Notebookcheck

HTC U 11: Sind das die finalen Spezifikationen?

Das HTC U 11 wird am 16. Mai offiziell vorgestellt, viele Informationen sind bereits vorab bekannt.
Das HTC U 11 wird am 16. Mai offiziell vorgestellt, viele Informationen sind bereits vorab bekannt.
Ein vermeintliches Specsheet, wie es gemeinhin auf der Rückseite einer Smartphone-Verpackung zu finden ist, soll die wichtigsten Spezifikationen des kommenden HTC-Flaggschiff's HTC U 11 verraten. Das meiste klingt authentisch, ein Eintrag macht uns aber stutzig.

Am 16. Mai wird HTC das neue Flaggschiff offiziell vorstellen, bereits jetzt sind aber viele Informationen zum HTC U 11 verfügbar, beispielsweise Bilder, Geekbench- oder AnTuTu-Scores und das eine oder andere technische Detail. Gestern Abend wurde die Rückseite einer vermeintlichen Retail-Box des HTC U 11 abfotografiert und ins Internet gestellt, zumindest will uns das der Leaker weismachen. Ein kleines Detail hat uns allerdings stutzig gemacht, aber seht selbst:

Das HTC U 11 soll mit Snapdragon 835-SOC und offenbar 4 oder 6 GB RAM sowie 64 oder 128 GB Speicher erhältlich sein, denn die Grafik zeigt das Modell mit 6 GB RAM und 128 GB Speicher. Letzterer ist via Micro-SD-Karten erweiterbar. Das 5,5 Zoll Display bietet QHD-Auflösung und wird mittels Gorilla Glas 5 geschützt. Die rückwärtige Kamera integriert einen Ultrapixel 3-Sensor mit 12 Megapixel, F/1.7 Blende sowie optischer Bildstabilisierung. An der Frontseite ist eine 16 Megapixel-Kamera mit F/2.0 Blende sowie Unterstützung von Selfie-Panoramas integriert. 

Das Gehäuse is nach IP57 wasser-resistent, das ist deutlich weniger als die IP68-Zertifizierung des Samsung Galaxy S8, der integrierte Akku fasst aber ebenfalls nur 3.000 mAh. Neben HTC BoomSound trumpft HTC wie gewohnt audiomäßig auf und unterstützt Active Noise Cancellation, 3D Audio-Recording sowie Hi-Resolution Audio. Das Dual-Nano-SIM-Gerät hat NFC integriert und bietet natürlich einen Fingerabdrucksensor, vor allem die touch-sensitiven Metallränder sollen das Gerät aber von der Konkurrenz abheben, HTC nennt das Edge Sense.

Womit wir, last but not least, zur Fast Charging-Methode Quick Charge kommen, die hier angeblich in Version 3.0 unterstützt wird. Das macht uns etwas stutzig, weil Qualcomm mit dem Snapdragon 835 eigentlich berets die Version 4.0 bietet, die in einigen Punkten verbessert wurde. Somit ist das Bild entweder ein Fake oder HTC hat sich entschieden, Quick Charge 4.0 nicht zu unterstützen, möglicherweise liefert der Hersteller kein kompatibles Ladegerät mit. Am 16. Mai erfahren wir mehr.

Quelle(n)

https://www.mysmartprice.com/gear/2017/05/01/exclusive-htc-u-11-specifications-features-price/

via: http://www.slashleaks.com/l/htc-u-11-ocean-specs-leaked-again

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-05 > HTC U 11: Sind das die finalen Spezifikationen?
Autor: Alexander Fagot,  2.05.2017 (Update:  2.05.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.