Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Greenpeace lässt Superman-Drohne in ein AKW stürzen

Greenpeace lässt Superman-Drohne in ein AKW stürzen
Greenpeace lässt Superman-Drohne in ein AKW stürzen
Um die Anfälligkeit von Atomkraftwerken für terroristische Angriffe zu demonstrieren, lässt Greenpeace zwei Drohnen in ein französisches AKW stürzen. Die als Superman kostümierte Drohne flog im AKW Bugey nahe Lyon gegen die Wand des Brennstofflagers.
Christian Hintze,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Aktivisten von Greenpeace Frankreich wollten mit ihrer Aktion die mangelnde Absicherung von Kernkraftwerken gegen Angriffe verdeutlichen. Sie ließen eine als Superman kostümierte Drohne und ein ferngesteuertes Flugzeug in ein französisches AKW krachen. Trotz Registrierung der Flieger durch die Behörden konnte die Polizei nur noch die Überreste aufsammeln.

Die zwei symbolischen Intrusionen belegen laut Greenpeace die Verletzlichkeit von radioaktiven Gebäuden. Denn die beiden Drohnen konnten ungehindert das Kraftwerk überfliegen und die Wand eines Brennstofflagers ansteuern, wo sie anschließend zerschellten. Es gab in beiden Fällen keine wirkungsvollen Gegenmaßnahmen durch den Luftschutz der Anlage.

Die Aktivisten erwartet nun eine Anklage, denn das Überfliegen einer Nuklearanlage ist in Frankreich ebenso verboten wie in Deutschland. Am 17. Mai waren Aktivisten von Greenpeace France bereits in ein anderes AKW eingedrungen, um auch hier die mangelnden Sicherheitsvorkehrungen aufzudecken. 19 Aktivisten wurden daraufhin vom Gericht für schuldig befunden und mussten 500 € Strafe zahlen, bereits mit Bewährung vorbestrafte Aktivisten erwartet zusätzlich eine 18 Monate lange Haftstrafe.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Christian Hintze
Christian Hintze - Managing Editor - 1633 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Ein C64 markierte meinen Einstieg in die Welt der PCs. Mein Schülerpraktikum verbrachte ich in der Reparaturabteilung eines Computerladens, zum Abschluss durfte ich mir aus “Werkstattresten” einen 486er PC selbst zusammenbauen. Folglich begann ich später ein Informatikstudium an der Humboldt-Uni in Berlin, Psychologie kam hinzu. Nach meiner ersten Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni ging ich für ein Jahr nach London und arbeitete für Sega an der Qualitätssicherung von Computerspielübersetzungen, u.a. an Spielen wie Sonic & All-Stars Racing Transformed oder Company of Heroes. Seit 2017 schreibe ich für Notebookcheck.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-07 > Greenpeace lässt Superman-Drohne in ein AKW stürzen
Autor: Christian Hintze,  4.07.2018 (Update:  4.07.2018)