokia 2.1
Software Nokia 2.1
Software Nokia 2.1

Kommunikation und GPS - Günstiges Smartphone mit LTE

Das Nokia 2.1 kann Mobilfunkverbindungen in GSM-, 3G- und LTE-Netzen herstellen. Letzteres ist dabei mit LTE der Kategorie 4 möglich und erlaubt Download-Geschwindigkeiten von bis zu 150 MBit/s und Uploadraten von bis zu 50 MBit/s.

Im Nahbereich steht Nutzern Bluetooth 4.2 und WLAN mit den Standards 802.11 b, g und n zur Verfügung. In unserem Test erreicht das Nokia-Handy mit 52,7 MBit/s bei der Übertragung und 48,7 MBit/s beim Empfang von Daten nur unterdurchschnittliche Geschwindigkeiten. Diese liegen aber dennoch auf dem Niveau vergleichbarer Geräte und sind für ein Smartphone dieser Preisklasse angemessen.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (5.9 - 939, n=311)
212 MBit/s ∼100% +335%
Gigaset GS100
PowerVR GE8100, MT6739, 8 GB eMMC Flash
97.9 MBit/s ∼46% +101%
Nokia 2
Adreno 304, 212 APQ8009, 8 GB eMMC Flash
55.4 MBit/s ∼26% +14%
Nokia 2.1
Adreno 308, 425, 8 GB eMMC Flash
48.7 (min: 29, max: 54) MBit/s ∼23%
Honor 7A
Adreno 505, 430, 16 GB eMMC Flash
45 MBit/s ∼21% -8%
Wiko Jerry 3
Mali-400 MP2, MT6580M, 16 GB eMMC Flash
12.5 MBit/s ∼6% -74%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (9.4 - 703, n=311)
206 MBit/s ∼100% +291%
Gigaset GS100
PowerVR GE8100, MT6739, 8 GB eMMC Flash
99.6 MBit/s ∼48% +89%
Nokia 2
Adreno 304, 212 APQ8009, 8 GB eMMC Flash
54.2 MBit/s ∼26% +3%
Nokia 2.1
Adreno 308, 425, 8 GB eMMC Flash
52.7 (min: 27, max: 58) MBit/s ∼26%
Honor 7A
Adreno 505, 430, 16 GB eMMC Flash
46.7 MBit/s ∼23% -11%
Wiko Jerry 3
Mali-400 MP2, MT6580M, 16 GB eMMC Flash
14.6 MBit/s ∼7% -72%
0102030405060Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø48.2 (29-54)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø51.7 (27-58)
GPS-Test im Freien
GPS-Test im Freien
GPS-Test im Innenraum
GPS-Test im Innenraum

Mit der App "GPS Test" überprüfen wir, wie gut das Nokia 2.1 seinen Standort bestimmen kann. Dabei zeigt sich, dass eine Ortung im Freien auf bis zu drei Meter genau möglich ist. In geschlossenen Räumen gelingt es dem Android-One-Smartphone hingegen nicht eine Satellitenverbindung herzustellen. Für die Standortbestimmung kann das Nokia-Handy auf GPS/AGPS, GLONASS und Beidou zurückgreifen.

Auf unserer obligatorischen Fahrradtour vergleichen wir das GPS im Nokia 2.1 mit unserem Referenzgerät Garmin Edge 520. Der aufgezeichnete Streckenverlauf liegt dabei auf langen Geraden auf dem tatsächlichen Weg. Kurven werden aber teilweise über große Entfernungen abgekürzt. Mit langsamen Richtungswechseln kommt das Android-Smartphone besser zurecht als mit abrupten Änderungen bei höheren Geschwindigkeiten. Das Nokia 2.1 ist daher nur für einfache Navigationsaufgaben geeignet.

GPS Nokia 2.1
GPS Nokia 2.1
GPS Nokia 2.1
GPS Nokia 2.1
GPS Nokia 2.1
GPS Nokia 2.1
GPS Garmin Edge 520
GPS Garmin Edge 520
GPS Garmin Edge 520
GPS Garmin Edge 520
GPS Garmin Edge 520
GPS Garmin Edge 520

Telefonfunktionen und Sprachqualität - Gute Verbindung mit dem Nokia 2.1

Anwendern steht im Nokia 2.1 Googles Standard-App für Telefonie zur Verfügung. Damit ist der direkte Zugriff auf eine Zifferntastatur möglich. Zwei weitere Tabs erlauben zudem das Einsehen von Anruflisten und gespeicherten Kontakten. Im Gespräch sind beide Teilnehmer klar zu verstehen. Die Lautstärke ist dabei allerdings etwas niedrig, sodass Telefonate zum Beispiel an befahrenen Straßen nicht ohne Verständigungsprobleme möglich sind. Das Klangspektrum ist zudem etwas unausgeglichen, sodass Teilnehmer etwas dumpf übertragen werden.

Kameras - Einfache Kameras für geringe Anforderungen

Frontkameraaufnahme
Frontkameraaufnahme

Das Nokia 2.1 bietet Nutzern eine einfache, 8 MP starke Hauptkamera und eine ebenfalls einfache, 5 MP starke Kamera auf der Vorderseite. Mit Letzterer lassen sich bei guten Lichtverhältnissen Porträtaufnahmen anfertigen, die nur im Detail etwas unscharf sind. Farben und Objektübergänge werden gut voneinander abgegrenzt, mit schlechter werdender Beleuchtung sinkt aber auch die Bildqualität. Im Einstellungsmenü lässt sich die Aufnahmequalität durch die Anpassung des Belichtungsmodus, Weißabgleichs und der Helligkeit beeinflussen. Außerdem ist eine Timerfunktion verfügbar.

Mit der Hauptkamera des Nokia 2.1 gelingen Panoramaaufnahmen mit einer mäßigen Qualität. Das gewählte Motiv ist zwar erkennbar, Farbübergänge sind aber stark verwaschen und Objektgrenzen werden nur bei sehr geraden Gegenständen klar wiedergegeben. Im Detail wirkt die Aufnahme unscharf und ist nur in der Gesamtansicht ansehnlich. Im Nahbereich sind Objekte und Farben deutlich besser voneinander abgegrenzt. Übergänge sind deutlich zu erkennen und nur in der Detailansicht unscharf. Außerhalb des Fokusbereichs nimmt die allgemeine Unschärfe aber dennoch sichtbar zu, sodass das gewählte Motiv zwingend im Fokus liegen sollte. Bei schlechten Lichtverhältnissen liefert die Kamera des Nokia-Handys ein überraschend brauchbares Ergebnis. Das Hauptmotiv wird zwar nur unscharf aufgenommen, Objekte im Bild bleiben aber erkennbar und Farben werden ebenfalls sichtbar wiedergegeben. Im Einstellungsmenü kann die Aufnahmequalität nur geringfügig beeinflusst werden, wobei dieselben Optionen wie für die Frontkamera zur Verfügung stehen.

Die Videofunktion bietet eine ähnliche Bildqualität wie unsere Testfotografien. Ein Bildstabilisator sorgt dabei für einen Ausgleich der gröbsten Verwackelungen und auch bei schlechtem Licht sind die Aufnahmen schlierenfrei. Die Kamera-App bietet neben den normalen Videoaufnahmen noch eine Zeitraffer- und Zeitlupenfunktion. Erweiterte Anpassungsmöglichkeiten sind allerdings nicht vorhanden.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3
Zum Laden anklicken
ColorChecker Passport
ColorChecker Passport

Mit dem ColorChecker-Passport überprüfen wir, wie gut die Kamera des Nokia 2.1 Farben aufnehmen kann. Dabei zeigt sich, dass alle Farben sowie Grau- und Schwarztöne zu dunkel wiedergegeben werden.

Unter kontrollierten Lichtbedingungen kann das Nokia-Smartphone unseren Testchart gut wiedergeben. Feine Strukturen und Details bleiben in der Bildmitte gut zu erkennen und nur an den Rändern stellt sich eine kleine Unschärfe ein. Die Farben wirken zudem etwas dunkel und in den unteren Ecken lässt sich eine deutliche Blässe erkennen.

Nokia 2.1 - Testchart
Nokia 2.1 - Testchart
Nokia 2.1 - Testchart (Detail)

Zubehör und Garantie - Nokia-Headset im Lieferumfang

Im Lieferumfang des Nokia 2.1 sind ein USB-Steckernetzteil mit passendem microUSB-Kabel und ein Stereo-Headset enthalten. Außerdem bietet Nokia eine passende Schutzhülle und allgemeines Smartphone-Zubehör an.

HMD gewährt Käufern des Nokia 2.1 einen Garantiezeitraum von 24 Monaten.

Eingabegeräte & Bedienung - Nokia-Handy mit Touchscreen

Für die Eingabe von Texten können Nutzer des Nokia 2.1 auf Googles Standard-Tastatur "GBoard" zurückgreifen. Damit lassen sich auch längere Texte schnell und unkompliziert tippen. Der Touchscreen reagiert dabei prompt auf Berührungen und setzt diese direkt auf dem Bildschirm um. Die Oberfläche des Bildschirms bietet den Fingerkuppen allerdings etwas zu viel Widerstand, wodurch Drag-and-Drop-Bewegungen auf Dauer etwas anstrengend ausfallen.

Der Lagesensor reagiert ebenfalls schnell und passt den Bildschirm zuverlässig entsprechend der Ausrichtung des Smartphones an.

Nokia 7.1 - Eingabegeräte
Nokia 7.1 - Eingabegeräte

Display - Smartphone mit 16:9-Bildschirm

Subpixel
Subpixel

Der Bildschirm des Nokia 2.1 besteht aus einem 5,5 Zoll großen IPS-Panel im 16:9-Format und bietet eine Auflösung von 1.280 x 720 Bildpunkten. Mit einer durchschnittlichen Helligkeit von 327 cd/m² liegt die Leuchtkraft des Displays allerdings unter dem Niveau vergleichbarer Geräte. Die Ausleuchtung liegt mit 82 Prozent ebenfalls unter der vergleichbarer Geräte, wirkt sich im Alltag aber nicht negativ aus. Außerdem haben wir festgestellt, dass der Bildschirm mit einer Frequenz von 2.273 Hz flackert. Da diese Frequenz recht hoch ist, dürften auch Personen mit empfindlichen Augen keine Probleme beim Blick auf das Nokia 2.1 bekommen.

341
cd/m²
316
cd/m²
288
cd/m²
348
cd/m²
338
cd/m²
312
cd/m²
341
cd/m²
350
cd/m²
305
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 350 cd/m² Durchschnitt: 326.6 cd/m² Minimum: 13.3 cd/m²
Ausleuchtung: 82 %
Helligkeit Akku: 338 cd/m²
Kontrast: 1252:1 (Schwarzwert: 0.27 cd/m²)
ΔE Color 5.36 | 0.4-29.43 Ø6.2
ΔE Greyscale 6.2 | 0.64-98 Ø6.5
94.3% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.345
Nokia 2.1
IPS, 1280x720, 5.5
Gigaset GS100
IPS, 1440x720, 5.5
Nokia 2
IPS, 1280x720, 5
Honor 7A
IPS, 1440x720, 5.7
Wiko Jerry 3
IPS, 960x480, 5.45
Bildschirm
-17%
-7%
18%
-28%
Helligkeit Bildmitte
338
442
31%
527
56%
417
23%
370
9%
Brightness
327
446
36%
503
54%
395
21%
367
12%
Brightness Distribution
82
86
5%
91
11%
88
7%
90
10%
Schwarzwert *
0.27
0.35
-30%
0.68
-152%
0.18
33%
0.4
-48%
Kontrast
1252
1263
1%
775
-38%
2317
85%
925
-26%
DeltaE Colorchecker *
5.36
8.03
-50%
5.3
1%
6.46
-21%
8.58
-60%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
9.77
15.81
-62%
9.2
6%
10.72
-10%
16.5
-69%
DeltaE Graustufen *
6.2
10.4
-68%
5.8
6%
5.8
6%
9.3
-50%
Gamma
2.345 94%
2.02 109%
2.12 104%
2.423 91%
2.083 106%
CCT
8460 77%
10070 65%
7894 82%
7839 83%
9315 70%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 2273 Hz

Das Display flackert mit 2273 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) .

Die Frequenz von 2273 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 53 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 8929 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Unsere Messungen bescheinigen dem Bildschirm des Nokia 2.1 ein gutes Kontrastverhältnis von 1.252:1 und einen ebenfalls guten Schwarzwert von 0,27 cd/m². Mit diesen Werten kann sich das Android-Smartphone einen soliden Platz im Mittelfeld unserer Vergleichsliste sichern.

Die CalMAN-Analyse zeigt einen Blaustich, der sich nicht durch vorgefertigte Farbprofile oder eine freie Auswahl der Farbtemperatur anpassen lässt.

CalMAN - Farbraum
CalMAN - Farbraum
CalMAN - Farbtreue
CalMAN - Farbtreue
CalMAN - Sättigung
CalMAN - Sättigung
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
30 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 17 ms steigend
↘ 13 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 73 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (25.6 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
42 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 23 ms steigend
↘ 19 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 53 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (41 ms).

Im Freien lässt sich das Nokia 2.1 gut verwenden. Die Helligkeit reicht dabei aus, um an trüben Tagen einen guten Blick auf den Bildschirm zu gewährleisten. In hellem Sonnenlicht wird es allerdings zunehmend schwieriger Displayinhalte abzulesen. Außerdem behindern Spiegelungen und Reflexionen gelegentlich die Sicht.

Außeneinsatz
Außeneinsatz
Außeneinsatz
Außeneinsatz

Das IPS-Panel des Nokia 2.1 ist sehr blickwinkelstabil. Aus nahezu jeder Richtung lassen sich Bildinhalte vom Display ablesen, ohne dass diese verzerrt oder mit verfälschten Farben dargestellt werden. Sofern keinen Spiegelungen von Objekten in der Umgebung die Sicht behindern, lässt sich das Android-Handy auch aus ungewöhnlichen Positionen heraus verwenden.

Blickwinkelstabilität
Blickwinkelstabilität
Blickwinkelstabilität
Blickwinkelstabilität

Leistung - Einsteiger-Smartphone für geringe Ansprüche

Im Nokia 2.1 sorgen ein Qualcomm Snapdragon 425 und eine Adreno-308-Grafikeinheit für den Systembetrieb. In Verbindung mit einem GB RAM und 8 GB eMMC-Flashspeicher ist dabei kaum Spielraum für Hintergrundanwendugen oder anspruchsvolle Apps vorhanden. In unserem Test ruckelte das System vor allem nach einem Neustart und eine zu starke Auslastung des Android-Smartphones führte gelegentlich zu einem ungewollten Reboot. Abseits von diesen Aussetzern konnten wir das Nokia-Smartphone gut verwenden.

Aufgrund der niedrigen Leistungsklasse funktionierten auch einige unsere Benchmark-Tests nicht. Daher fallen die Ergebnisse für den Vergleich mit Smartphones der Konkurrenz etwas mager aus. Mit den erreichten Werten platziert sich das Nokia 2.1 häufig auf dem zweiten Platz in unserem Testfeld. Die verfügbare Leistung liegt damit nur knapp unter der des Honor 7A.

Geekbench 4.1/4.2
Compute RenderScript Score (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 2.1
1405 Points ∼31%
Honor 7A
2127 Points ∼47% +51%
Wiko Jerry 3
875 Points ∼19% -38%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (1113 - 1460, n=10)
1325 Points ∼29% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (836 - 21070, n=198)
4508 Points ∼100% +221%
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 2.1
1602 Points ∼37%
Gigaset GS100
1418 Points ∼33% -11%
Nokia 2
1118 Points ∼26% -30%
Honor 7A
2820 Points ∼66% +76%
Wiko Jerry 3
1136 Points ∼26% -29%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (883 - 1939, n=12)
1755 Points ∼41% +10%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (883 - 11598, n=248)
4298 Points ∼100% +168%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 2.1
636 Points ∼50%
Gigaset GS100
579 Points ∼46% -9%
Nokia 2
423 Points ∼33% -33%
Honor 7A
675 Points ∼53% +6%
Wiko Jerry 3
431 Points ∼34% -32%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (541 - 692, n=12)
656 Points ∼52% +3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (394 - 4824, n=249)
1267 Points ∼100% +99%
PCMark for Android - Work 2.0 performance score (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 2.1
3146 Points ∼69%
Gigaset GS100
2630 Points ∼58% -16%
Nokia 2
2304 Points ∼51% -27%
Honor 7A
3892 Points ∼86% +24%
Wiko Jerry 3
0 Points ∼0% -100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (2829 - 3629, n=12)
3273 Points ∼72% +4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (3146 - 9868, n=256)
4551 Points ∼100% +45%
3DMark
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 2.1
885 Points ∼52%
Gigaset GS100
611 Points ∼36% -31%
Honor 7A
1285 Points ∼76% +45%
Wiko Jerry 3
Points ∼0% -100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (375 - 902, n=11)
818 Points ∼49% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (375 - 4493, n=293)
1686 Points ∼100% +91%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 2.1
250 Points ∼12%
Gigaset GS100
131 Points ∼6% -48%
Honor 7A
530 Points ∼26% +112%
Wiko Jerry 3
Points ∼0% -100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (118 - 250, n=11)
236 Points ∼11% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (131 - 14951, n=293)
2062 Points ∼100% +725%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 2.1
297 Points ∼17%
Gigaset GS100
159 Points ∼9% -46%
Honor 7A
610 Points ∼35% +105%
Wiko Jerry 3
Points ∼0% -100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (145 - 298, n=11)
279 Points ∼16% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (159 - 7856, n=294)
1729 Points ∼100% +482%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 2.1
892 Points ∼58%
Gigaset GS100
532 Points ∼35% -40%
Nokia 2
539 Points ∼35% -40%
Honor 7A
1259 Points ∼82% +41%
Wiko Jerry 3
Points ∼0% -100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (622 - 907, n=12)
860 Points ∼56% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (532 - 4215, n=385)
1538 Points ∼100% +72%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 2.1
46 Points ∼3%
Gigaset GS100
104 Points ∼6% +126%
Nokia 2
120 Points ∼7% +161%
Honor 7A
535 Points ∼33% +1063%
Wiko Jerry 3
Points ∼0% -100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (31 - 55, n=12)
46 Points ∼3% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (46 - 8312, n=385)
1627 Points ∼100% +3437%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 2.1
58 Points ∼4%
Gigaset GS100
127 Points ∼9% +119%
Nokia 2
120 Points ∼9% +107%
Honor 7A
613 Points ∼44% +957%
Wiko Jerry 3
Points ∼0% -100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (39 - 70, n=12)
58.3 Points ∼4% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (58 - 6454, n=393)
1384 Points ∼100% +2286%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 2.1
10427 Points ∼81%
Gigaset GS100
9159 Points ∼71% -12%
Nokia 2
7150 Points ∼56% -31%
Honor 7A
9249 Points ∼72% -11%
Wiko Jerry 3
8065 Points ∼63% -23%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (3958 - 10556, n=12)
9551 Points ∼74% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (3958 - 37475, n=540)
12875 Points ∼100% +23%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 2.1
5487 Points ∼31%
Gigaset GS100
2878 Points ∼16% -48%
Nokia 2
4150 Points ∼23% -24%
Honor 7A
9684 Points ∼54% +76%
Wiko Jerry 3
2465 Points ∼14% -55%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (2546 - 5547, n=12)
5239 Points ∼29% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2465 - 162695, n=540)
17971 Points ∼100% +228%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 2.1
6133 Points ∼41%
Gigaset GS100
3395 Points ∼22% -45%
Nokia 2
4577 Points ∼30% -25%
Honor 7A
9584 Points ∼63% +56%
Wiko Jerry 3
2915 Points ∼19% -52%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (2951 - 6186, n=12)
5774 Points ∼38% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2915 - 77599, n=541)
15098 Points ∼100% +146%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 2.1
7.6 fps ∼24%
Gigaset GS100
5 fps ∼16% -34%
Nokia 2
5.4 fps ∼17% -29%
Honor 7A
16 fps ∼51% +111%
Wiko Jerry 3
4.4 fps ∼14% -42%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (3.4 - 7.8, n=12)
7.32 fps ∼23% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (4.1 - 251, n=565)
31.3 fps ∼100% +312%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 2.1
14 fps ∼52%
Gigaset GS100
8.2 fps ∼30% -41%
Nokia 2
9.6 fps ∼36% -31%
Honor 7A
27 fps ∼100% +93%
Wiko Jerry 3
12 fps ∼44% -14%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (6.4 - 14, n=12)
13 fps ∼48% -7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (6.9 - 120, n=568)
24.9 fps ∼92% +78%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 2.1
2.7 fps ∼16%
Nokia 2
1.6 fps ∼10% -41%
Honor 7A
7.1 fps ∼42% +163%
Wiko Jerry 3
fps ∼0% -100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (1.3 - 2.8, n=12)
2.66 fps ∼16% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2.2 - 132, n=487)
16.8 fps ∼100% +522%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 2.1
6.1 fps ∼38%
Gigaset GS100
4.4 fps ∼28% -28%
Nokia 2
4.4 fps ∼28% -28%
Honor 7A
14 fps ∼88% +130%
Wiko Jerry 3
fps ∼0% -100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (3.7 - 6.4, n=12)
5.65 fps ∼35% -7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (4.1 - 115, n=490)
16 fps ∼100% +162%
AnTuTu v6 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 2.1
37484 Points ∼49%
Gigaset GS100
30702 Points ∼40% -18%
Nokia 2
24924 Points ∼33% -34%
Honor 7A
46126 Points ∼60% +23%
Wiko Jerry 3
23916 Points ∼31% -36%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (30924 - 39106, n=13)
36683 Points ∼48% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (23275 - 254229, n=394)
76519 Points ∼100% +104%
BaseMark OS II
Web (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 2.1
649 Points ∼92%
Gigaset GS100
10 Points ∼1% -98%
Nokia 2
9 Points ∼1% -99%
Honor 7A
705 Points ∼100% +9%
Wiko Jerry 3
10 Points ∼1% -98%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (10 - 802, n=12)
637 Points ∼90% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (7 - 1731, n=500)
697 Points ∼99% +7%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 2.1
428 Points ∼25%
Gigaset GS100
149 Points ∼9% -65%
Nokia 2
251 Points ∼14% -41%
Honor 7A
739 Points ∼43% +73%
Wiko Jerry 3
145 Points ∼8% -66%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (428 - 447, n=12)
439 Points ∼25% +3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (18 - 15969, n=500)
1735 Points ∼100% +305%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 2.1
502 Points ∼40%
Gigaset GS100
431 Points ∼35% -14%
Nokia 2
233 Points ∼19% -54%
Honor 7A
1209 Points ∼97% +141%
Wiko Jerry 3
373 Points ∼30% -26%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (457 - 1372, n=12)
752 Points ∼60% +50%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (21 - 6283, n=500)
1243 Points ∼100% +148%
System (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 2.1
1228 Points ∼49%
Gigaset GS100
1115 Points ∼44% -9%
Nokia 2
901 Points ∼36% -27%
Honor 7A
1962 Points ∼78% +60%
Wiko Jerry 3
963 Points ∼38% -22%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (1043 - 1477, n=12)
1287 Points ∼51% +5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (369 - 12202, n=500)
2509 Points ∼100% +104%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 2.1
643 Points ∼51%
Gigaset GS100
162 Points ∼13% -75%
Nokia 2
149 Points ∼12% -77%
Honor 7A
1055 Points ∼84% +64%
Wiko Jerry 3
150 Points ∼12% -77%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (219 - 891, n=12)
671 Points ∼54% +4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (150 - 6097, n=504)
1253 Points ∼100% +95%

Legende

 
Nokia 2.1 Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Qualcomm Adreno 308, 8 GB eMMC Flash
 
Gigaset GS100 Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 8 GB eMMC Flash
 
Nokia 2 Qualcomm Snapdragon 212 APQ8009, Qualcomm Adreno 304, 8 GB eMMC Flash
 
Honor 7A Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Qualcomm Adreno 505, 16 GB eMMC Flash
 
Wiko Jerry 3 Mediatek MT6580M, ARM Mali-400 MP2, 16 GB eMMC Flash

Das Nokia 2.1 belegt in unserem Testfeld auch bei der Bowser-Performance den zweiten Platz, im Kraken-Benchmark ist das Android-One-Smartphone sogar das schnellste Gerät im Vergleich. Für den Surf-Alltag bedeutet dies einen zügigen Seitenaufbau und flüssiges Scrollen, lediglich beim Laden vom Medieninhalten braucht das Nokia-Handy etwas mehr Zeit.

JetStream 1.1 - 1.1 Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (10.8 - 273, n=423)
36.7 Points ∼100% +132%
Honor 7A (Chrome 67)
18.394 Points ∼50% +16%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (15.9 - 18.7, n=11)
17.6 Points ∼48% +11%
Nokia 2.1 (Chrome 70)
15.853 Points ∼43%
Gigaset GS100 (Chrome 68)
13.378 Points ∼36% -16%
Nokia 2 (Chrome 65)
11.607 Points ∼32% -27%
Wiko Jerry 3 (Chrome 67)
10.829 Points ∼30% -32%
Octane V2 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1506 - 43280, n=559)
5558 Points ∼100% +122%
Honor 7A (Chrome 67)
3389 Points ∼61% +35%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (2503 - 3289, n=12)
2970 Points ∼53% +19%
Nokia 2.1 (Chrome 70)
2503 Points ∼45%
Gigaset GS100 (Chrome 68)
2093 Points ∼38% -16%
Nokia 2 (Chrome 65)
1948 Points ∼35% -22%
Wiko Jerry 3 (Chrome 67)
1645 Points ∼30% -34%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Wiko Jerry 3 (Chrome 67)
19458 ms * ∼100% -41%
Nokia 2 (Chrome 65)
19274.5 ms * ∼99% -39%
Gigaset GS100 (Chrome 68)
15962 ms * ∼82% -15%
Honor 7A (Chrome 67)
14709 ms * ∼76% -6%
Nokia 2.1 (Chrome 70)
13821 ms * ∼71%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917) (10742 - 16192, n=12)
13000 ms * ∼67% +6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (603 - 59466, n=579)
11477 ms * ∼59% +17%

* ... kleinere Werte sind besser

Auf der Vergleichsliste mit den von uns gewählten Einstiegs-Smartphones bietet das Nokia 2.1 die beste Speicherperformance. Der 8 GB große Speicher bietet zwar nicht viel Platz für eigenen Daten, greift darauf aber schneller zu als die Konkurrenz.

Über den integrierten microSD-Kartenleser kann der Speicher laut Hersteller auf bis zu 128 GB erweitert werden. Eine Auslagerung von Apps oder die Umformatierung zu internem Speicher ist allerdings nicht möglich. Mit unserer Referenzspeicherkarte Toshiba Exceria Pro M501 erreicht der Kartenleser gute Schreib- und Lesegeschwindigkeiten, die auf dem Niveau vergleichbarer Geräte liegen.

Nokia 2.1Gigaset GS100Nokia 2Honor 7A Wiko Jerry 3Durchschnittliche 8 GB eMMC FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
-40%
-27%
-2%
-50%
-57%
-2%
Sequential Write 256KB SDCard
61.9 (Toshiba Exceria Pro M501)
61 (Toshiba Exceria Pro M501)
-1%
61.18 (Toshiba Exceria Pro M501)
-1%
65.4 (Toshiba Exceria Pro M501)
6%
7.4 (Kingston 32GB)
-88%
27.4 (11.2 - 61.9, n=20)
-56%
45.8 (3.4 - 87.1, n=323)
-26%
Sequential Read 256KB SDCard
79.4 (Toshiba Exceria Pro M501)
79.5 (Toshiba Exceria Pro M501)
0%
81.93 (Toshiba Exceria Pro M501)
3%
84.9 (Toshiba Exceria Pro M501)
7%
16 (Kingston 32GB)
-80%
41.1 (16.3 - 81.9, n=20)
-48%
64 (8.2 - 96.5, n=323)
-19%
Random Write 4KB
13.45
6.2
-54%
8.1
-40%
9.4
-30%
11.23
-17%
5.22 (1.08 - 14, n=50)
-61%
16.1 (0.14 - 164, n=608)
20%
Random Read 4KB
50.46
17.6
-65%
17.44
-65%
39.2
-22%
24.18
-52%
17.5 (8 - 50.5, n=50)
-65%
38.3 (1.59 - 173, n=608)
-24%
Sequential Write 256KB
51.18
24
-53%
50.77
-1%
72.5
42%
50.81
-1%
21.4 (6.22 - 51.8, n=50)
-58%
79.8 (2.99 - 246, n=608)
56%
Sequential Read 256KB
288.26
97.2
-66%
131.15
-55%
254.8
-12%
117.14
-59%
126 (38.1 - 288, n=50)
-56%
230 (12.1 - 895, n=608)
-20%

Spiele - Casual Games für das Nokia 2.1

Im Nokia 2.1 sorgt Qualcomms Adreno-308-Grafikeinheit für die Darstellung von Bildinhalten. Diese GPU eignet sich nur für Spiele mit geringen Ansprüchen an die Grafikleistung und kann aufwändigere Titel gar nicht oder nur mit längeren Ladezeiten darstellen. Im von uns getesteten Asphalt 9: Legends traten direkt beim Start des Spiels Grafikfehler auf und die Anwendung beendete sich nach einiger Zeit automatisch. In Arena of Valor hielten sich die Ladezeiten hingegen in Grenzen und das Spiel wurde auf niedrigen Grafikeinstellungen flüssig ausgeführt.

Asphalt 9: Legends
Asphalt 9: Legends
Arena of Valor
Arena of Valor

Emissionen - Android-Handy mit zwei Lautsprechern

Temperatur

In unserem Test erreichen die Oberflächen des Nokia 2.1 Temperaturen von maximal 30 °C im Leerlauf und nur wenig mehr als 33 °C unter Last. Dabei fühlt sich das Android-Smartphone nie warm an und auch im Dauerbetrieb erwärmt sich das günstige Handy kaum.

Im täglichen Betrieb wird die Leistung des Nokia 2.1 also nicht von zu hohen Temperaturen beeinflusst.

Max. Last
 31.5 °C29.4 °C30.4 °C 
 32.3 °C29.8 °C30.8 °C 
 33.5 °C29.8 °C29.8 °C 
Maximal: 33.5 °C
Durchschnitt: 30.8 °C
28.2 °C28.3 °C29.4 °C
27.8 °C28 °C31.2 °C
28.8 °C28.7 °C31.5 °C
Maximal: 31.5 °C
Durchschnitt: 29.1 °C
Netzteil (max.)  39.9 °C | Raumtemperatur 21.5 °C | Voltcraft IR-260
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 30.8 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone auf 33.2 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 33.5 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.7 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 31.5 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.2 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 27.7 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33.2 °C.
Wärmebildaufnahme - Vorderseite
Wärmebildaufnahme - Vorderseite
Wärmebildaufnahme - Rückseite
Wärmebildaufnahme - Rückseite

Lautsprecher

Lautsprechercharakteristik
Lautsprechercharakteristik

Das Nokia 2.1 besitzt zwei Lautsprecher an der Vorderseite. Diese bieten nur eine mäßige Lautstärke und ein etwas unausgeglichenes Klangspektrum. Die mittleren Höhen sind unterrepräsentiert und werden von den mittigeren und höheren Tönen dominiert. Daher sind die Lautsprecher nur für die gelegentliche Wiedergabe von Medieninhalten geeignet. Für längere Audiowiedergaben sollten externe Lautsprecher oder Kopfhörer bevorzugt werden. Dafür steht Nutzern ein integrierter 3,5mm-Klinkenanschluss zur Verfügung. Dieser nimmt entsprechende Stecker fest auf und beeinflusst die Klangqualität nicht negativ.

Im Lieferumfang des Nokia 2.1 ist eine Stereo-Headset enthalten. Diese bietet einen etwas basslastigen Klang und eignet sich gut für das Hören von Musik. Sprache wird allerdings etwas dumpf ausgegeben.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2036.9392536.539.63137.235.24037.640.45031.737.16323.830.38024.43110023.626.912519.922.616023.325.520018.43225018.238.831515.843.440014.651.450015.556.16301360.480012.364.1100012.166.3125011.964.8160010.765.5200010.762.7250010.557315010.353.5400010.758.8500010.560.9630010.563.4800010.665.81000010.663.61250010.564.21600010.657SPL52.561.424.174.7N8.214.50.633.2median 11.9median 58.8Delta3.410.642.646.338.438.734.231.337.326.53031.826.62823.222.421.221.12121.616.326.416.636.715.841.213.546.312.251.61252.611.75510.558.79.661.69.563.6965.38.567.48.569.28.371.38.269.38.167.68.165.18.162.38.264.48.353.38.235.265.451.721.959.978.619.17.10.31239median 9.5median 58.72.812.1hearing rangehide median Pink NoiseNokia 2.1Honor 7A
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Nokia 2.1 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (74.7 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 27.2% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (10.4% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5.1% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (7.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3.7% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (7.3% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (22% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 25% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 10% vergleichbar, 65% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 55% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 38% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Honor 7A Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (78.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 26.5% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.4% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 8.4% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.3% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (25.3% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 52% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 12% vergleichbar, 36% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 73% aller getesteten Geräte waren besser, 6% vergleichbar, 21% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Akkulaufzeit - Android-Handy mit langer Laufzeit

Energieaufnahme

Das Nokia 2.1 zeigt sich in unserem Test als sparsames Gerät. Mit einem Minimum von 0,7 Watt im Leerlauf und maximal 4,8 Watt unter Last ist das Android-Smartphone eines der sparsamsten Geräte auf unserer Vergleichsliste.

Das mitgelieferte 10-Watt-Netzteil ist in jedem Fall ausreichend hoch dimensioniert, um das Nokia 2.1 mit ausreichend Energie zu versorgen.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0 / 0.2 Watt
Idledarkmidlight 0.7 / 1.2 / 1.9 Watt
Last midlight 3.2 / 4.8 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Nokia 2.1
4000 mAh
Gigaset GS100
3000 mAh
Nokia 2
4100 mAh
Honor 7A
3000 mAh
Wiko Jerry 3
2500 mAh
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917)
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
-52%
6%
-44%
-35%
-51%
-24%
Idle min *
0.7
1.3
-86%
0.55
21%
1.3
-86%
1
-43%
1.16 (0.54 - 4.02, n=13)
-66%
0.879 (0.2 - 3.4, n=642)
-26%
Idle avg *
1.2
2.1
-75%
1.02
15%
1.6
-33%
1.5
-25%
2.34 (1.2 - 6, n=13)
-95%
1.721 (0.6 - 6.2, n=641)
-43%
Idle max *
1.9
2.9
-53%
1.09
43%
2.9
-53%
2.3
-21%
2.69 (1.62 - 6.64, n=13)
-42%
1.998 (0.74 - 6.6, n=642)
-5%
Last avg *
3.2
4.4
-38%
4.48
-40%
3.7
-16%
5
-56%
4.42 (2.9 - 9.6, n=13)
-38%
4.04 (0.8 - 10.8, n=636)
-26%
Last max *
4.8
5.3
-10%
5.32
-11%
6.4
-33%
6.3
-31%
5.59 (4.3 - 7.34, n=13)
-16%
5.76 (1.2 - 14.2, n=636)
-20%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Das Nokia 2.1 erreicht in unserem praxisnahen WLAN-Akkutest eine sehr gute Laufzeit von 13,5 Stunden und platziert sich damit auf dem zweiten Platz unserer Vergleichsliste. Hier schneidet lediglich das Vorgängermodell Nokia 2 mit einer Laufzeit von über 14 Stunden besser ab.

Der 4.000 mAh starke Akku ist mit dem mitgelieferten Ladegerät in circa vier Stunden wieder vollständig aufgeladen.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
13h 29min
Nokia 2.1
4000 mAh
Gigaset GS100
3000 mAh
Nokia 2
4100 mAh
Honor 7A
3000 mAh
Wiko Jerry 3
2500 mAh
Akkulaufzeit
WLAN
809
532
-34%
840
4%
657
-19%
394
-51%

Pro

+ DualSIM und microSD gleichzeitig möglich
+ robustes Gehäuse
+ lange Akkulaufzeit

Contra

- geringer Speicherplatz
- System ruckelt nach Neustart

Fazit - Günstiges Smartphone von Nokia

Im Test: Nokia 2.1. Testgerät zur Verfügung gestellt von:
Im Test: Nokia 2.1. Testgerät zur Verfügung gestellt von:
notebooksbilliger.de

In unserem Test zeigt sich das Nokia 2.1 als günstiges Einsteiger-Smartphone mit einer guten Akkulaufzeit. Die Leistung reicht dabei für die alltägliche Nutzung aus und auch einfache Spiele werden flüssig dargestellt. Darüber hinaus müssen sich Kaufinteressenten aber über den geringen Speicherplatz im Klaren sein, der nur wenig Platz für Anwendungen und eigenen Daten wie Fotos oder Musik bietet.

Das Nokia 2.1 bietet für seinen geringen Preis eine gute Leistung und ist somit ein ideales Einstiegsgerät.

Neben dem günstigen Preis bietet das Nokia 2.1 aber auch die Möglichkeit, zwei NanoSIM- und eine Speicherkarte gleichzeitig zu verwenden. So wird das günstige Android-Handy zum idealen Zweit-Gerät, das immer dann einspringen kann, wenn das teurere Smartphone lieber zu Hause bleiben sollte.

Nokia 2.1 - 29.11.2018 v6
Mike Wobker

Gehäuse
72%
Tastatur
62 / 75 → 82%
Pointing Device
78%
Konnektivität
35 / 60 → 59%
Gewicht
90%
Akkulaufzeit
96%
Display
82%
Leistung Spiele
6 / 63 → 10%
Leistung Anwendungen
23 / 70 → 33%
Temperatur
94%
Lautstärke
100%
Audio
59 / 91 → 65%
Kamera
44%
Durchschnitt
65%
75%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Nokia 2.1 Smartphone
Autor: Mike Wobker,  4.12.2018 (Update:  4.12.2018)
Mike Wobker
Mike Wobker - Editor
Meine ersten IT-Gehversuche habe ich auf einem 386er mit ganzen 4 MB Arbeitsspeicher gemacht. Danach folgten diverse PCs und Notebooks, die ich im Freundes- und Bekanntenkreis betreut und repariert habe. Nach einer Ausbildung zum Fernmeldeanlagentroniker und einigen Jahren Berufserfahrung, folgte der Bachelorabschluss zum Wirtschaftsingenieur. Heute lebe ich meine Faszination für IT, Technik und mobile Geräte über das Schreiben von Testberichten aus. In meiner Freizeit widme ich mich gerne der veganen Küche und verbringe Zeit mit meiner Familie, zu der auch eine ganze Reihe tierischer Mitbewohner zählen.