Notebookcheck

HP: neue Pavilion Notebooks und 2in1 präsentiert

HP Pavilion Notebooks mit Nvidia Geforce GTX 950MX oder 960MX GPUs?
HP Pavilion Notebooks mit Nvidia Geforce GTX 950MX oder 960MX GPUs?
Das kommende "Back-to-school Lineup" umfasst neue Pavilion Convertibles und Pavilion Notebooks. Interessant: HP verweist auf GTX 950MX und GTX 960MX Grafikchips in seinen Multimedia-Notebooks. Unseren Informationen zufolge wird es solche allerdings nicht geben...

Überpünktlich stellt HP seine Produkte für die "Back-to-school"-Season vor. Mit dabei sind brandneue und überarbeitete Geräte der Pavilion x360 Convertible-Reihe, als auch neue klassische Pavilion-Notebooks. Zufolge HP sehnen sich die Kunden vor allem nach dünnen und leichten Geräten mit guter Akkulaufzeit während gleichzeitig Performance eine wichtige Rolle spielt. Das aufgefrischte Portfolio ist ausgelegt, genau diese Wünsche bestmöglich zu erfüllen.

HP Pavilion 11, 13 und 15.6 x360 Convertibles

"Design, Experience und Entertainment", das sind die drei Säulen zufolge denen die neuen Pavilion x360-Modelle konzipiert wurden. Seitens Design sieht HP vor allem die Reduktion von Gerätedicke und Gewicht als wesentliches Merkmal. Die bestehenden HP Pavilion 11 x360 und Pavilion 13 x360 wurden um bis zu 2,5 mm in ihrer Dicke reduziert. Ebenso verlieren die Convertibles weiter an Gewicht. Komplett neu stößt das Pavilion x360 15-Zoll zur bestehenden Palette hinzu.
Neu ist auch das breite Angebot an Farben, die HP bei den kommenden x360-Convertibles anbieten will: Cardinal Red, Sport Purple, Dragonfly Blue, Modern Gold und Natural Silver sind die neuen Outfits, wobei man die größte Nachfrage bei hellen natürlichen Farben wie gold und silber erwartet. Allen Modellen gemein sind die "Fluid geared hinges", also die flüssigkeitsgelagerten Scharniere, die eine dauerhaft geschmeidige Transformation von Notebook zu Tablet garantieren sollen.
In Sachen "Experience" verweist man auf die eingesetzte Hardware: Intel Celeron bis Intel Core i7 Prozessoren, bis zu 16 GB DDR4 Arbeitsspeicher und und eine Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden sollen ein breites Einsatzspektrum gewähren. Hinzu kommt 2x2 ac-WiFi, HD bzw. FHD IPS Displays und eine integrierte Webcam mit erweitertem Aufnahmewinkel.

HP Pavilion 14, 15.6 und 17.3 Notebooks

Auch bei den Notebooks stellt HP eine Bedarfsanalyse der Kunden voran. Dieser zufolge sind "Performance und Speed, RAM, Battery Life, Design und Display Quality" die wichtigsten Kriterien, denen man mit dem neuen Laptop-Lineup Rechnung tragen will. HP unterteilt in Folge in zwei Gruppen: Zum einen "Thin & Light"-Modelle, und andererseits eine "High Performance"-Reihe.
Auch bei den Notebooks konnte durch den Umstieg von zylindrischen Akkuzellen auf mittlerweile weit verbreitete prismatische Akkupacks eine Reduktion der Gehäusedicke erreicht werden. Im Falle der 14- und 15-Zoll Pavilions werden hier minus 5,5 bzw. 2,7 mm genannt. Zudem fällt der für HP-Pavilion-Notebooks typische Wulst an der Rückseite, der bisher die besagten zylindrischen Akkuzellen aufgenommen hat, weg, und die weiteren Abmessungen der Laptops reduzieren sich bei gleichbleibender Displaydiagonale.

Ähnlich den Convertible-Modellen wird es auch bei den Pavilion-Notebooks eine ganze Reihe an verschiedenen Farben geben. Zusätzlich will man hier auch "Blizzard White" anbieten. Markant: Alle Pavilion-Modelle verfügen im Handballenbereich über auffällige Farbakzente passend zu der jeweilig gewählten Gerätefarbe.
Unter der Haube der "Thin & Light"-Modelle finden sich CPUs von Intel (bis zu Core i7) und AMD (bis zu AMD A12), Grafikkarten von Nvidia (bis zu Geforce 940MX) und AMD (bis zu R7 M440), Arbeitsspeicher von 4 bis 16 GB und Massenspeicher mit bis zu 2 TB Kapazität. Die Akkulaufzeit soll zwischen 9,5 und 10 Stunden betragen. Bei den Displays setzt man auf HD und FHD-IPS-Panels, bei der Audioausgabe auf Stereo-Speaker mit Bang&Olufsen Tuning.

High Performance Pavilions mit Nvidia GTX 950MX und 960MX Grafik?

Zufolge der Präsentation von HP will man in den angekündigten High-Performance-Modellen der Pavilion-Reihe neuste Grafikchips von Nvidia anbieten. Die genannten Geforce GTX 950MX und Geforce 960MX sind bislang allerdings nicht bekannt und wurden uns zudem von Nvidia auch nicht bestätigt. Es könnte sich hier also auch schlicht um eine falsche Bezeichnung für die aktuelle GTX 950M und GTX 960M handeln.

Die High-Performance-Line umfasst ein 15,6-Zoll großes Gerät das mit Intel i5-Quadcore der aktuellen Skylake Generation, 8 GB RAM, einer GTX 950? GPU, FHD IPS Display und 1 TB HDD-Speicher an den Start geht. Bestellbar soll das Gerät noch im Mai sein (Online), vorerst kommunizierter Preis sind 899 USD. Das 17,3-Zoll große Bruder wird einen Intel i7-Quadcore aufnehmen, mit einer Nvidia Geforce GTX 960? Grafikkarte, 12 GB RAM, 1 TB HDD und einem FHD IPS Display an den Start gehen. Auch hier soll eine Online-Bestellung noch im Mai möglich sein. Preis: 1099 USD.
Die für Deutschland angebotenen Modelle sowie Preise und Erscheinungstermine finden Sie in dieser Meldung.

Qualitäts-Journalismus wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads. Adblock-Nutzer sehen mehr Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Quelle(n)

eigene

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten

Jobs

Wir erweitern unser Team und suchen engagierte Redakteure mit besonderen Kenntnissen im Bereich mobiler Technologien.

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-05 > HP: neue Pavilion Notebooks und 2in1 präsentiert
Autor: J. Simon Leitner,  3.05.2016 (Update: 23.05.2016)
J. Simon Leitner
J. Simon Leitner - Founder, Editorial Director - @simleitner
Nach meinem Studium an der TU-Wien widmete ich mich als Mitbegründer vollends dem Projekt Notebookcheck. Seit Commodore C64 und Atari 1040 ST sind Computer fester Bestandteil meiner täglichen Aktivitäten. Meinen Energieausgleich finde ich vor allem bei sportlichen Aktivitäten in freier Natur.