Notebookcheck

Test Samsung Galaxy M20 Smartphone

Stefan Schomberg, 👁 Daniel Schmidt, Andrea Grüblinger, 15.04.2019

Viel Akku für wenig Geld. Die M-Serie von Samsung soll Premium-Features zum Einsteigerpreis in die Mittelklasse bringen - eigentlich ursprünglich nur in Indien, jetzt aber ganz offiziell auch bei uns. Wir haben im Test des Samsung Galaxy M20 überprüft, wie sich das Modell mit dem Riesenakku schlägt.

Samsung Galaxy M20 im Test
Samsung Galaxy M20 im Test

Samsung gerät zunehmend unter Druck durch chinesische Konkurrenten, die längst technisch richtig gute Smartphones für kleines Geld anbieten. Entsprechend sucht der Noch-Marktführer nach Mitteln und Wegen, sich die Wettbewerber vom Hals zu halten – und das resultiert dann auch in recht chaotischen Aktionen. Bestes Beispiel dafür ist die M-Serie. Das Samsung Galaxy M20 sollte ursprünglich nur in Indien auf den Markt kommen, wo Samsung mehr und mehr unter dem harten Preiskampf mit chinesischen Wettbewerbern wie Xiaomi, Oppo und Vivo leidet.

Dann kam der Richtungswechsel und Samsung kündigte die M-Modelle auch für Europa an. Hier werden sie mit Premium-Features zum Einsteigerpreis angepriesen und zur Steigerung des Interesses hieß es anfangs, das Samsung Galaxy M20 werde nur an einigen wenigen Tagen in Deutschland verkauft. Inzwischen ist klar: Händler wie Amazon und Co. bieten das M20 nach wie vor zum Herstellerpreis von 229 Euro an. Alles Bauernfängerei also? 

Das wäre ein gefährliches Spiel, denn Konkurrenz gibt es auch in Deutschland genug, darunter etwa das Asus Zenfone Max Pro (M2), Huaweis P Smart Plus (2018) und Motorolas Moto G7 Power, aber auch das Elephone A5.

Nachtrag 13.05.2019: CPU-Spezifikationen korrigiert.

Samsung Galaxy M20 (Galaxy M Serie)
Grafikkarte
Hauptspeicher
4096 MB 
Bildschirm
6.3 Zoll 19.5:9, 2340 x 1080 Pixel 409 PPI, Capacitive, PLS TFT, spiegelnd: ja
Massenspeicher
64 GB eMMC Flash, 64 GB 
, 50.5 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: 3.5mm, Card Reader: microSD up to 512 GB, exFAT: Ja, 1 Fingerprint Reader, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: Beschleunigungssensor, Gyroskop, Näherungssensor, Kompass, USB-C 2.0
Netzwerk
802.11 b/g/n (b/g/n = Wi-Fi 4), Bluetooth 5.0, GSM, UMTS, LTE, Dual SIM, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.8 x 156.4 x 74.5
Akku
0 Wh, 5000 mAh Lithium-Polymer, Akkulaufzeit (laut Hersteller): 24 h, Telefonieren 2G (laut Hersteller): 24 h
Betriebssystem
Android 8.1 Oreo
Kamera
Primary Camera: 13 MPix Dual: 13MP (f/1.9, 1/2.8", 1.12μm) + 5MP (f/2.2, 12mm, 1/6", 1.12μm)
Secondary Camera: 8 MPix f/2.0
Sonstiges
Lautsprecher: Mono, Fußseite, Tastatur: Virtual, Tastatur-Beleuchtung: ja, Ladegerät, Headset, USB-Kabel, SIM-Tool, Experience UX 9.5, 24 Monate Garantie, Kopf-SAR : 0.248 W/Kg, SAR Körper : 1.591 W/Kg, B1 (2.100), B3 (1.800), B5 (850), B7 (2.600), B8 (900), B20 (800), B38 (2.600), B40 (2.300), B41 (2.500), Lüfterlos
Gewicht
186 g, Netzteil: 23 g
Preis
229 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse - "Back to the Roots" ist nicht immer gut

Wer das Samsung Galaxy M20 im Test erstmals in die Hand nimmt, könnte sich zwar über das mit 186 Gramm für ein Smartphone mit 6,3-Zoll-Display etwas zu hohe Gewicht wundern, dass das Modell aber einen Akku mit sage und schreibe 5.000 mAh bietet, wird wohl niemand vermuten. Denn das Mittelklasse-Smartphone ist mit 8,8 Millimeter nicht übermäßig dick und mit seinem schlichten Design alles andere als hässlich. Mit pummeligen Akkuwundern früherer Tage hat das Galaxy M20 auf jeden Fall nichts gemein.

Auf einer Stufe mit der A- oder gar S-Klasse des koreanischen Herstellers steht das M20 allerdings nicht. So wirkt das Gerät zwar auf den ersten Blick mit seinen schmalen Display-Rändern, den angenehmen Rundungen an den Seiten und der Waterdrop-Notch durchaus hochwertig, im Detail sind aber dennoch kleine Schwächen auszumachen. So kann die Kunststoffrückseite sowohl haptisch als auch optisch nicht mit hochwertigeren Glasrücken mithalten, zudem klingt der Korpus vor allem um den Fingerabdrucksensor auf der Rückseite hohl, da hier der Kunststoff nicht mit dem Innenleben verbunden zu sein scheint. Das erinnert frappierend an alte Modelle wie Galaxy S7 oder Galaxy S6.

Immerhin ist die Verarbeitung insgesamt ordentlich, unregelmäßige Spaltmaße gibt es nicht und unser Testgerät gab bei Verwindungsversuchen mit mäßigem Kraftaufwand keinerlei Geräusche von sich. Die auf der rechten Seite platzierten Tasten für Lautstärke weisen allerdings einen etwas harten und je nach Taste unterschiedlichen Druckpunkt auf, zudem bot die Power-Taste minimales seitliches Spiel. Gerade in Hinblick auf den niedrigen Herstellerpreis von 229 Euro gehen aber sowohl Optik, als auch Haptik und Verarbeitung absolut in Ordnung, auch wenn manches Konkurrenzprodukt hier noch mehr zu bieten hat.

Größenvergleich

157.9 mm 75.5 mm 8.5 mm 175 g156.4 mm 74.5 mm 8.8 mm 186 g157.6 mm 75.2 mm 7.6 mm 169 g155 mm 75.5 mm 8.1 mm 200 g149.4 mm 76 mm 9.3 mm 193 g

Ausstattung - Auf dem Papier beim Galaxy M20 sehr gut

Ein 6,3 Zoll großes Display mit Full-HD-Plus-Auflösung, 64 GB interner Speicher, ein Exynos 7885 mit acht Kernen und bis zu 1,8 GHz Taktfrequenz, sowie 4 GB RAM und eine Dual-Kamera mit Superweitwinkel – das liest sich alles richtig gut. Auf dem Papier ist die sonstige Ausstattung mit LTE bis Cat 10, Bluetooth 5.0, USB Typ C, Fingerabdrucksendor, 3,5-Millimeter-Port für herkömmliche Kopfhörer, NFC und WLAN umfassend, im Detail gibt es aber ein paar Einschränkungen. Positiv: Zusätzlich zu zwei Nano-SIM-Karten, darf der interne Speicher per microSD um bis zu 512 GB erweitert werden.

So fehlt dem WLAN-Modul das schnellere ac-5-GHz-Band, das Gehäuse ist nicht gegen Staub und Wasser geschützt, der Fingerabdrucksensor wurde etwas zu hoch platziert und auch einen IR-Blaster sucht man vergeblich. Dafür darf sich der Käufer des Galaxy M20 über eine Widevine-Zertifizierung auf Level 1 freuen, wodurch die hochauflösende Wiedergabe von Streaming-Diensten möglich ist. Das sucht man bei günstigen Wettbewerbern aus China oft vergeblich.

Unten: 3,5mm-Audiobuchse, USB-C-Port, Lautsprecher
Unten: 3,5mm-Audiobuchse, USB-C-Port, Lautsprecher
Oben: Mikrofon
Oben: Mikrofon
Links: SIM-Schublade
Links: SIM-Schublade
Rechts: Standby-Taste, Lautstärke-Wippe
Rechts: Standby-Taste, Lautstärke-Wippe

Software - Altes Android mit Update-Versprechen

Bei der Software muss sich Samsung vorwerfen lassen, dass statt aktuellem Android 9 Pie nur Version 8.1 Oreo installiert ist. Darüber liegt die Herstellernutzeroberfläche Experience UX in Version 8.5, die nicht nur die Optik, sondern auch den Funktionsumfang von Android erweitert. Immerhin: Zwar war Samsung in der Vergangenheit gerade bei günstigen Modellen nicht immer für eine vorbildliche Update-Politik bekannt, für das M20 hat der Hersteller aber schon ein Update auf Android 9 versprochen. Es ist derzeit für August 2019 geplant.

Positiv: Abgesehen von den Microsoft-Apps Office Mobile, OneDrive und LinkedIn gibt es außer Facebook und einigen Samsung-Apps keine Bloatware, sodass ab Werk insgesamt noch etwas über 50 GB des 64 GB großen internen Speichers zur Verfügung stehen.

Homescreen
Homescreen
App-Drawer
App-Drawer
Software
Software

Kommunikation und GPS - Langsames WLAN beim M20

Bei der WLAN-Geschwindigkeit schlägt sich das Samsung Galaxy M20 im Test mit unserem Referenz-Router Linksys EA8500 in Anbetracht des Preises tapfer, insgesamt geht es aber deutlich besser. Im Schnitt sind Smartphones beim Empfang fast fünf mal schneller, selbst das günstige Elephone A5 hängt das Samsung-Modell locker ab. Auch beim Senden von Daten ist die Konkurrenz teils klar schneller, hier ordnet sich das M20 recht weit unten ein. Die Anbindung an das mobile Datennetz erfolgt bestenfalls mit LTE Cat. 10. Das sollte den meisten Nutzern ausreichen, zumal in der Realität die theoretisch möglichen 450 Mbit/s im Download so gut wie nie erreichbar sind. Mit den verfügbaren LTE-Frequenzen des M20 gibt es in Europa keinerlei Probleme, ein echtes Globalphone ist das Smartphone aber nicht. Probleme mit dem Empfang gab es im Laufe des Tests nicht.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Elephone A5
Mali-G72 MP3, Helio P60, 64 GB eMMC Flash
340 MBit/s ∼100% +431%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (5.9 - 939, n=434)
226 MBit/s ∼66% +253%
Asus Zenfone Max Pro M2 ZB630KL
Adreno 512, 660, 64 GB eMMC Flash
73 (min: 70, max: 76) MBit/s ∼21% +14%
Samsung Galaxy M20
Mali-G71 MP2, 7904, 64 GB eMMC Flash
64 (min: 52, max: 69) MBit/s ∼19%
Huawei P Smart Plus
Mali-G51 MP4, Kirin 710, 64 GB eMMC Flash
56.6 (min: 52, max: 59) MBit/s ∼17% -12%
Motorola Moto G7 Power
Adreno 506, 632, 64 GB eMMC Flash
49.4 (min: 35, max: 53) MBit/s ∼15% -23%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Elephone A5
Mali-G72 MP3, Helio P60, 64 GB eMMC Flash
334 MBit/s ∼100% +715%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (9.4 - 703, n=434)
216 MBit/s ∼65% +427%
Asus Zenfone Max Pro M2 ZB630KL
Adreno 512, 660, 64 GB eMMC Flash
58.7 (min: 56, max: 62) MBit/s ∼18% +43%
Huawei P Smart Plus
Mali-G51 MP4, Kirin 710, 64 GB eMMC Flash
54.2 (min: 50, max: 57) MBit/s ∼16% +32%
Motorola Moto G7 Power
Adreno 506, 632, 64 GB eMMC Flash
52.8 (min: 27, max: 58) MBit/s ∼16% +29%
Samsung Galaxy M20
Mali-G71 MP2, 7904, 64 GB eMMC Flash
41 (min: 2, max: 93) MBit/s ∼12%
0102030405060708090100Tooltip
Samsung Galaxy M20 Samsung Exynos 7904, ARM Mali-G71 MP2; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø63.5 (52-69)
Motorola Moto G7 Power Qualcomm Snapdragon 632, Qualcomm Adreno 506; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø49.1 (35-53)
Huawei P Smart Plus HiSilicon Kirin 710, ARM Mali-G51 MP4; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø56.6 (52-59)
Asus Zenfone Max Pro M2 ZB630KL Qualcomm Snapdragon 660, Qualcomm Adreno 512; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø72.4 (70-76)
Samsung Galaxy M20 Samsung Exynos 7904, ARM Mali-G71 MP2; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø40.9 (2-93)
Motorola Moto G7 Power Qualcomm Snapdragon 632, Qualcomm Adreno 506; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø51.9 (27-58)
Huawei P Smart Plus HiSilicon Kirin 710, ARM Mali-G51 MP4; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø54.2 (50-57)
Asus Zenfone Max Pro M2 ZB630KL Qualcomm Snapdragon 660, Qualcomm Adreno 512; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø59 (56-62)
GPS-Genauigkeit Innen
GPS-Genauigkeit Innen
GPS-Genauigkeit am Fenster
GPS-Genauigkeit am Fenster
GPS-Genauigkeit draußen
GPS-Genauigkeit draußen

Auch bei der Empfangsleistung des GPS-Moduls gibt es bessere Alternativen. Während manche Konkurrenzprodukte selbst im Gebäudeinneren noch eine Ortung schaffen, gibt das günstige Samsung-Modell selbst in der Nähe von Fenstern auf. Entsprechend benötigt das M20 für erfolgreichen Einsatz von GPS immer freien Himmel über sich – dann schlägt sich das Smartphone aber überraschend gut.

Zwar dauert es einige Sekunden, bis eine genaue Ortung möglich ist, dann stellte sich Navigation im Vergleich zu einem Profi-Navigationsgerät wie dem Garmin 500 aber als durchaus punktgenau heraus. Das resultiert in einer fließenden Aufzeichnung der Bewegung, während das Garmin-Modell bisweilen auch Übersprünge fabriziert, weil zwischenzeitlich offenbar keine eindeutigen Positionsdaten erhältlich sind. Das M20 unterstützt die Ortungssysteme GPS, Glonass und Beidou.

GPS Garmin 500 – Überblick
GPS Garmin 500 – Überblick
GPS Garmin 500 – Park
GPS Garmin 500 – Park
GPS Garmin 500 – Straße
GPS Garmin 500 – Straße
Samsung Galaxy M20 - Überblick
Samsung Galaxy M20 - Überblick
Samsung Galaxy M20 - Park
Samsung Galaxy M20 - Park
Samsung Galaxy M20 - Straße
Samsung Galaxy M20 - Straße

Telefonfunktionen und Sprachqualität - Neue Härte

In der Telefon-App ist der "Orte-Reiter", der zuletzt bei Samsung gestrichen wurde, wieder zurückgekehrt. Über ihn werden etwa gut bewertete Restaurants und Geschäfte in der Umgebung aufgelistet und entsprechende Coupons gefunden. Der Rest der App ist wie immer übersichtlich und intuitiv zu bedienen.

Die Gesprächsqualität ist bei normalen Telefonaten laut und beinahe überdeutlich. Mitten werden stark betont, sodass der Klang sehr hart wirkt. Etwas mehr Tiefton und leicht reduziertere Mitten und Hochtonbereiche hätten für ein natürlicheres Klangerlebnis gesorgt. An der guten Verständlichkeit ändert das aber wenig. Die Mikrofone reagieren auch bei leiser Sprache ausreichend sensibel, sodass keine Silben verschluckt werden. In lauter Umgebung dürften allerdings die Umgebungsgeräusche besser unterdrückt werden.

Freisprechen funktioniert ähnlich gut wie normales Telefonieren, auch hier ist die Lautstärke hoch und der Klang recht spitz. Das Mikrofon nimmt Sprache gut auf, allerdings werden hier auch mehr Umgebungsgeräusche aufgezeichnet und es ist entsprechend eine ruhigere Umgebung vonnöten. An der Empfangsstärke hatten wir im Test des Samsung Galaxy M20 nichts auszusetzen.

Kameras - Nachtpassiv

Frontkamera Samsung Galaxy M20
Frontkamera Samsung Galaxy M20

Das Samsung Galaxy M20 verfügt über eine in dieser Preisklasse seltene Kombination aus normaler Weitwinkel- und Ultraweitwinkelkamera. Die Hauptlinse erlaubt dabei Fotos mit bis zu 13 Megapixel mit f/1.9-Blende, die zweite Optik bietet 5 Megapixel, f/2.2-Blende und ein Sichtfeld von 120 Grad. Die Frontkamera löst mit bis zu 8 Megapixel auf und bietet eine Blende von f/2.0.

Die Qualität von Front- und Hauptkamera ist zumindest in einem Punkt übereinstimmend: Bei wenig Licht sinkt die Bildqualität bis hin zur Unbrauchbarkeit rapide ab. Das ist zwar bei Smartphones der Einsteiger- und Mittelklasse oft so, beim M20 aber besonders stark ausgeprägt. Nachtaufnahmen werden kaum aufgehellt, was zwar als Resultat dem nahekommt, was das menschliche Auge tatsächlich sieht, doch gleichzeitig lässt die Bildschärfe rapide nach. Aufnahmen bei Nacht sind daher kaum zu gebrauchen. Wegen der niedrigen Bildhelligkeit ist immerhin Bildrauschen kaum ein Thema.

Bei hellem Sonnenlicht sieht die Sache schon wieder etwas anders aus. Haupt- und Frontkamera knipsen dann durchaus scharfe Bilder, der Frontkamera fehlt es dabei nur etwas an Farbintensität und die Bilddynamik dürfte ausgeprägter sein. Auch dieses Problem teilt sich die Front- mit der Hauptkamera, denn hier brennen helle Bildbereiche ebenfalls gern mehr oder weniger stark aus. Dafür stimmt bei 13-Megapixel-Aufnahmen bei gutem Licht die Bildschärfe und der Detailgrad. In der Vergrößerung wird allerdings eine etwas aggressive Nachbearbeitung sichtbar, außerdem fiel die Bildschärfe bei unserem Testgerät zum rechten Rand hin leicht ab.

Weitwinkelaufnahmen können bei der Bildschärfe selbst bei gutem Licht nicht mithalten, auch wenn die Software redlich bemüht ist, hier noch mehr rauszuholen. Das resultiert aber in der Vergrößerung meist nur in Pixelmatsch. Zudem stellen sich zwischen Weitwinkel- und Ultraweitwinkelaufnahmen starke Unterschiede bei der Wiedergabe von Farben ein. Während die bei der größeren Linse eher etwas kühl wiedergegeben werden, bannt die Ultraweitwinkeloptik diese zu warm in den Speicher. Typische Weitwinkelverzerrungen werden bei der Kamera des Samsung Galaxy M20 zudem nicht ausreichend herausgerechnet, wodurch Motive mit geraden Linien wie mit einer leichten Fischaugenoptik aufgenommen aussehen.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3

Videos mit 30 Bildern pro Sekunde dürften auch hier gern schärfer sein, die fehlende Möglichkeit, 4K-Videos aufzunehmen, stört da erst recht. Mangels Bildstabilisierung wäre aber für ruhige Aufnahmen ohnehin ein Stativ nötig, dessen Mitführen lohnt aber wegen der generell nicht überzeugenden Qualität der Kamera nicht. Niedriger Preis hin oder her: Beim Thema Kamera liefert Samsung zu wenig. Für aktuell rund 40 Euro mehr sollten Interessenten, die Wert auf eine gute Kamera legen, lieber zum Moto G7 Plus mit 16 Megapixel und optischem Bildstabilisator greifen.

Unter Laborbedingungen bestätigen sich die Praxiserfahrungen aus dem Test. Die Testaufnahmen unter guten Lichtbedingungen wirken ausreichend scharf, Farben weisen bisweilen starke Abweichungen vom Original auf.

Testchart abfotografiert
Testchart abfotografiert
Testchart Detail
Testchart Detail
ColorChecker Farben abfotografiert. Originalfarben in der unteren Hälfte jedes Patches.
ColorChecker Farben abfotografiert. Originalfarben in der unteren Hälfte jedes Patches.

Zubehör und Garantie - Samsung Galaxy M20 mit Wegwerf-Headset

Im Lieferumfang gibt es keine Überraschungen – wenn, dann höchstens, dass Samsung trotz des niedrigen Preises des Galaxy M20 ein Headset beilegt. Die Konkurrenz macht das häufig nicht. Zu viel sollte man davon beim M20 aber auch nicht erwarten. Das erschreckend billig wirkende Headset liefert kaum Tiefton, dafür aber einen etwas überhöhte Mittelton. Zum Start direkt aus dem Lieferkarton reicht das, von Musikgenuss kann dabei aber keine Rede sein. Mit separatem Typ-C-Kabel und 15-Watt-Ladegerät, sowie etwas Papierkram für Garantie und Bedienung und einem SIM-Tool erschöpft sich der Inhalt des Lieferkartons auch schon wieder. Samsung gibt 24 Monate Garantie auf das Galaxy M20.

Eingabegeräte & Bedienung - Fingerabdrucksensor nicht optimal positioniert

Die Bedienung des Touchscreens machte im Testverlauf keinerlei Probleme. Trotz des vergleichsweise niedrigen Preises hat Samsung dem Display des Galaxy M20 eine ordentliche Beschichtung verpasst, dank derer Finger bei der Bedienung sanft gleiten können und nur wenig Fettreste auf der Oberfläche zurückbleiben. Auch an den Rändern gab es keine Probleme mit der Registrierung von Berührungen.

Der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite funktionierte meist vorbildlich, gelegentliche Falscherkennungen dürften auch daher rühren, dass er etwas zu hoch platziert wurde und selbst Nutzer mit großen Händen oft nicht ganz das Zentrum des Sensors treffen. Bei richtiger Positionierung erfolgt die Reaktion der Preisklasse angemessen schnell. Leider gibt der Sensor keinerlei Feedback mittels Vibration, außerdem ist er etwas schwer zu erfühlen, sodass immer mal wieder ein Blick auf die Rückseite nötig wird.

Im Test vermissten wir außerdem eine Benachrichtigungs-LED, ein Always-on-Display bietet das M20 ebenfalls nicht.

Tastatur Querformat
Tastatur Querformat
Tastatur Hochformat
Tastatur Hochformat

Display - Richtig gut für den Preis!

Subpixelstruktur des Displays
Subpixelstruktur des Displays

Das Panel des Samsung Galaxy M20 ist 6.3 Zoll groß und bietet eine Auflösung von 2.340 x 1.080 Pixel, das ergibt eine gute Bildschärfe von 409 Pixel pro Zoll. Der Hersteller spricht von einem 6,3-Zoll FHD+ Infinity-V TFT-Display, dahinter verbirgt sich aber nichts anderes, als ein IPS-LCD mit möglichst randlosem Design und V- oder tropfenförmiger Notch. Das mag alle Fans der Marke enttäuschen, die auf ein AMOLED-Display gehofft hatten, bei dem niedrigen Preis des M20 war das aber nicht anders zu erwarten.

452
cd/m²
445
cd/m²
433
cd/m²
460
cd/m²
452
cd/m²
437
cd/m²
456
cd/m²
450
cd/m²
423
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 460 cd/m² Durchschnitt: 445.3 cd/m² Minimum: 4.07 cd/m²
Ausleuchtung: 92 %
Helligkeit Akku: 452 cd/m²
Kontrast: 1102:1 (Schwarzwert: 0.41 cd/m²)
ΔE Color 5.3 | 0.6-29.43 Ø6
ΔE Greyscale 6.8 | 0.64-98 Ø6.2
99.9% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.23
Samsung Galaxy M20
PLS TFT, 2340x1080, 6.3
Motorola Moto G7 Power
IPS, 1570x720, 6.2
Huawei P Smart Plus
IPS/LTPS, 2340x1080, 6.3
Elephone A5
IPS, 2246x1080, 6.18
Asus Zenfone Max Pro M2 ZB630KL
2280x1080, 6.26
Bildschirm
20%
10%
28%
-14%
Helligkeit Bildmitte
452
608
35%
479
6%
422.4
-7%
511
13%
Brightness
445
585
31%
471
6%
414
-7%
494
11%
Brightness Distribution
92
92
0%
94
2%
87
-5%
88
-4%
Schwarzwert *
0.41
0.36
12%
0.27
34%
0.17
59%
0.49
-20%
Kontrast
1102
1689
53%
1774
61%
2485
125%
1043
-5%
DeltaE Colorchecker *
5.3
5.08
4%
6.24
-18%
4.06
23%
8.3
-57%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
9.5
8.74
8%
10.05
-6%
8.57
10%
12.6
-33%
DeltaE Graustufen *
6.8
5.9
13%
7.4
-9%
4.8
29%
8.1
-19%
Gamma
2.23 99%
2.219 99%
2.39 92%
2.3 96%
3.31 66%
CCT
8355 78%
7772 84%
8942 73%
7003 93%
7648 85%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9370 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Vorbildlich verhält sich der Touchscreen des Samsung Galaxy M20 auch bei der Untersuchung auf Flackern, das gern beim Dimmen der Helligkeit, meist durch Pulsweitenmodulation (PWM), anzutreffen ist. Hier konnten wir im Test keinerlei Flackern feststellen, der Screen eignet sich also auch für Nutzer, die besonders sensibel auf flimmernde Bildschirme reagieren.

Letztendlich ist die verwendete Technik auch zweitrangig, wichtig ist, wie sich der Screen im Alltag schlägt. Und hier macht er seine Sache insgesamt durchaus ordentlich. Die Helligkeit ist mit bis zu 460 cd/m² zufriedenstellend, die Helligkeitsverteilung ist vorbildlich. Schwarzwert und Kontrast könnten zwar besser ausfallen, sind aber im Alltag nicht weiter auffällig. Ähnliches gilt für die Wiedergabetreue von Graustufen und Farben. Bei der Bestimmung der Helligkeit bei gleichmäßiger Verteilung von hellen und dunklen Flächen (APL 50) erreicht das Galaxy M20 in der Panelmitte immerhin bis zu 445 cd/m² - in Anbetracht des Preises ist das ein ordentlicher Wert.

Unsere Messungen mit der Profi-Software CalMAN ergaben ein akzeptables Kontrastverhältnis von 1.111:1, einen, wie fast immer bei LCDs, leicht überhöhten Blauanteil in der Darstellung und eine ordentliche Abdeckung des sRGB-Farbraums. Die Abweichung bei Graustufen betrug im Test im Schnitt 6,8 Delta-E, bei Farben sogar nur 5,3 Delta-E. Beides ist mit dem bloßen Auge nur schwer zu erkennen und daher absolut im vertretbaren Rahmen.

CalMAN GraustufenCalMAN Graustufen
CalMAN GraustufenCalMAN Graustufen
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbraum
CalMAN Farbraum
CalMAN Sättigung
CalMAN Sättigung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
25.2 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 9.6 ms steigend
↘ 15.6 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 44 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (24.9 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
53.6 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 25.2 ms steigend
↘ 28.4 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 88 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (39.7 ms).

Im Sommer benötigen Nutzer des Galaxy M20 trotz der ordentlichen Werte des Displays eine schattenspendende Hand, sofern sie unter direkter Sonneneinstrahlung Inhalte erkennen wollen. Deutlich besser machen es hier entweder besonders helle AMOLED-Screens wie beim Spitzenmodell Samsung Galaxy S10+ oder sehr helle LCDs wie beim Mittelklassemodell LG G7 Fit. Die sind dann aber auch spürbar teurer. Die Blickwinkelstabilität des Panels ist hingegen sehr gut.

Automatische Helligkeit
Automatische Helligkeit
Niedrige Helligkeit
Niedrige Helligkeit
Maximale Helligkeit
Maximale Helligkeit


Blickwinkel Samsung Galaxy M20
Blickwinkel Samsung Galaxy M20

Leistung - Im Alltag ausreichend

Samsung hat sich beim Galaxy M20 im Test für einen Exynos 7904 mit einer Taktfrequenz von bis zu 1,8 GHz und einer ARM Mali-G71 MP2 entschieden. Der Chip reiht sich leistungstechnisch klar hinter einem Kirin 710 und mehr oder weniger knapp hinter einem Snapdragon 632 ein, in Benchmarks kommt vor allem die GPU schnell an ihr Limit. Dadurch ergibt sich bisweilen ein ordentlicher Abstand im Vergleich zu den aufgelisteten Konkurrenzprodukten. Im Alltag wird das aber kaum jemandem auffallen, hier macht sich die gute Abstimmung von Betriebssystem, Nutzeroberfläche und Hardware – darunter die ordentlich bemessenen 4 GB RAM – bemerkbar. Ruckler gibt es dadurch so gut wie gar nicht.

Auffällig ist das schlechtere Abschneiden des M20 im Vergleich zu anderen Smartphones mit gleichem Exynos 7885, die teilweise über 30 Prozent schneller sind. Das erweckt den Eindruck als drossele Samsung den Chip im günstigen Test-Smartphone, um künstlich Distanz zu höherpreisigen Smartphones aus eigenem Hause, etwa zur A-Serie, zu schaffen.

Nachtrag 13.05.2019: CPU-Spezifikationen korrigiert.

Geekbench 4.4
Compute RenderScript Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
3704 Points ∼74%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
4058 Points ∼81% +10%
Huawei P Smart Plus
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
4066 Points ∼82% +10%
Asus Zenfone Max Pro M2 ZB630KL
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
4983 Points ∼100% +35%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904
  (3213 - 3722, n=3)
3546 Points ∼71% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (663 - 21070, n=320)
4684 Points ∼94% +26%
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
4096 Points ∼73%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
4515 Points ∼81% +10%
Huawei P Smart Plus
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
5585 Points ∼100% +36%
Asus Zenfone Max Pro M2 ZB630KL
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
4895 Points ∼88% +20%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904
  (4017 - 4105, n=3)
4073 Points ∼73% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (883 - 11598, n=379)
4700 Points ∼84% +15%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
1320 Points ∼83%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
1256 Points ∼79% -5%
Huawei P Smart Plus
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
1593 Points ∼100% +21%
Asus Zenfone Max Pro M2 ZB630KL
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
1431 Points ∼90% +8%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904
  (1268 - 1329, n=3)
1306 Points ∼82% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (390 - 4824, n=379)
1419 Points ∼89% +8%
PCMark for Android
Work 2.0 performance score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
5269 Points ∼71%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
6076 Points ∼82% +15%
Huawei P Smart Plus
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
7027 Points ∼95% +33%
Elephone A5
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 4096
7434 Points ∼100% +41%
Asus Zenfone Max Pro M2 ZB630KL
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
5844 Points ∼79% +11%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904
  (5269 - 5452, n=3)
5338 Points ∼72% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2630 - 11440, n=371)
5249 Points ∼71% 0%
Work performance score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
5802 Points ∼57%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
7498 Points ∼74% +29%
Huawei P Smart Plus
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
9017 Points ∼88% +55%
Elephone A5
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 4096
10191 Points ∼100% +76%
Asus Zenfone Max Pro M2 ZB630KL
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
6573 Points ∼64% +13%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904
  (5802 - 6923, n=3)
6394 Points ∼63% +10%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1077 - 14439, n=542)
5678 Points ∼56% -2%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
1657 Points ∼63%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
2260 Points ∼86% +36%
Huawei P Smart Plus
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
2510 Points ∼96% +51%
Elephone A5
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 4096
2616 Points ∼100% +58%
Asus Zenfone Max Pro M2 ZB630KL
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
2121 Points ∼81% +28%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904
  (1657 - 1755, n=3)
1701 Points ∼65% +3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (573 - 4635, n=379)
1957 Points ∼75% +18%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
488 Points ∼28%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
423 Points ∼24% -13%
Huawei P Smart Plus
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
1194 Points ∼68% +145%
Elephone A5
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 4096
900 Points ∼51% +84%
Asus Zenfone Max Pro M2 ZB630KL
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
1139 Points ∼65% +133%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904
  (488 - 549, n=3)
528 Points ∼30% +8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (75 - 8374, n=379)
1761 Points ∼100% +261%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
579 Points ∼35%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
516 Points ∼32% -11%
Huawei P Smart Plus
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
1351 Points ∼83% +133%
Elephone A5
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 4096
1054 Points ∼65% +82%
Asus Zenfone Max Pro M2 ZB630KL
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
1270 Points ∼78% +119%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904
  (579 - 646, n=3)
624 Points ∼38% +8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (93 - 6875, n=380)
1634 Points ∼100% +182%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
1677 Points ∼62%
Huawei P Smart Plus
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
2685 Points ∼100% +60%
Asus Zenfone Max Pro M2 ZB630KL
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
2238 Points ∼83% +33%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904
  (1677 - 1716, n=3)
1701 Points ∼63% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (375 - 4703, n=408)
1866 Points ∼69% +11%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
650 Points ∼28%
Huawei P Smart Plus
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
1317 Points ∼56% +103%
Asus Zenfone Max Pro M2 ZB630KL
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
1806 Points ∼77% +178%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904
  (650 - 823, n=3)
765 Points ∼33% +18%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (70 - 20154, n=408)
2340 Points ∼100% +260%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
752 Points ∼38%
Huawei P Smart Plus
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
1485 Points ∼76% +97%
Asus Zenfone Max Pro M2 ZB630KL
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
1887 Points ∼96% +151%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904
  (752 - 930, n=3)
871 Points ∼44% +16%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (88 - 10427, n=408)
1966 Points ∼100% +161%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
1657 Points ∼61%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
2260 Points ∼83% +36%
Huawei P Smart Plus
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
2716 Points ∼100% +64%
Elephone A5
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 4096
2505 Points ∼92% +51%
Asus Zenfone Max Pro M2 ZB630KL
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
1883 Points ∼69% +14%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904
  (1657 - 1704, n=3)
1679 Points ∼62% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (486 - 4492, n=459)
1864 Points ∼69% +12%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
488 Points ∼34%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
423 Points ∼29% -13%
Huawei P Smart Plus
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
793 Points ∼55% +63%
Elephone A5
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 4096
864 Points ∼60% +77%
Asus Zenfone Max Pro M2 ZB630KL
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
1061 Points ∼73% +117%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904
  (488 - 542, n=3)
523 Points ∼36% +7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (53 - 7150, n=459)
1452 Points ∼100% +198%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
582 Points ∼42%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
516 Points ∼37% -11%
Huawei P Smart Plus
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
941 Points ∼67% +62%
Elephone A5
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 4096
1011 Points ∼72% +74%
Asus Zenfone Max Pro M2 ZB630KL
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
1175 Points ∼84% +102%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904
  (582 - 639, n=3)
619 Points ∼44% +6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (68 - 6319, n=460)
1398 Points ∼100% +140%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
1677 Points ∼64%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
2309 Points ∼88% +38%
Huawei P Smart Plus
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
2637 Points ∼100% +57%
Asus Zenfone Max Pro M2 ZB630KL
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
2383 Points ∼90% +42%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904
  (1677 - 1702, n=3)
1689 Points ∼64% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (293 - 4454, n=500)
1727 Points ∼65% +3%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
650 Points ∼34%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
799 Points ∼42% +23%
Huawei P Smart Plus
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
1275 Points ∼67% +96%
Asus Zenfone Max Pro M2 ZB630KL
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
1711 Points ∼90% +163%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904
  (650 - 708, n=3)
687 Points ∼36% +6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (43 - 11302, n=499)
1891 Points ∼100% +191%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
752 Points ∼41%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
935 Points ∼51% +24%
Huawei P Smart Plus
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
1440 Points ∼79% +91%
Asus Zenfone Max Pro M2 ZB630KL
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
1825 Points ∼100% +143%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904
  (752 - 814, n=3)
791 Points ∼43% +5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (55 - 8136, n=502)
1636 Points ∼90% +118%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
12500 Points ∼50%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
16162 Points ∼65% +29%
Huawei P Smart Plus
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
17015 Points ∼69% +36%
Elephone A5
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 4096
24828 Points ∼100% +99%
Asus Zenfone Max Pro M2 ZB630KL
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
15088 Points ∼61% +21%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904
  (12321 - 12994, n=3)
12605 Points ∼51% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (735 - 45072, n=661)
14062 Points ∼57% +12%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
13392 Points ∼52%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
14526 Points ∼57% +8%
Huawei P Smart Plus
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
21538 Points ∼84% +61%
Elephone A5
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 4096
20827 Points ∼81% +56%
Asus Zenfone Max Pro M2 ZB630KL
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
25561 Points ∼100% +91%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904
  (13392 - 13821, n=3)
13669 Points ∼53% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (536 - 209204, n=659)
21674 Points ∼85% +62%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
13183 Points ∼60%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
14860 Points ∼67% +13%
Huawei P Smart Plus
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
20337 Points ∼92% +54%
Elephone A5
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 4096
21601 Points ∼98% +64%
Asus Zenfone Max Pro M2 ZB630KL
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
22145 Points ∼100% +68%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904
  (13183 - 13608, n=3)
13416 Points ∼61% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (662 - 97276, n=659)
17596 Points ∼79% +33%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
14 fps ∼31%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
24 fps ∼53% +71%
Huawei P Smart Plus
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
39 fps ∼87% +179%
Elephone A5
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 4096
38 fps ∼84% +171%
Asus Zenfone Max Pro M2 ZB630KL
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
45 fps ∼100% +221%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904
  (14 - 25, n=3)
21.3 fps ∼47% +52%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.5 - 322, n=682)
37.5 fps ∼83% +168%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
12 fps ∼29%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
37 fps ∼88% +208%
Huawei P Smart Plus
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
36 fps ∼86% +200%
Elephone A5
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 4096
35 fps ∼83% +192%
Asus Zenfone Max Pro M2 ZB630KL
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
42 fps ∼100% +250%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904
  (12 - 24, n=3)
19.7 fps ∼47% +64%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1 - 120, n=691)
27.8 fps ∼66% +132%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
7 fps ∼32%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
10 fps ∼46% +43%
Huawei P Smart Plus
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
21 fps ∼97% +200%
Elephone A5
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 4096
20 fps ∼93% +186%
Asus Zenfone Max Pro M2 ZB630KL
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
20 fps ∼93% +186%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904
  (7 - 13, n=3)
11 fps ∼51% +57%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.8 - 175, n=588)
21.6 fps ∼100% +209%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
6.2 fps ∼32%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
19 fps ∼99% +206%
Huawei P Smart Plus
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
19 fps ∼99% +206%
Elephone A5
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 4096
19 fps ∼99% +206%
Asus Zenfone Max Pro M2 ZB630KL
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
19 fps ∼99% +206%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904
  (6.2 - 13, n=3)
10.4 fps ∼54% +68%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.2 - 115, n=597)
19.2 fps ∼100% +210%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
4.3 fps ∼24%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
6.9 fps ∼39% +60%
Huawei P Smart Plus
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
14 fps ∼79% +226%
Elephone A5
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 4096
12 fps ∼68% +179%
Asus Zenfone Max Pro M2 ZB630KL
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
13 fps ∼73% +202%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904
  (4.3 - 8.1, n=3)
6.83 fps ∼39% +59%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.87 - 117, n=454)
17.7 fps ∼100% +312%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
3.8 fps ∼23%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
15 fps ∼90% +295%
Huawei P Smart Plus
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
13 fps ∼78% +242%
Elephone A5
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 4096
11 fps ∼66% +189%
Asus Zenfone Max Pro M2 ZB630KL
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
12 fps ∼72% +216%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904
  (3.8 - 7.7, n=3)
6.3 fps ∼38% +66%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.2 - 110, n=456)
16.6 fps ∼100% +337%
GFXBench
Aztec Ruins High Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
2.7 fps ∼26%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
4.2 fps ∼41% +56%
Huawei P Smart Plus
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
4.1 fps ∼40% +52%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904
  (2.7 - 3, n=3)
2.87 fps ∼28% +6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.61 - 60, n=172)
10.2 fps ∼100% +278%
2560x1440 Aztec Ruins High Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
1.7 fps ∼24%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
1.3 fps ∼18% -24%
Huawei P Smart Plus
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
2.6 fps ∼37% +53%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904
  (1.7 - 1.8, n=3)
1.767 fps ∼25% +4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.21 - 33, n=171)
7.05 fps ∼100% +315%
Aztec Ruins Normal Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
4.3 fps ∼29%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
6.7 fps ∼45% +56%
Huawei P Smart Plus
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
6.4 fps ∼43% +49%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904
  (4.2 - 4.9, n=3)
4.47 fps ∼30% +4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.4 - 60, n=176)
14.9 fps ∼100% +247%
1920x1080 Aztec Ruins Normal Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
4.7 fps ∼28%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
3.9 fps ∼23% -17%
Huawei P Smart Plus
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
7 fps ∼42% +49%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904
  (4.7 - 5, n=3)
4.8 fps ∼29% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.6 - 87, n=176)
16.6 fps ∼100% +253%
off screen Car Chase Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
2.6 fps ∼21%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
3.9 fps ∼32% +50%
Huawei P Smart Plus
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
7.6 fps ∼63% +192%
Elephone A5
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 4096
7.3 fps ∼60% +181%
Asus Zenfone Max Pro M2 ZB630KL
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
8.1 fps ∼67% +212%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904
  (2.6 - 5.2, n=3)
4.33 fps ∼36% +67%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.6 - 73, n=379)
12.1 fps ∼100% +365%
on screen Car Chase Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
2.7 fps ∼25%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
7.8 fps ∼72% +189%
Huawei P Smart Plus
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
6.7 fps ∼62% +148%
Elephone A5
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 4096
7 fps ∼65% +159%
Asus Zenfone Max Pro M2 ZB630KL
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
7.5 fps ∼69% +178%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904
  (2.7 - 5, n=3)
4.1 fps ∼38% +52%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.1 - 60, n=383)
10.8 fps ∼100% +300%
AnTuTu v7 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
108360 Points ∼76%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
106439 Points ∼75% -2%
Huawei P Smart Plus
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
139998 Points ∼99% +29%
Elephone A5
Mediatek Helio P60, Mali-G72 MP3, 4096
132894 Points ∼94% +23%
Asus Zenfone Max Pro M2 ZB630KL
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
116346 Points ∼82% +7%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904
  (101367 - 108360, n=3)
104311 Points ∼74% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (17073 - 462516, n=290)
141701 Points ∼100% +31%
BaseMark OS II
Web (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
984 Points ∼81%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
1078 Points ∼89% +10%
Huawei P Smart Plus
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
1212 Points ∼100% +23%
Asus Zenfone Max Pro M2 ZB630KL
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
1027 Points ∼85% +4%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904
  (974 - 1016, n=3)
991 Points ∼82% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (7 - 1745, n=626)
754 Points ∼62% -23%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
1038 Points ∼51%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
1081 Points ∼53% +4%
Huawei P Smart Plus
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
1459 Points ∼72% +41%
Asus Zenfone Max Pro M2 ZB630KL
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
1970 Points ∼97% +90%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904
  (1038 - 1114, n=3)
1075 Points ∼53% +4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (18 - 16996, n=626)
2035 Points ∼100% +96%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
2973 Points ∼82%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
2049 Points ∼56% -31%
Huawei P Smart Plus
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
3630 Points ∼100% +22%
Asus Zenfone Max Pro M2 ZB630KL
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
1737 Points ∼48% -42%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904
  (1935 - 2973, n=3)
2329 Points ∼64% -22%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (21 - 7500, n=626)
1503 Points ∼41% -49%
System (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
3957 Points ∼71%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
4399 Points ∼79% +11%
Huawei P Smart Plus
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
5568 Points ∼100% +41%
Asus Zenfone Max Pro M2 ZB630KL
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
3745 Points ∼67% -5%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904
  (3517 - 3957, n=3)
3754 Points ∼67% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (369 - 14189, n=626)
2951 Points ∼53% -25%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M20
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
1862 Points ∼76%
Motorola Moto G7 Power
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
1800 Points ∼74% -3%
Huawei P Smart Plus
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
2445 Points ∼100% +31%
Asus Zenfone Max Pro M2 ZB630KL
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
1905 Points ∼78% +2%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904
  (1679 - 1862, n=3)
1741 Points ∼71% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1 - 6097, n=626)
1478 Points ∼60% -21%

Bei der Internet-Nutzung gibt es genauso wenige Probleme, hier schlägt sich das M20 auch in Benchmarks deutlich besser und kann sich teilweise vor die Konkurrenz setzen.

Jetstream 2 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (9.13 - 133, n=100)
35.5 Points ∼100% +57%
Samsung Galaxy M20 (Samsung Brwoser 9.2)
22.57 Points ∼64%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904 (22.1 - 22.7, n=3)
22.5 Points ∼63% 0%
Speedometer 2.0 - Result
Durchschnitt der Klasse Smartphone (6.42 - 157, n=89)
39.6 runs/min ∼100% +105%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904 (19.3 - 24.1, n=3)
21.7 runs/min ∼55% +12%
Samsung Galaxy M20
19.3 runs/min ∼49%
WebXPRT 3 - ---
Durchschnitt der Klasse Smartphone (19 - 184, n=157)
66.9 Points ∼100% +29%
Huawei P Smart Plus (Chrome 71)
59 Points ∼88% +13%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904 (52 - 56, n=3)
53.3 Points ∼80% +3%
Samsung Galaxy M20
52 Points ∼78%
Octane V2 - Total Score
Huawei P Smart Plus (Chrome 71)
9303 Points ∼100% +2%
Samsung Galaxy M20
9087 Points ∼98%
Elephone A5 (Chrome 71)
9059 Points ∼97% 0%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904 (7798 - 9087, n=3)
8527 Points ∼92% -6%
Asus Zenfone Max Pro M2 ZB630KL (Chrome 71)
8463 Points ∼91% -7%
Motorola Moto G7 Power
8420 Points ∼91% -7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (894 - 49388, n=684)
6701 Points ∼72% -26%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (571 - 59466, n=709)
10602 ms * ∼100% -186%
Asus Zenfone Max Pro M2 ZB630KL (Chrome 71)
4421.4 ms * ∼42% -19%
Elephone A5 (Chrome 71)
4357.1 ms * ∼41% -18%
Huawei P Smart Plus (Chrome 71)
4310 ms * ∼41% -16%
Durchschnittliche Samsung Exynos 7904 (3703 - 4976, n=3)
4245 ms * ∼40% -15%
Samsung Galaxy M20
3703 ms * ∼35%

* ... kleinere Werte sind besser

Beim Speicher des Samsung Galaxy M20 gibt es auch kaum etwas zu meckern. Insgesamt liegt hier das günstige Smartphone meist auf Augenhöhe mit der Konkurrenz – sowohl bei der Geschwindigkeit des internen Speichers, als auch bei Messungen mit unserer Referenzspeicherkarte Toshiba Exceria Pro M501.

Samsung Galaxy M20Motorola Moto G7 PowerHuawei P Smart PlusElephone A5Asus Zenfone Max Pro M2 ZB630KLDurchschnittliche 64 GB eMMC FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
22%
25%
-1%
27%
-10%
-27%
Sequential Write 256KB SDCard
65.29 (Toshiba Exceria Pro M501)
65.45 (Toshiba Exceria Pro M501)
0%
51.94 (Toshiba Exceria Pro M501)
-20%
59.6 (Toshiba Exceria Pro M501)
-9%
66.21 (Toshiba Exceria Pro M501)
1%
57.6 (11.2 - 74.7, n=98)
-12%
49.1 (1.7 - 87.1, n=417)
-25%
Sequential Read 256KB SDCard
81.48 (Toshiba Exceria Pro M501)
86.73 (Toshiba Exceria Pro M501)
6%
76.93 (Toshiba Exceria Pro M501)
-6%
80.84 (Toshiba Exceria Pro M501)
-1%
86.35 (Toshiba Exceria Pro M501)
6%
76.3 (21.1 - 87.2, n=98)
-6%
67.3 (8.1 - 96.5, n=417)
-17%
Random Write 4KB
44
72
64%
74
68%
24.35
-45%
88.19
100%
24 (3.4 - 88.2, n=112)
-45%
21.5 (0.14 - 250, n=734)
-51%
Random Read 4KB
64
67.5
5%
102.5
60%
60.38
-6%
74.92
17%
54.3 (11.4 - 149, n=112)
-15%
46.5 (1.59 - 196, n=734)
-27%
Sequential Write 256KB
137
215.21
57%
200.5
46%
213.94
56%
198.95
45%
171 (40 - 246, n=112)
25%
95.4 (2.99 - 590, n=734)
-30%
Sequential Read 256KB
300
292.44
-3%
303.2
1%
291.89
-3%
285.54
-5%
273 (95.6 - 704, n=112)
-9%
269 (12.1 - 1504, n=734)
-10%

Spiele - Das Galaxy M20 ist nur für Gelegenheitsspieler

Es hat sich bei den Benchmarks bereits angedeutet: Ein Gaming-Wunder ist das Samsung Galaxy M20 nicht, was wir mit GameBench überprüft haben. Hauptproblem dabei ist die GPU, die ARM Mali-G71 MP2. Sie reicht für einfache und normale Spiele noch aus, bei anfordernden Games ist sie aber schnell überfordert. Wer also wirklich Titel wie PUBG Mobile spielen will, der sollte sich nach einem stärkeren Smartphone umschauen. Arena of Valor ist mit den Voreinstellungen hingegen gerade noch flüssig spielbar. Die Präzision von Touchscreen und Lagesensor haben wir mit Temple Run 2 überprüft, die Steuerung funktioniert dabei vorbildlich.

PUBG Mobile
PUBG Mobile
Temple Run 2
Temple Run 2
Arena of Valor
Arena of Valor
PUBG
0102030Tooltip
; 0.11.0: Ø19.2 (1-28)
Arena of Valor
010203040Tooltip
; 1.28.2.2: Ø26.8 (1-32)

Emissionen - Moderater Hitzkopf

Temperatur

T-Rex
T-Rex
Akkutest (Schleife)
Akkutest (Schleife)

Mit bis zu 38 Grad Celsius Temperatur unter Last ist das Samsung Galaxy M20 zwar nicht unbedingt eines der kühlsten Smartphone auf dem Markt, im täglichen Gebrauch geht das aber absolut in Ordnung. Bei Spielen etwa spürt man nur eine leichte Erwärmung, die auch bei längeren Gamingsessions nicht unangenehm wird.

Max. Last
 38 °C37.8 °C35.5 °C 
 37.1 °C37.3 °C34.9 °C 
 35.7 °C32.5 °C34.9 °C 
Maximal: 38 °C
Durchschnitt: 36 °C
30.3 °C31.7 °C36.7 °C
30.8 °C32.4 °C37.4 °C
30.2 °C32.4 °C35.7 °C
Maximal: 37.4 °C
Durchschnitt: 33.1 °C
Netzteil (max.)  26.1 °C | Raumtemperatur 21.7 °C | Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 36 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone v7 auf 33.1 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 38 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.5 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 37.4 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.1 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 31.7 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33.1 °C.
Heatmap Rückseite
Heatmap Rückseite
Heatmap Front
Heatmap Front

Lautsprecher

Pink-Noise-Verlaufskurven
Pink-Noise-Verlaufskurven

Wie bei den meisten Smartphones sollte man auch beim Galaxy M20 im Test nicht zu viel beim Thema Lautsprecher erwarten. Der Monospeaker ist zwar laut, wird dabei aber auch schnell etwas schrill. Tiefton ist dabei natürlich auch eher Fehlanzeige, für kurzes Reinhören in Videos oder Musikstücke reicht es aber. Über den 3,5-Millimeter-Port und Bluetooth ist der Sound des M20 aber akzeptabel – sofern man andere Kopfhörer als das beiliegende Headset verwendet.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2032.233.52527.824.83124.125.84024.924.85033.333.26323.824.48026.23310026.227.112517.429.616017.239.720017.339.825016.444.231516.250.840015.755.350014.661.363016.364.180013.468.6100013.870.7125014.371.3160013.869.7200014.370.5250014.671.5315013.775.5400014.572500014.470.3630014.370800014.672.51000014.673.31250014.569.71600014.859.8SPL26.783.3N0.855median 14.6median 69.7Delta1.410.234.438.130.431.32729.533.132.534.629.729.127.22424.723.622.321.226.821.135.818.843.418.752.117.658.216.659.915.861.615.865.815.368.816.373.614.773.41671.21570.914.773.214.772.714.36914.867.215.17015.273.814.470.314.466.614.453.464.159.66063.75527.583.117.612.512.915.59.30.955.9median 15.3median 67.21.39.334.438.130.431.32729.533.132.534.629.729.127.22424.723.622.321.226.821.135.818.843.418.752.117.658.216.659.915.861.615.865.815.368.816.373.614.773.41671.21570.914.773.214.772.714.36914.867.215.17015.273.814.470.314.466.614.453.464.159.66063.75527.583.117.612.512.915.59.30.955.90000000000000000000000000001100000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000median 0median 0