Notebookcheck

Intel: Neue Pentium-Silver- und Celeron-Prozessoren vorgestellt

Intel hat 6 neue Pentium-Silver- bzw. Celeron-Prozessoren angekündigt. Neuheiten sind der überarbeitete Grafikkern, sowie das im Chip integrierte WLAN-Modul.

Intel hat heute bekannt gegeben, dass die Einstiegsprozessoren des Herstellers mit den Modellnamen Celeron und Pentium-Silver ein neues Update erhalten. Die Chips sollen sowohl in Notebooks, als auch in Desktop-PCs zum Einsatz kommen, wobei die Desktop-Modelle den Buchstaben J und die Notebook-Modelle den Buchstaben N vor den Modellnummern tragen. Die neuen Modelle sind:

  • Desktop: Pentium Silver J5005, Celeron J4105 und Celeron J4005
  • Notebook: Pentium Silver N5000, Celeron N4100 und Celeron N4000

Die verschiedenen Chips unterscheiden sich in den Taktraten, der Kernanzahl und der verbauten Grafikeinheit. So ist der Intel-UHD-Graphics-605-Grafikchip den Pentium-Silver-Modellen vorbehalten, während die Celeron-Modelle sich mit dem Intel-UHD-Graphics-600-Chip zufrieden geben müssen. Die Celeron-Prozessoren unterscheiden sich weiterhin in Kernzahl und Takt. So verfügen die teureren Celeron-Modelle (J4105 und N4100) über jeweils 4 Kerne, während die kleineren Modelle nur mit 2 Kernen, dafür mit höherer Taktung ausgeliefert werden. Die Intel-Pentium-Silver-Prozessoren kommen mit jeweils 4 Kernen. Von den neuen Prozessoren verfügt kein Modell über Hyperthreading.

Gefertigt werden alle Modelle im 14nm-FinFET-Verfahren und basieren auf der Goldmont-Plus-Architektur, welche es ermöglicht, dass das Frontend nun vier statt drei Befehle pro Takt decodieren kann. Des weiteren wurde der L2-Cache verdoppelt. Insgesamt soll die Leistung der vier Kerne dadurch um 10 bis 15 Prozent steigen.

Die integrierte Grafikeinheit mit der Bezeichnung Intel UHD Graphics 605/600 ermöglicht es, dass der Nutzer in Zukunft auch 4k-UHD-Displays mit 60hz ansteuern kann, was bei den bisherigen Einstiegsmodellen nicht möglich war. Zuletzt muss auch noch der integrierte Gigabit-Wlan-Chip erwähnt werden, welcher in der CPU verbaut wurde.

Intel rechnet aktuell damit, dass die ersten Geräte, die auf diesen Prozessoren basieren, im ersten Quartal 2018 in den Handel kommen werden.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-12 > Intel: Neue Pentium-Silver- und Celeron-Prozessoren vorgestellt
Autor: Cornelius Wolff, 11.12.2017 (Update: 12.12.2017)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Nachdem ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf die Seite Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.