Notebookcheck

HTC Exodus 1s: Blockchain-Smartphone für 300 Euro

HTCs nächstes Krypto-Smartphone wird deutlich günstiger. (Bild: HTC)
HTCs nächstes Krypto-Smartphone wird deutlich günstiger. (Bild: HTC)
Ein günstiges Blockchain-Smartphone: HTCs nächstes Exodus bringt das Krypto-Wallet in ein Mittelklasse-Gerät, welches sogar als vollständiger Knotenpunkt agieren kann.

Während die Spezifikationen noch unbekannt sind, darf man im Vergleich zum mehr als doppelt so teuren HTC Exodus 1 einige Kompromisse erwarten. Sicher ist bisher nur, dass das Gerät wie schon sein Vorgänger als Blockchain-Wallet fungieren kann. 

Darüber hinaus kann das Gerät als erstes Smartphone als vollwertiger Blockchain-Knotenpunkt arbeiten. Denn das Exodus 1s kann mit einer vollständigen Liste aller gehandelten Bitcoin bestückt werden und ist dadurch imstande, Transaktionen zu validieren und weiterzuleiten. Dieses Feature benötigt allerdings ganze 200 GB Speicher – durch den geringen Stromverbrauch und den günstigen Preis könnte sich das Smartphone aber durchaus als beliebter Knotenpunkt etablieren.

Diese Funktionalität wird auch beim älteren Exodus 1 über ein Software-Update irgendwann dieses Jahr nachgereicht. Das Exodus 1s wird im dritten Quartal 2019 zu einem Preis zwischen 250 und 300 US-Dollar auf den Markt kommen, der Euro-Preis dürfte als rund um 300 Euro liegen.

 

 

Quelle(n)

HTC, via Engadget

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-05 > HTC Exodus 1s: Blockchain-Smartphone für 300 Euro
Autor: Hannes Brecher, 12.05.2019 (Update: 12.05.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.