Notebookcheck

IDC: Tablet-PCs und E-Reader weiter auf dem Vormarsch

Tablet-PCs sind weiter auf Erfolgskurs. Immer mehr Anwender aber auch ganze Branchen und Unternehmen nutzen neben Smartphones die flexiblen Einsatzmöglichkeiten der flachen Rechner.

Studien zum Erfolg der flachen Tablet-PCs sind mittlerweile zuhauf im Web zu finden. Die Marktforscher von IDC kommen in einer aktuellen Studie zu dem Ergebnis, dass die Tablet-Rechner auch im Jahr 2011 weiter auf der Erfolgswelle schwimmen. IDC hat sich in seinem jüngsten Bericht nun zudem die Halbleiterhersteller angesehen, die den OEMs (Original Equipment Manufacturers) die elektronischen Chips für die mobilen Flachcomputer produzieren.

Und die Hersteller von derlei Halbleitern konnten wegen dem explosionsartigen Erfolg der flachen Touchscreen-Rechner im Jahr 2010 mit aberwitzigen Wachstumsraten von mehr als 2.000 Prozent aufwarten. Laut IDC werden die Gewinne der Halbleiterbranche im Jahr 2011 mit dem Marktstart von Googles Betriebssystem Android Honeycomb, Dual-Core-Prozessoren und höheren Bandbreiten für mobiles Internet in den Bereichen Media-Tablet-PCs und E-Reader um 120 Prozent zulegen.

Laut IDC wurde der Prozessormarkt für Tablet-PCs und E-Reader im Jahr 2010 zu 99 Prozent von ARM-basierter Technologie bestimmt. Auch im Jahr 2011 wird ARM die gesamte Tablet-Industrie beherrschen und lediglich 1 bis 2 Prozent an die langsam aufkommenden Tablet-Computer mit x86-Technik (Intel, AMD) abgeben.

Quelle(n)

+ Pressemeldung: Bitte hier aufklappen
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > Newsarchiv 2011 04 > IDC: Tablet-PCs und E-Reader weiter auf dem Vormarsch
Autor: Ronald Tiefenthäler,  7.04.2011 (Update:  9.07.2012)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.