Notebookcheck

Google Tap to Translate: Praktisch, aus jeder App

Kein App-Wechsel und deutlich weniger Copy/Paste mit Google's "Tap to Translate"-Funktion
Kein App-Wechsel und deutlich weniger Copy/Paste mit Google's "Tap to Translate"-Funktion
Das ist aber praktisch! Google Translate für Android soll direkt in jeder App zur Verfügung stehen, auch offline. Chinesische Schriftzeichen in Word Lens sind auch kein Problem mehr.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie mühsam es sein kann, eine schriftliche Konversation auf einem Mobilgerät zu übersetzen. Auch mit Google Translate artete das in lästige und zeitaufwändige App-Wechsel und Copy/Paste-Orgien aus. Endlich folgt, zumindest unter Android jetzt die Erlösung: Google Translate überwacht die Zwischenablage und steht, sobald fremdsprachiger Text erkannt wurde, als kleines rundes Popup an der Seite einer jeden App zur Verfügung. Fortan reicht ein einzelnes Copy um sich den Text direkt übersetzen und vorlesen zu lassen. Auch die Übersetzung lässt sich wieder in die ursprüngliche App übernehmen, im Video unten am Beispiel einer Kommunikation in WhatsApp verdeutlicht.

Google nennt das Feature "Tap to Translate", es wird diese Woche nach und nach als Update für die Google Translate-App unter Android ausgerollt. Auch iOS-Nutzer können sich freuen: Die Offline-Funktion steht nun auch unter Apple's mobilem Betriebssystem zur Verfügung, zudem hat Google an der Größe der Download-Pakete gearbeitet und sie angeblich um bis zu 90 Prozent reduziert: Nur mehr 25 MB müssen pro Sprachversion einkalkuliert werden. Mittlerweile stehen, laut Google, 52 Sprachpakete für den Offline-Modus zur Verfügung.

Last but not least unterstützt Google Translate nun auch chinesische Schriftzeichen über die Kamera des Mobilgeräts. Das von Google "Word Lens" getaufte Feature erkennt nun Schriftzeichen in 29 Sprachen und kann den Benutzer somit besser beim Übersetzen von Speisekarten oder Straßenschildern in fremden Ländern unterstützen.

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Quelle(n)

http://googletranslate.blogspot.co.at/2016/05/translate-where-you-need-it-in-any-app.html

Via: http://www.phonearena.com/news/With-Tap-to-Translate-Google-Translate-now-works-within-other-apps_id80990

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-05 > Google Tap to Translate: Praktisch, aus jeder App
Autor: Alexander Fagot, 12.05.2016 (Update: 12.05.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.