Notebookcheck

Google Chrome 53: Schneller und höhere Laufzeiten

Google sieht zwei Stunden mehr Laufzeit in Chrome 53 im Vergleich zu Chrome 46.
Google sieht zwei Stunden mehr Laufzeit in Chrome 53 im Vergleich zu Chrome 46.
Google hat in einem Blogeintrag die Verbesserungen der aktuellen Chrome-Version 53 mit der von vor einem Jahr verglichen und sieht drastische Verbesserungen.

Der Kampf der Browserhersteller und die dadurch verstärkte Konkurrenz scheint auch positive Auswirkungen auf den Marktführer zu haben. Seit Microsoft mit Edge und Opera bei Werten wie Effizienz und Batterielaufzeit um die Krone streiten, bewegt sich auch der Suchmaschinenriese mit seinem ansonsten bisher eher behäbigen Browser Chrome. In einem Blogeintrag bewirbt Google die Geschwindigkeitsvorteile und die Steigerung der Effizienz zwischen Chrome-Version 53 (derzeit aktuell) und der Version 46 aus dem letzten Jahr.

Sowohl unter Android, als auch am Desktop soll die Geschwindigkeit um 15 Prozent erhöht worden sein  (mit Speedometer gemessen). Auch die Batterielaufzeit wurde um knapp zwei Stunden verbessert, wie ein Video beweisen soll, in dem zwei Surface-Modelle jeweils bis zum Ende Vimeo-Videos abspielen müssen. Unter OS X habe Google den Stromverbrauch um bis zu 33 Prozent gesenkt. Mal sehen, ob Microsoft sein Test-Setup entsprechend updatet.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-09 > Google Chrome 53: Schneller und höhere Laufzeiten
Autor: Alexander Fagot, 10.09.2016 (Update: 10.09.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.