Notebookcheck

Google Maps AR-Navigation auf mehr Android- und iPhones verfügbar

Die AR-optimierte Navigationsmöglichkeit in Google Maps kommt nun auch auf regulären Android- und iOS-Phones.
Die AR-optimierte Navigationsmöglichkeit in Google Maps kommt nun auch auf regulären Android- und iOS-Phones.
Schon zur Google I/O 2018 stellte Google ein um Augmented Reality erweitertes Google Maps-Feature zur einfacheren Fußgänger-Navigation vor, insbesondere was die einzuschlagende Richtung betrifft. Dieses mittlerweile "Live View" getaufte Feature wird nun nicht mehr nur auf Pixel-Phones sondern auch auf iPhones und regulären Android-Handys unterstützt, die mit ARCore oder ARKit kompatibel sind.

Nach der eingestampften Google Trips-App und der als Alternative gestarteten Reise-Webseite von Google, präsentiert sich der Suchmachinenhersteller in einem ausführlichen Blogeintrag einmal mehr als idealer Begleiter für Trips in ferne Länder. In dem Artikel geht es nicht nur um die künftig mittels Augmented Reality-optimierte Navigation in Google Maps sondern auch um die vielfältigen Organisations-Features, die Restaurant-Such-Optionen oder das Teilen von Photos und Erinnerungen mit Freunden.

In dieser Flut an Informationen sollte ein wichtiger Hinweis allerdings nicht untergehen - die "Live View" benannte Option in Google Maps wird nicht mehr nur den Pixel Phones offen stehen. Zu Fuss durch fremde Städte schlendern war bislang zwar auch mit dem regulären Google Maps möglich, zwecks Richtungsänderung musste man sich aber oft im Kreis drehen oder testweise eine Straße entlang laufen, nur um feststellen, dass man sich eventuell in der Richtung geirrt hatte. 

"Live View" will das Navigieren durch das Einblenden der realen Umgebung und eindeutige Richtungspfeile erleichtern, funktioniert bislang aber nur mit den Pixel Phones von Google selbst. Künftig, noch diese Woche, schreibt Google, werden auch reguläre Android-Phones und auch Apples iPhones eine entsprechende Option in Google Maps erhalten, falls eine der beiden AR-APIs ARCore oder ARKit unterstützt wird, was zumindest bei aktuellen Flaggschiffen meistens der Fall ist.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-08 > Google Maps AR-Navigation auf mehr Android- und iPhones verfügbar
Autor: Alexander Fagot,  9.08.2019 (Update:  9.08.2019)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.