Notebookcheck

Wir haben die ersten Benchmarks für den Ryzen 5 2500U und Intel muss sich warm anziehen

Wir haben die ersten Benchmarks für den Ryzen 5 2500U und Intel muss sich warm anziehen. (Bild: AMD)
Wir haben die ersten Benchmarks für den Ryzen 5 2500U und Intel muss sich warm anziehen. (Bild: AMD)
So schnell wie ein Core i5-8250U, aber doppelt so viel Grafikleistung. Der Ryzen 5 2500U könnte AMD den nötigen Aufwind im Notebook-Segment bringen. Im Test: Ein US-Modell des HP Envy x360 15.

Die beiden HP-Notebooks Envy x360 15 und x360 13 gehörten zu den ersten Geräten, die mit AMDs neuen mobilen Prozessoren Ryzen 5 und Ryzen 7 angekündigt wurden. Auf die Ryzen-7-Modelle müssen wir noch warten, doch Geräte mit Ryzen 5 kommen jetzt nach und nach auf den Markt. Die Ergebnisse in diesem Artikel stammen von dem Quad-Core Ryzen 5 2500U im Envy x360 15, dessen vollständiger Test in der kommenden Woche veröffentlicht wird. Es sind unsere ersten Ergebnisse für diesen Prozessor und wir waren gespannt, wie sich das Modell gegen Intels Kaby-Lake- und Kaby-Lake-R-Prozessoren schlägt.

Bevor wir uns genauer mit der reinen Leistung beschäftigen, wollten wir sehen, wie sich der Ryzen 5 bei dauerhafter Belastung schlägt. Die Cinebench-R15-Multi-Schleife zeigt keine signifikante Leistungsreduzierung, der Prozessor dürfte beim Spielen und erst recht im Alltag also keine Temperaturprobleme bekommen. Der kleine Abfall von 579 Punkten im ersten Durchlauf auf 561 Punkte (-3%) ist zu vernachlässigen, vor allem im Vergleich mit den deutlich größeren Verlusten der Konkurrenz, beispielsweise über 30 Prozent des i7-7660U im Surface Pro Tablet.

Aktuell können wir noch keine genauen Takte liefern, da HWiNFO64 und GPU-Z die Ryzen-5-APU noch nicht korrekt erkennen. Für den finalen Test des Envy x360 15 werden wir noch andere Tools ausprobieren.

0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580Tooltip
Cinebench R15 CPU Multi 64 Bit

Die Cinebench-Ergebnisse zeichnen ein sehr beeindruckendes Bild für AMDs neue mobile Mittelklasse-CPU. Die Werte des Ryzen 5 2500U in unserem Testgerät liegen praktisch auf dem Niveau des Intel Core i5-8250U, sowohl im Single- als auch im Multi-Test. Selbst der Quad-Core i5-7300HQ (45 Watt), den man in vielen günstigen Gaming-Laptops findet, liegt rund 5 - 10 % hinter AMDs effizienterem Prozessor. Die Ergebnisse sind zudem ein enormer Sprung gegenüber den alten Spitzenmodellen der Bristol-Ridge-Baureihe.

Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Dell XPS 13 i7-8550U
Intel Core i7-8550U
167 Points ∼84%
1300X Nvidia GeForce GTX 1080 Ti FE Asus Prime B350-PLUS
AMD Ryzen 3 1300X
152 Points ∼76%
Lenovo ThinkPad 25
Intel Core i7-7500U
146 Points ∼73%
Xiaomi Mi Notebook Pro i5
Intel Core i5-8250U
145 (min: 144.66) Points ∼73%
Asus GL702ZC-GC104T
AMD Ryzen 7 1700
144 Points ∼72%
MSI GF62VR 7RF-877
Intel Core i7-7700HQ
144 Points ∼72%
HP Envy x360 15m-bq121dx
AMD Ryzen 5 2500U
137 Points ∼69%
Dell Inspiron 15 7000 7577
Intel Core i5-7300HQ
131 Points ∼66%
Samsung Notebook 9 NP900X3N-K01US
Intel Core i5-7200U
123 Points ∼62%
HP Pavilion 15-bk001ng x360
Intel Core i5-6200U
113 Points ∼57%
Asus FX550IU-WSFX
AMD FX-9830P
93 Points ∼47%
HP 15-bw075ax
AMD A12-9720P
76 Points ∼38%
CPU Multi 64Bit
Asus GL702ZC-GC104T
AMD Ryzen 7 1700
1408 Points ∼66%
MSI GF62VR 7RF-877
Intel Core i7-7700HQ
734 Points ∼34%
Dell XPS 13 i7-8550U
Intel Core i7-8550U
603 Points ∼28%
Xiaomi Mi Notebook Pro i5
Intel Core i5-8250U
576 (min: 544.28) Points ∼27%
HP Envy x360 15m-bq121dx
AMD Ryzen 5 2500U
574 Points ∼27%
1300X Nvidia GeForce GTX 1080 Ti FE Asus Prime B350-PLUS
AMD Ryzen 3 1300X
558 (min: 546.34) Points ∼26%
Dell Inspiron 15 7000 7577
Intel Core i5-7300HQ
514 Points ∼24%
Lenovo ThinkPad 25
Intel Core i7-7500U
367 Points ∼17%
Samsung Notebook 9 NP900X3N-K01US
Intel Core i5-7200U
328 Points ∼15%
Asus FX550IU-WSFX
AMD FX-9830P
301 Points ∼14%
HP Pavilion 15-bk001ng x360
Intel Core i5-6200U
284 Points ∼13%
HP 15-bw075ax
AMD A12-9720P
240 Points ∼11%
Cinebench R11.5
CPU Single 64Bit
MSI GF62VR 7RF-877
Intel Core i7-7700HQ
1.73 Points ∼76%
1300X Nvidia GeForce GTX 1080 Ti FE Asus Prime B350-PLUS
AMD Ryzen 3 1300X
1.72 Points ∼76%
Asus GL702ZC-GC104T
AMD Ryzen 7 1700
1.63 Points ∼72%
Dell XPS 13 i7-8550U
Intel Core i7-8550U
1.62 Points ∼71%
Lenovo ThinkPad 25
Intel Core i7-7500U
1.61 Points ∼71%
HP Envy x360 15m-bq121dx
AMD Ryzen 5 2500U
1.53 Points ∼67%
Dell Inspiron 15 7000 7577
Intel Core i5-7300HQ
1.52 Points ∼67%
Samsung Notebook 9 NP900X3N-K01US
Intel Core i5-7200U
1.45 Points ∼64%
HP Pavilion 15-bk001ng x360
Intel Core i5-6200U
1.28 Points ∼56%
Asus FX550IU-WSFX
AMD FX-9830P
1.1 Points ∼48%
HP 15-bw075ax
AMD A12-9720P
0.93 Points ∼41%
CPU Multi 64Bit
Asus GL702ZC-GC104T
AMD Ryzen 7 1700
15.76 Points ∼7%
MSI GF62VR 7RF-877
Intel Core i7-7700HQ
8.08 Points ∼3%
Dell XPS 13 i7-8550U
Intel Core i7-8550U
6.47 Points ∼3%
HP Envy x360 15m-bq121dx
AMD Ryzen 5 2500U
6.46 Points ∼3%
1300X Nvidia GeForce GTX 1080 Ti FE Asus Prime B350-PLUS
AMD Ryzen 3 1300X
6.37 Points ∼3%
Dell Inspiron 15 7000 7577
Intel Core i5-7300HQ
5.92 Points ∼2%
Samsung Notebook 9 NP900X3N-K01US
Intel Core i5-7200U
3.67 Points ∼2%
Asus FX550IU-WSFX
AMD FX-9830P
3.64 Points ∼2%
Lenovo ThinkPad 25
Intel Core i7-7500U
3.4 Points ∼1%
HP Pavilion 15-bk001ng x360
Intel Core i5-6200U
3.16 Points ∼1%
HP 15-bw075ax
AMD A12-9720P
2.6 Points ∼1%
Cinebench R10
Rendering Single 32Bit
Lenovo ThinkPad 25
Intel Core i7-7500U
5595 Points ∼63%
Dell XPS 13 i7-8550U
Intel Core i7-8550U
5552 Points ∼63%
MSI GF62VR 7RF-877
Intel Core i7-7700HQ
5528 Points ∼62%
Dell Inspiron 15 7000 7577
Intel Core i5-7300HQ
5433 Points ∼61%
Samsung Notebook 9 NP900X3N-K01US
Intel Core i5-7200U
4975 Points ∼56%
1300X Nvidia GeForce GTX 1080 Ti FE Asus Prime B350-PLUS
AMD Ryzen 3 1300X
4676 Points ∼53%
HP Pavilion 15-bk001ng x360
Intel Core i5-6200U
4368 Points ∼49%
Asus GL702ZC-GC104T
AMD Ryzen 7 1700
4286 Points ∼48%
HP Envy x360 15m-bq121dx
AMD Ryzen 5 2500U
4103 Points ∼46%
Asus FX550IU-WSFX
AMD FX-9830P
3033 Points ∼34%
HP 15-bw075ax
AMD A12-9720P
2846 Points ∼32%
Rendering Multiple CPUs 32Bit
Asus GL702ZC-GC104T
AMD Ryzen 7 1700
29330 Points ∼59%
MSI GF62VR 7RF-877
Intel Core i7-7700HQ
21839 Points ∼44%
Dell Inspiron 15 7000 7577
Intel Core i5-7300HQ
17971 Points ∼36%
Dell XPS 13 i7-8550U
Intel Core i7-8550U
16869 Points ∼34%
1300X Nvidia GeForce GTX 1080 Ti FE Asus Prime B350-PLUS
AMD Ryzen 3 1300X
16094 Points ∼32%
HP Envy x360 15m-bq121dx
AMD Ryzen 5 2500U
14400 Points ∼29%
Lenovo ThinkPad 25
Intel Core i7-7500U
12799 Points ∼26%
Samsung Notebook 9 NP900X3N-K01US
Intel Core i5-7200U
11373 Points ∼23%
Asus FX550IU-WSFX
AMD FX-9830P
9822 Points ∼20%
HP Pavilion 15-bk001ng x360
Intel Core i5-6200U
9723 Points ∼20%
HP 15-bw075ax
AMD A12-9720P
7522 Points ∼15%

Die 3DMark-11-Ergebnisse der Vega-8-GPU in unserem Testgerät liegen zweifelsfrei über den normalen HD-Graphics-GPUs, die wir von den Intel-U-Prozessoren kennen. Die Werte sind zwar nicht ganz so hoch wie die kürzlich geleakten Werten des spekulierten AMD-Intel Core i7-8705G, doch die Leistung liegt komfortabel zwischen der Maxwell GeForce 940MX und der Pascal GeForce MX150. Allerdings handelt es sich hier auch um dedizierte Grafikkarten, was die Leistung von AMDs integrierter Lösung umso beeindruckender macht.

Jobs

Wir erweitern unser Team und suchen engagierte Redakteure mit besonderen Kenntnissen im Bereich mobiler Technologien.

» Übersetzer (Deutsch <-> Englisch)


3DMark 11
1280x720 Performance Combined
Razer Blade Pro RZ09-0220
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), 7700HQ
8830 Points ∼50%
XFX RX-460P4DFG5 Double Dissipation 4 GB
AMD Radeon RX 460 (Desktop), 4790K
8447 Points ∼48%
MSI GP62 7REX-1045US
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Notebook), 7700HQ
7163 Points ∼41%
Gigabyte Sabre 15G
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Notebook), 7700HQ
6707 Points ∼38%
MSI PE60 6QE-056XUS
NVIDIA GeForce GTX 960M, 6700HQ
5477 Points ∼31%
Xiaomi Mi Notebook Pro i5
NVIDIA GeForce MX150 (Laptop GT 1030), 8250U
3845 Points ∼22%
Lenovo ThinkPad 25
NVIDIA GeForce 940MX, 7500U
2975 Points ∼17%
HP Envy x360 15m-bq121dx
AMD Radeon RX Vega 8, 2500U
2918 Points ∼17%
Asus FX550IU-WSFX
AMD Radeon RX 460 (Laptop), FX-9830P
2742 Points ∼16%
HP Spectre x360 15-bl002xx
NVIDIA GeForce 940MX, 7500U
2609 Points ∼15%
Acer Spin 5 SP513-52N-566U
Intel UHD Graphics 620, 8250U
1529 Points ∼9%
Asus Zenbook UX330UA-FC059T
Intel HD Graphics 520, 6500U
1464 Points ∼8%
1280x720 Performance GPU
Razer Blade Pro RZ09-0220
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), 7700HQ
13668 Points ∼27%
MSI GP62 7REX-1045US
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Notebook), 7700HQ
9394 Points ∼18%
XFX RX-460P4DFG5 Double Dissipation 4 GB
AMD Radeon RX 460 (Desktop), 4790K
8597 Points ∼17%
Asus FX550IU-WSFX
AMD Radeon RX 460 (Laptop), FX-9830P
7794 Points ∼15%
Gigabyte Sabre 15G
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Notebook), 7700HQ
7731 Points ∼15%
MSI PE60 6QE-056XUS
NVIDIA GeForce GTX 960M, 6700HQ
5463 Points ∼11%
Xiaomi Mi Notebook Pro i5
NVIDIA GeForce MX150 (Laptop GT 1030), 8250U
4252 Points ∼8%
HP Envy x360 15m-bq121dx
AMD Radeon RX Vega 8, 2500U
3602 Points ∼7%
Lenovo ThinkPad 25
NVIDIA GeForce 940MX, 7500U
2849 Points ∼6%
HP Spectre x360 15-bl002xx
NVIDIA GeForce 940MX, 7500U
2576 Points ∼5%
Acer Spin 5 SP513-52N-566U
Intel UHD Graphics 620, 8250U
1653 Points ∼3%
Asus Zenbook UX330UA-FC059T
Intel HD Graphics 520, 6500U
1469 Points ∼3%

Die Leistungsaufnahme für unseren Ryzen 5 ist nicht weniger beeindruckend. Das AMD HP-Notebook benötigt weniger Strom als das Spectre x360 15 mit der i7-7500U-CPU und der dedizierten GeForce 940MX, ist dabei aber 50 % (CPU Multi) bzw. 20 % (GPU) schneller. Die Leistung-pro-Watt ist gerade im Vergleich zu AMDs eigener mobilen RX-460-GPU sehr gut.

HP Envy x360 15m-bq121dx
2500U, Vega 8, HGST Travelstar 7K1000 HTS721010A9E630, IPS, 1920x1080, 15.6
Asus FX550IU-WSFX
FX-9830P, Radeon RX 460 (Laptop), SK Hynix HFS128G32TND, TN LED, 1920x1080, 15.6
HP Spectre x360 15t-bl100
8550U, GeForce MX150, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP, IPS, 3840x2160, 15.6
HP Spectre x360 15-bl002xx
7500U, GeForce 940MX, Toshiba XG4 NVMe (THNSN5512GPUK), IPS, 3840×2160 , 15.6
HP Spectre x360 15-ap012dx
6200U, HD Graphics 520, Sandisk X300 SD7SN6S-256G-1006, IPS, 3840x2160, 15.6
Stromverbrauch
Idle min *
5.9
5.9
11.6
8.14
6.5
Idle avg *
8.7
8.8
13.8
10.91
13.3
Idle max *
10.5
9.7
14.2
12.26
15.1
Last avg *
45.7
78.1
67.9
45.67
30.8
Last max *
49.4
117
76.9
74.94
38.5
Witcher 3 ultra *
45.8
112.4
59.04

* ... kleinere Werte sind besser

Der vollständige Test des Envy x360 15 wird in Kürze erscheinen, doch diese kurze Preview der Prozessorleistung gibt uns bereits einen guten Vorgeschmack, wie sich AMD auf dem Notebook-Markt platzieren und Intel endlich Konkurrenz bieten möchte. Schließlich kostet das Envy x360 15 gerade einmal 630 US-Dollar, während man für das gleiche Modell mit dem Kaby-Lake R schon 850 US-Dollar berappen muss.

Quelle(n)

Eigene

Alle 16 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-11 > Wir haben die ersten Benchmarks für den Ryzen 5 2500U und Intel muss sich warm anziehen
Autor: Allen Ngo, 25.11.2017 (Update: 25.11.2017)
Andreas Osthoff
Andreas Osthoff - Senior Editor Business
Ich bin mit Computern und moderner Unterhaltungselektronik aufgewachsen. Seit meinem ersten Computer, einem Commodore C64, habe ich mich für die Technik interessiert und angefangen, meine eigenen Computer zu bauen. Bei Notebookcheck kümmere ich mich schwerpunktmäßig um die Business-Geräte sowie die mobilen Workstations, doch ich mache auch gerne Abstecher in den mobilen Bereich. Es ist immer wieder eine tolle Erfahrung, neueste Geräte zu testen und miteinander zu vergleichen. Den passenden Ausgleich schafft der Sport, im Sommer vor allem mit dem Rad.