Notebookcheck

Iiyama ProLite X43: 4K auf 43 Zoll für unter 500 Euro

Trotz des günstigen Preises verbaut Iiyama in den X4372 ein IPS-Panel und eine LED-Hintergrundbeleuchtung. (Bild: Iiyama)
Trotz des günstigen Preises verbaut Iiyama in den X4372 ein IPS-Panel und eine LED-Hintergrundbeleuchtung. (Bild: Iiyama)
Groß und hochauflösend muss nicht teuer sein: Iiyamas neuer, 43 Zoll großer Monitor mit IPS-Panel, LED-Hintergrundbeleuchtung und 4K-Auflösung kostet deutlich unter 500 Euro. Dabei bietet der Bildsdchirm sogar integrierte Lautsprecher und ein paar weitere, nützliche Features.
Hannes Brecher,

Wer einen Computermonitor in der Größe eines Fernsehers sucht, der sollte sich den neuen Iiyama X4372UHSU näher ansehen. Denn das Unternehmen packt ein 60 Hz schnelles, 42,5 Zoll großes IPS-Panel mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixel und eine 450 cd/m² helle Hintergrundbeleuchtung in ein verhältnismäßig günstiges Paket. Das Display soll HDR-Inhalte darstellen können, 85 Prozent vom NTSC-Farbraum können abgebildet werden.

Trotz der enormen Größe erreich man dank 4K noch eine akzeptable Pixeldichte von 104 Pixeln pro Zoll. Am Computer kann er wahlweise über einen von zwei DisplayPort 1.2-Anschlüssen oder über einen von zwei HDMI 2.0-Ports angeschlossen werden. Das Display bietet einen integrierten USB-A-Hub mit vier Ports, zwei davon als schnelle USB 3.0-Stecker.

Der Iiyama ProLite X4372UHSU-B1 ist ab sofort direkt über Amazon für etwa 476 Euro verfügbar, weitere Informationen gibt es auf der Webseite des Herstellers.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-03 > Iiyama ProLite X43: 4K auf 43 Zoll für unter 500 Euro
Autor: Hannes Brecher,  5.03.2020 (Update:  5.03.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.