Notebookcheck

HTC: Sense Companion ab sofort verfügbar

Die schon vor einigen Wochen vorgestellte App "HTC Sense Companion" ist nun offiziell im App-Store für das HTC U Play und U Ultra verfügbar.

Der HTC Sense Companion wurde schon bei der Vorstellung des HTC U Play und U Ultra vorgestellt und beworben, war beim Release der beiden Smartphones allerdings noch nicht verfügbar. Dies hat sich jetzt geändert. Von nun an ist der HTC Sense Companion als App in Googles App Store für die beiden neuen Smartphones kostenlos verfügbar.

Bei dem HTC Sense Companion handelt es sich um eine Art künstliche Intelligenz, die mit der Zeit vom Verhalten des Nutzers lernen soll, um z.B. die Einstellungen des Smartphones so zu verändern, dass der Energieverbrauch optimiert wird und der Akku des Smartphones länger ausreicht. Wenn man der App Zugriff auf seinen Terminkalender gewährt, warnt einen der Companion auch, wenn man sich auf den Weg zu einem Termin machen sollte. Allerdings muss man sich nach der Installation der App erstmal ein wenig gedulden, da das Programm erstmal eine Weile braucht, um vom Verhalten des Nutzers zu lernen. Was einem also das neue Feature in der Praxis für Vorteile bringt, wird sich erst in den nächsten Wochen feststellen lassen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-03 > HTC: Sense Companion ab sofort verfügbar
Autor: Cornelius Wolff, 16.03.2017 (Update: 16.03.2017)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Seit ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.