Notebookcheck

IFA 2017 | Philips Monitore 436M6VBPAB, 328P8K und 492P8

IFA 2017 | Philips Monitore 436M6VBPAB, 328P8K und 492P8
IFA 2017 | Philips Monitore 436M6VBPAB, 328P8K und 492P8
MMD zeigt auf der IFA innovative Displays in Halle 22. Darunter eine Auswahl an Curved-Displays, High-Dynamic-Range-Modellen (HDR), Monitore mit 8K-Auflösung sowie Displaylösungen für Businessanwender.

Curved-Design, Farben und Entertainment

Das Philips Monitor-Lineup 2017 bis 2018 zeigt einen deutlichen Trend: gekrümmte Displays mit noch besserer Farbdarstellung sind im Kommen. Die Produktpalette vom MMD zeigt Monitore in den Größen 27 Zoll bis zu gewaltigen 49 Zoll. Messebesucher können sich live vor Ort am Messestand von MMD in Halle 22 einen Eindruck von der Display-Produktpalette verschaffen.

8K-Auflösung, Konnektivität und Multiscreen

Das Angebot an 4K-Monitoren wird größer. Philips Monitore kommen aber auch schon mit einer höheren Auflösung daher. Die 8K-UHD-Auflösung bietet doppelt so viele Bildpunkte in der Höhe und in der Breite wie 4K-UHD, und damit die vierfache Gesamtanzahl an Pixeln. Besucher des IFA-Stands von MMD können die Brillanz und Bildschärfe von 8K live erleben.

Für die kommenden Business-Displays von Philips steht das 4-seitige rahmenlose Design als Formfaktor im Fokus. Damit wird ein nahezu nahtloser Übergang von Monitor zu Monitor geschaffen und Multi-Monitor-Setups auf dem Schreibtisch noch komfortabler. Darüber hinaus sind die meisten Philips Profi-Displays mit USB-C ausgestattet und bieten eine Docking-Funktionalität.

Details zu einigen Produkt-Highlights:

Philips 436M6VBPAB

Das Modell aus der demnächst auf den Markt kommenden Philips-Momentum-Serie wird in der Entertainment-Abteilung zu sehen sein. Dieser 4K-HDR-Monitor ist ein Allrounder für den Entertainment- und Multitasking-Bereich. Der Philips 436M6VBPAB verfügt über Ambiglow-Technologie und ermöglicht USB-C-Docking während gleichzeitig das angeschlossene Notebook aufgeladen wird. Ambiglow schafft durch Illumination einen Lichteffekt auf der umgebenden Wand hinter dem Monitor.

Philips 328P8K

Der Philips 328P8K ist ein 32 Zoll große Monitor im attraktiven rahmenlosen Design, der mit einer spektakulären 8K-Auflösung beeindruckt. Als Komfort-Feature lässt sich der Monitorstandfuß SmartErgoBase des Philips 328P8K einfach und passend an jede Körperhaltung des Nutzers einstellen. Die USB-Docking-Funktionalität erlaubt den Zugriff auf alle angeschlossenen Peripheriegeräte.

Philips 492P8

Der Philips 492P8 ist ein Ultra-Wide-Curved-Monitor mit auffälligem Design und einer gewaltigen Displaygröße von 49 Zoll. Das große Flaggschiff ersetzt komplett zwei 27-Zoll-Monitore. Darüber hinaus kommt der Philips 492P8 mit neuester USB-C-Docking-Funktionalität, dank der man alle Peripheriegeräte mit dem Monitor verbinden und ihn als Docking-Station verwenden kann. Dadurch kann mit nur einem Kabel Video und Audio übertragen und gleichzeitig das angeschlossene Notebook aufgeladen werden.

Philips P8 Monitor-Serie
Philips P8 Monitor-Serie
Philips 492P8
Philips 492P8
Philips 328P6AUBREB
Philips 328P6AUBREB

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-08 > IFA 2017 | Philips Monitore 436M6VBPAB, 328P8K und 492P8
Autor: Ronald Matta, 31.08.2017 (Update: 31.08.2017)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.