Notebookcheck

Computex 2019 | Jetzt wird's eng für Intel - AMD Ryzen 3rd Gen. für Desktop vorgestellt

AMD Ryzen 3rd Gen. für Desktop vorgestellt
AMD Ryzen 3rd Gen. für Desktop vorgestellt
Mit gleich fünf neuen Ryzen 3000 Desktop-Prozessoren bläst AMD zum Angriff auf Intel. Gefertigt im 7-Nanometer-Prozess sollen die Chips bei deutlich niedrigerer Energieaufnahme die blaue Konkurrenz leistungstechnisch überflügeln und dabei sogar noch erheblich günstiger sein. Verkaufsstart: 7. Juli 2019!

Spannendes gibt es zum Start der diesjährigen Computex in Taiwan zu berichten: Im Rahmen der Keynote zur Messe präsentierte AMD CEO Dr. Lisa Su eine Reihe von Neuheiten. Neben der nächsten Generation von Grafikchips aka "NAVI" wurden auch die alsbald kommenden Ryzen 3000 Desktop-Prozessoren angekündigt. Basierend auf der Zen-2-Architektur werden die Chips im 7-Nanometer-Prozess gefertigt, unterstützen als erste Prozessoren auch den kommenden PCIe-4.0-Standard und basieren, wie die Ryzen-Chips der ersten und zweiten Generation, auf dem AM4-Sockel. Damit ist ein Upgrade bestehender Ryzen-Systeme problemlos möglich.

AMD spricht von einem IPC-Uplift von 15% (Zugewinn an Performance bei gleicher Taktrate) unter anderem durch eine Verdopplung der Cache-Größe und ebenso eine Verdopplung der Berechnungsgeschwindigkeit für Floating-Point-Berechnung (Gleitkommazahlenberechnung). 

In der Pressekonferenz führte Dr. Lisa Su drei ausgewählte Prozessoren der neuen Ryzen-3000-Serie vor. Die AMD Ryzen 7 3700X (8 Kerne/16 Threads, 4,4 GHz Boost, 3,6 GHz Baseclock, 36 MB Cache) wurde etwa gegen die Intel i7-9700K im Cinebench R20-Test ins Rennen geschickt (8 vs. 8-Core) und kann dort einen Vorsprung von 28% im Multi-Thread-Test einfahren während man bei der Single-Thread-Performance auf gleichem Level mit Intel bleibt. Dabei weist die 3700X eine erheblich niedrigere TDP von 65 Watt auf (vs. 95 Watt für die 9700K). Die Vorteile der fortgeschrittenen 7-nm-Fertigung (Intel: 14 Nanometer) werden eindrucksvoll sichtbar.

Die AMD Ryzen 7 3800X CPU verfügt ebenso über 8 CPU-Kerne die mit 16 Threads  arbeiten, eine Boost-Taktrate von 4,5 GHz (Base 3,9 GHz), 36 MB Cache und eine TDP von 105 Watt. Erneut vergleichen mit der 9700K von Intel kann die 3800X im Cinebench-R20-Test um 37% schneller arbeiten (Multi-Thread) und legt auch im Single-Thead-Test +3% zu.

Die AMD Ryzen 9 3900X stellt die Leistungsspitze der neuen CPU-Palette dar. Ausgestattet mit 12 Kernen (24 Threads) taktet die CPU mit bis zu 4,6 GHz (3,8 GHz Base) und verfügt über riesige 70 MB Cache. Die TDP der 3900X beträgt ebenso 105 Watt. Verglichen mit der Intel 9920X (12 Kern, 14 Nanometer, Skylake-X) kann die 3900X im Cinebench-R20-Test kann die 3900X im Single-Thread-Test 14% zulegen und im Multi-Thread-Test ein Plus von 6% erreichen. Spannend für diesen Vergleich: Die 9920X von Intel besitzt einen TDP von 165W bei einem Preis von über 1.000 USD. AMD ruft für seine 3900X hingegen einen Preis von 499 USD auf. Der Einstieg mit der 3700X ist bereits ab 329 USD geschafft. Verfügbar sollen die neuen Ryzen-Prozessoren ab 7. Juli 2019 werden.

 

3rd Gen AMD Ryzen Desktop Processor Line-up and Availability

Model

 

Cores/
Threads

 

TDP[vii] (Watts)

 

Boost/Base Freq. (GHz)

 

Total Cache (MB)

 

PCIe 4.0 Lanes (processor+AMD X570)

 

SEP[viii] (USD)

 

Expected Availability

 

Ryzen™ 9 3900X CPU

 

12/24

 

105W

 

4.6/3.8

 

70

 

40

 

$499

 

July 7, 2019

 

Ryzen™ 7 3800X CPU

 

8/16

 

105W

 

4.5/3.9

 

36

 

40

 

$399

 

July 7, 2019

 

Ryzen™ 7 3700X CPU

 

8/16

 

65W

 

4.4/3.6

 

36

 

40

 

$329

 

July 7, 2019

 

Ryzen™ 5 3600X CPU

 

6/12

 

95W

 

4.4/3.8

 

35

 

40

 

$249

 

July 7, 2019

 

Ryzen™ 5 3600 CPU

 

6/12

 

65W

 

4.2/3.6

 

35

 

40

 

$199

 

July 7, 2019

 
Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-05 > Jetzt wird's eng für Intel - AMD Ryzen 3rd Gen. für Desktop vorgestellt
Autor: J. Simon Leitner, 27.05.2019 (Update: 27.05.2019)
J. Simon Leitner
J. Simon Leitner - Founder, Editorial Director
Nach meinem Studium an der TU-Wien widmete ich mich als Mitbegründer vollends dem Projekt Notebookcheck. Seit Commodore C64 und Atari 1040 ST sind Computer fester Bestandteil meiner täglichen Aktivitäten. Neben neuen Technologien, im speziellen Elektromobilität, gehört mein Interesse auch der Architektur und Bautechnik.