Notebookcheck

Gigaset startet Low-Budget-Phones GS100, GS180 und GS185

Gigaset GS 185: 179 Euro kostet das Topmodell der Einsteigerserie
Gigaset GS 185: 179 Euro kostet das Topmodell der Einsteigerserie
Gigaset hat heute die Smartphone-Modelle GS100, GS180 und GS185 vorgestellt. Die Einsteigermodelle kosten zwischen 119 und 179 Euro und sind, entsprechend ihrer Preisklasse, recht mager ausgestattet. Jedoch sind die installierten Betriebssysteme auf aktuellem Stand. Beim GS100 ist Android One vorinstalliert und beim GS180 und GS185 kommt Android 8.1 zum Einsatz. Interessant ist das GS185, das über einen Snapdragon 425, zwei 13-Megapixel-Kameras und ein 5,5-Zoll-HD+-Display im 18:9-Format verfügt.

Die durch seine DECT-Telefone bekannt gewordene Hersteller Gigaset erweitert sein Smartphone-Programm. Drei Modelle der Einsteigerklasse sind dazugekommen. Sie kosten zwischen 119 und 179 Euro, verfügen über eine unterschiedlich umfangreiche Ausstattung auf Einsteigerniveau und zwei von ihnen bieten dank langgestrecktem 18:9-Display auch ein recht aktuelles Design.  

Gigaset GS100 hat Android Go an Bord

Das Gigaset GS100 ist das günstigste Modell der neuen Serie. Das 119 Euro teure Smartphone hat ein 5,5 Zoll großes Display mit HD+-Auflösung (1440 x720 Pixel). Den Antrieb übernimmt der sehr einfache Mediatek Quad-Core-SoC MT6739, dessen vier Cortex-A53-Kerne im alten 28nm-Verfahren hergestellt wurden und lediglich auf 1,3 GHz beschleunigt werden können. Magere 1 GB RAM und 8 GB Speicher sind eingebaut. Zum Glück ist Android Go vorinstalliert, das selbst mit Smartphone-Magerkost klarkommt. Das Gigaset gehört zu den ersten Smartphones mit Android Go auf dem deutschen Markt. Das GS100 verfügt über eine 5-Megapixel-Frontkamera und eine 8-Megapixel-Hauptkamera auf seiner Rückseite, die mit einem einfachen f/2,2-Objektiv ausgerüstet ist. Ein 3.000 mAh Akku sorgt für eine ordentliche Ausdauer. Das GS100 wird in den Farben Blau, Grau und Grün angeboten.

Gigaset GS180 gibt’s für 149 Euro

Das Gigaset GS180 ist 30 Euro teurer als das GS100 und hat dennoch ein kleineres Display (5,0 Zoll) mit HD-Auflösung, das im alten 16:9-Bildformat gestaltet ist. Wie beim GS100 kommt der gleiche Mediatek-Vierkern-Prozessor zum Einsatz. Ihm stehen jedoch 2 GB RAM und 16 GB Flashspeicher zur Verfügung. Als Betriebssystem kommt nicht Android Go sondern Android 8.1 zum Einsatz. Auch bei diesem Gigaset-Modell ist eine Speicherergänzung per MicroSD-Karte möglich und notwendig.

Besser ausgestattet ist das GS180 im Kamerabereich: Vorne arbeitet eine 8-Megapixel-Kamera und hinten eine 13-Megapixel-Kamera mit f/2,2-Objektiv. Der Akku fällt mit 3.000 mAh Akku gleich groß aus wie beim GS100. Jedoch bietet das GS180 einen Fingerabdruckscanner auf seiner Rückseite. Angeboten wird das GS180 ab Juni in den Farben Champagner und Silber.

GS185 – 179 Euro und mehr Ausstattung

Erneut 30 Euro teurer als das Schwestermodell GS180 ist das GS185. Es besitzt wie das GS100 ein 5,5-Zoll-Display im aktuellen 18:9-Format mit einer Auflösung von HD+ (1440 x 720 Pixel). Beim GS185 übernimmt jedoch ein Achtkern-Prozessor von Qualcomm übernimmt den Antrieb, wobei Gigaset den etwas älteren SoC Snapdragon 425 einbaut, der seine Cortex-A53-Kerne bis auf 1,4 GHz beschleunigt. 2 GB RAM und 16 GB Flashspeicher unterstützen den Systemprozessor. Auch bei diesem Modell ist Android 8.1 vorinstalliert und eine Speichererweiterung per MicroSD-Karte ist möglich.

Das GS185 hat vorne und hinten eine 13-Megapixel-Kamera, wobei die Hauptkamera hinten ein etwas lichtstärkeres Objektiv mit Blende f/2,0 besitzt. Das 149 Gramm leichte Smartphone hat einen kräftigen 4.000 mAh Akku, der sich per Fast Charge-Technik flott aufladen lässt. Das GS185 lässt sich per Fingerabdruck entsperren, ein entsprechender Sensor ist auf seiner Rückseite eingebaut.  Das GS185 wird in den Farbe Blau und Cognac ab Juni für 179 Euro angeboten.  

Gigaset GS100 gibt es für 119 Euro ...
Gigaset GS100 gibt es für 119 Euro ...
...in den Farben Grün ...
...in den Farben Grün ...
... Blau ...
... Blau ...
... und Grau.
... und Grau.
Das 149 Euro teure Gigaset GS180
Das 149 Euro teure Gigaset GS180
... gibt es in Silber ...
... gibt es in Silber ...
... und in Champagner.
... und in Champagner.
Das Gigaset GS185 kostet 179 Euro.
Das Gigaset GS185 kostet 179 Euro.
Dieses Modell gibt es in Cognac und in Blau
Dieses Modell gibt es in Cognac und in Blau
Ein Fingerscanner ist auf seiner Rückseite.
Ein Fingerscanner ist auf seiner Rückseite.

Quelle(n)

winfuture.de/news,103424.html

www.gigaset.com/de_de/cms/die-neuen-gigaset-smartphones.html

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-05 > Gigaset startet Low-Budget-Phones GS100, GS180 und GS185
Autor: Arnulf Schäfer, 29.05.2018 (Update: 29.05.2018)
Arnulf Schäfer
Arnulf Schäfer - News Editor - @ArnulfS1993
Ich bin ein diplomierter Politikwissenschaftler und gelernter Zeitschriften-Redakteur mit einem ausgeprägten Hang zu Technikthemen. Zunächst habe ich über die Themen Audio, Fotografie und Video geschrieben. Seit 1990 beschäftige ich mich intensiv mit Festnetz und Mobilfunk. Nach vielen Stationen in diversen Print- und Online-Redaktionen arbeitet ich inzwischen als freier Autor für die Newsredaktion von Notebookcheck. Mein Fokus gilt dem Thema Mobile. Den Blick über den Tellerrand gönne ich mir aber auch.