Notebookcheck

HTC U Ultra und U Play: Ab 20. Februar im Handel

HTC U Ultra und U Play: Ab 20. Februar im Handel
HTC U Ultra und U Play: Ab 20. Februar im Handel
Die neuen HTC-Smartphones im smarten Design der Serie HTC U sind ab dem 20. Februar in Deutschland im Handel erhältlich. Mit den beiden Smartphones U Ultra und U Play deckt HTC das Preissegment von 450 bis 750 Euro ab.

Das HTC U Ultra mit zwei Displays (5,7 Zoll und 2,05 Zoll) und einem Glasgehäuse aus Gorilla Glass 5 ist in der Woche ab dem 20. Februar 2017 für eine UVP von knapp 750 Euro in den Farben Brilliant Black, Sapphire Blue und Ice White in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar. Das HTC U Play mit 5,2 Zoll ist ebenfalls ab diesem Datum für rund 450 Euro in den Farben Brilliant Black, Sapphire Blue und Ice White erhältlich. Ab Ende Februar auch bei o2.

Beide HTC U Smartphones sind mit smarter Software ausgestattet: HTC Sense Companion lernt täglich von den Gewohnheiten des Nutzers und passt darauf basierend auf Wunsch die Bedienung des Smartphones an und vereinfacht Abläufe, oder automatisiert beispielsweise kontextbezogene Erinnerungen und Empfehlungen. So wird zum Beispiel das Energiemanagement mit dem Terminkalender verknüpft, um den Nutzer rechtzeitig ans Laden des Smartphones vor einem Termin oder einer abendlichen Telefonkonferenz zu erinnern.

Das HTC U Ultra hat ein zweites Display am oberen Ende des Telefons, auf dem Benachrichtigungen, Erinnerungen und andere Kurznachrichten eingeblendet werden. Auch hier ist die lernfähige Software des HTC-Smartphones von Nutzen. Denn das HTC U Ultra "lernt", welche Informationen wann und aus welchen Quellen und Apps, von welchen Hauptkontakten für den Anwender relevant und wichtig sind. Der HTC Sense Companion kann ab dem 2. Quartal 2017 aus dem Google Play Store heruntergeladen werden und wird regelmäßig um neue Funktionen erweitert.

Zur Ausstattung der Smartphones zählen smarte Kopfhörer mit winzigen Mikrofonen für die sonare Vermessung des Innenohrs des Trägers. Mittels HTC USonic wird das Innenohr analysiert der Sound dann individuell angepasst. Zudem verfügen beide Geräte über eine Selfie-Frontkamera, die sich in zwei Modi betreiben lässt: Einmal als 16-MP-Version für hochauflösende Bilder oder im 4- MP-UltraPixel-Modus für schwache Lichtbedingungen. Der Modus "Selfie Panorama" ermöglicht auch Weitwinkelaufnahmen ohne Selfie-Stick.

Beim HTC U Ultra kommt das 12 MP HTC UltraPixel 2 Kamermodul mit 1,55-μm-Pixeln zum Einsatz und wird von einem optischen Bildstabilisator (OIS), einem Dreifachfokus und einer Offenblende von f/1.8 unterstützt. Beim HTC U Play wurde eine Hauptkamera mit 16 Megapixeln, Blende f/2.0, Einfachfokus und optischer Bildstabilisierung eingebaut.

HTC U Play
HTC U Play
HTC U Play
HTC U Play
HTC U Play
HTC U Play
HTC U Play
HTC U Play
HTC U Play Tech Specs
HTC U Play Tech Specs
HTC U Ultra
HTC U Ultra
HTC U Ultra
HTC U Ultra
HTC U Ultra
HTC U Ultra
HTC U Ultra
HTC U Ultra
HTC U Ultra Tech Specs
HTC U Ultra Tech Specs

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-02 > HTC U Ultra und U Play: Ab 20. Februar im Handel
Autor: Ronald Matta, 15.02.2017 (Update: 15.02.2017)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.