Notebookcheck

Kurztest Toshiba Tecra A50-C-1G0 Notebook

Mit Full-HD auf die Überholspur. Im ersten Test ärgerten wir uns über ein in jeder Hinsicht schlechtes TN-Panel mit nur HD-Auflösung. Jetzt bessert Toshiba nach und kann das Gesamt-Rating mit einem hübschen IPS-Bildschirm deutlich aufwerten.

Grundlegende Business-Merkmale zu einem günstigen Preis, das verspricht Toshiba mit seinen Tecra Modellen. Im Oktober 2015 hatten wir uns das US-Modell Tecra A50-C1510W10 zu Gemüte geführt. Fazit damals: Der Hersteller spart ein wenig zu viel, liefert am Ende aber ein solides System ab. Größtes Missfallen erregte da noch das HD-Panel mit dem niedrigen Kontrast, der geringen Helligkeit und den schwachen TN-Blickwinkeln. 

Dies könnte sich jetzt ändern, denn wir schicken die matte FHD-Variante durchs Labor. Der Kurztest blickt ausschließlich auf das TFT, sämtliche Messungen und Benchmarks sind in den folgenden Grafiken unkommentiert abgebildet.

Toshiba Tecra A50-C-1G0 (Tecra A50 Serie)
Grafikkarte
Intel HD Graphics 520, Kerntakt: 900 MHz, Speichertakt: 800 MHz, 20.19.15.4300
Hauptspeicher
8192 MB 
, 800 MHz, 11-11-11-28, Single-Channel
Bildschirm
15.6 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel, TOS508F, IPS, spiegelnd: nein
Massenspeicher
Toshiba HG6 THNSNJ256GVNU, 256 GB 
Soundkarte
Intel Skylake-U/Y PCH - High Definition Audio
Anschlüsse
2 USB 2.0, 2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 VGA, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, 1 Docking Station Anschluss, Audio Anschlüsse: 3.5 mm combo, Card Reader: SD/SDHC/SDXC/MMC, 1 SmartCard, 1 Fingerprint Reader
Netzwerk
Intel Ethernet Connection I219-V (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Intel Dual Band Wireless-AC 8260 (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.0 + LE
Optisches Laufwerk
TSSTcorp CDDVDW SU-208HB
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 23.95 x 379 x 258
Akku
45 Wh Lithium-Ion, wechselbar, 4-Zellen
Betriebssystem
Microsoft Windows 7 Professional 64 Bit
Kamera
Webcam: 2.0 MP mit eingebautem Stereo-Mikrofon und FHD-Aufzeichnung
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo mit DTS Sound, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: nein, Garantiekarte, McAfee Internet Security, Toshiba Service Station, Synaptics, 12 Monate Garantie
Gewicht
2.1 kg, Netzteil: 182 g
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Tecra A50-C1510W10
Tecra A50-C1510W10
Tecra A50-C1510W10

Display

Die 15,6 Zoll lösen mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten auf, das ist Full-HD. Die IPS-Anzeige leistet sich keine Schwächen, weder beim Kontrast (986:1) noch beim DeltaE (zirka 3,2 bzw. 4,0) und schon gar nicht bei der Helligkeit von 345 cd/m² (auch im Akkubetrieb). Hier ziehen sämtliche Konkurrenten den Kürzeren, zumindest bei der überschlägigen Betrachtung. Leider setzt bei 40 % Helligkeit PWM-Flackern mit einer sehr niedrigen Frequenz ein, das kann bei vielen Nutzern bereits zu Kopfschmerzen führen. Manche Personen können dieses Flackern sogar mit dem bloßen Auge wahrnehmen.

307
cd/m²
311
cd/m²
352
cd/m²
295
cd/m²
345
cd/m²
334
cd/m²
284
cd/m²
307
cd/m²
331
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
TOS508F
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 352 cd/m² Durchschnitt: 318.4 cd/m² Minimum: 20 cd/m²
Ausleuchtung: 81 %
Helligkeit Akku: 345 cd/m²
Kontrast: 986:1 (Schwarzwert: 0.35 cd/m²)
ΔE Color 4.04 | 0.6-29.43 Ø6
ΔE Greyscale 3.18 | 0.64-98 Ø6.3
84% sRGB (Argyll 3D) 55% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.45
Toshiba Tecra A50-C-1G0
HD Graphics 520, 5200U, Toshiba HG6 THNSNJ256GVNU
Lenovo ThinkPad T450s-20BWS1UT00
GeForce 940M, 5200U, Samsung SSD PM871 MZ7LN256HCHP
HP EliteBook 745 G3
Radeon R7 (Carrizo), Pro A12-8800B, SanDisk X300s SD7TN3Q-256G-1006
HP EliteBook 850 G2 J8R68EA
Radeon R7 M260X, 5500U, Samsung SSD PM851 256 GB MZ7TE256HMHP
Lenovo ThinkPad E560-20EWS00000
Radeon R7 M370, 6500U, Samsung CM871 MZ7LF192HCGS
Lenovo Thinkpad L450 20DS0001GE
HD Graphics 5500, 5300U, Seagate ST500LM021-1KJ15
Bildschirm
-2%
-52%
-54%
-30%
-39%
Helligkeit Bildmitte
345
288
-17%
366.2
6%
314
-9%
257
-26%
206
-40%
Brightness
318
281
-12%
343
8%
294
-8%
234
-26%
202
-36%
Brightness Distribution
81
94
16%
89
10%
88
9%
83
2%
91
12%
Schwarzwert *
0.35
0.286
18%
0.714
-104%
0.66
-89%
0.27
23%
0.39
-11%
Kontrast
986
1007
2%
513
-48%
476
-52%
952
-3%
528
-46%
DeltaE Colorchecker *
4.04
4.35
-8%
9.15
-126%
7.43
-84%
7.16
-77%
6.63
-64%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
10.35
15.11
-46%
DeltaE Graustufen *
3.18
3.7
-16%
9.57
-201%
9.25
-191%
6.28
-97%
6.29
-98%
Gamma
2.45 90%
2.68 82%
2.19 100%
2.49 88%
2.44 90%
2.48 89%
CCT
6206 105%
6076 107%
11114 58%
10786 60%
6806 96%
5823 112%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
55
54.7
-1%
49.03
-11%
52.3
-5%
36.6
-33%
37.3
-32%
Color Space (Percent of sRGB)
84
77.28
-8%
57.3
-32%

* ... kleinere Werte sind besser

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
29 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 15 ms steigend
↘ 14 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 68 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (25 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
27 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 7 ms steigend
↘ 20 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 15 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (39.8 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 50 Hz ≤ 40 % Helligkeit

Das Display flackert mit 50 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 40 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 50 Hz ist sehr gering und daher kann es bei allen Usern zu sichtbaren Flackern, brennenden Augen oder Kopfweh kommen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9384 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Leistung

Prozessor

Cinebench R15
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Toshiba Tecra A50-C-1G0
HD Graphics 520, 5200U, Toshiba HG6 THNSNJ256GVNU
79 Points ∼36%
Lenovo ThinkPad T450s-20BWS1UT00
GeForce 940M, 5200U, Samsung SSD PM871 MZ7LN256HCHP
111 Points ∼51% +41%
HP EliteBook 745 G3
Radeon R7 (Carrizo), Pro A12-8800B, SanDisk X300s SD7TN3Q-256G-1006
77 Points ∼35% -3%
HP EliteBook 850 G2 J8R68EA
Radeon R7 M260X, 5500U, Samsung SSD PM851 256 GB MZ7TE256HMHP
122 Points ∼56% +54%
Lenovo ThinkPad E560-20EWS00000
Radeon R7 M370, 6500U, Samsung CM871 MZ7LF192HCGS
124 Points ∼57% +57%
Lenovo Thinkpad L450 20DS0001GE
HD Graphics 5500, 5300U, Seagate ST500LM021-1KJ15
115 Points ∼53% +46%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Toshiba Tecra A50-C-1G0
HD Graphics 520, 5200U, Toshiba HG6 THNSNJ256GVNU
286 Points ∼7%
Lenovo ThinkPad T450s-20BWS1UT00
GeForce 940M, 5200U, Samsung SSD PM871 MZ7LN256HCHP
255 Points ∼6% -11%
HP EliteBook 745 G3
Radeon R7 (Carrizo), Pro A12-8800B, SanDisk X300s SD7TN3Q-256G-1006
212 Points ∼5% -26%
HP EliteBook 850 G2 J8R68EA
Radeon R7 M260X, 5500U, Samsung SSD PM851 256 GB MZ7TE256HMHP
303 Points ∼7% +6%
Lenovo ThinkPad E560-20EWS00000
Radeon R7 M370, 6500U, Samsung CM871 MZ7LF192HCGS
319 Points ∼7% +12%
Lenovo Thinkpad L450 20DS0001GE
HD Graphics 5500, 5300U, Seagate ST500LM021-1KJ15
270 Points ∼6% -6%
Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
0.95 Points
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
2.35 Points
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit
18.54 fps
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
79 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
286 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
24.24 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
97.9 %
Hilfe

System Performance

PCMark 7 Score
4288 Punkte
Hilfe

Massenspeicher

Toshiba Tecra A50-C-1G0
HD Graphics 520, 5200U, Toshiba HG6 THNSNJ256GVNU
Lenovo ThinkPad T450s-20BWS1UT00
GeForce 940M, 5200U, Samsung SSD PM871 MZ7LN256HCHP
HP EliteBook 745 G3
Radeon R7 (Carrizo), Pro A12-8800B, SanDisk X300s SD7TN3Q-256G-1006
HP EliteBook 850 G2 J8R68EA
Radeon R7 M260X, 5500U, Samsung SSD PM851 256 GB MZ7TE256HMHP
Lenovo ThinkPad E560-20EWS00000
Radeon R7 M370, 6500U, Samsung CM871 MZ7LF192HCGS
AS SSD
21%
7%
14%
-46%
Score Total
899
1086
21%
1200
33%
984
9%
302
-66%
Score Write
266
385
45%
247
-7%
332
25%
84
-68%
Score Read
418
464
11%
628
50%
434
4%
151
-64%
4K Write
63.85
84.62
33%
48.64
-24%
103.82
63%
34.46
-46%
4K Read
19.22
33.27
73%
25.84
34%
27.22
42%
17.2
-11%
Seq Write
452.24
285.16
-37%
362.4
-20%
247.07
-45%
161.97
-64%
Seq Read
498.95
502.69
1%
410.8
-18%
505.83
1%
497.13
0%
Toshiba HG6 THNSNJ256GVNU
Sequential Read: 498.95MB/s
Sequential Write: 452.24MB/s
4K Read: 19.22MB/s
4K Write: 63.85MB/s
4K-64 Read: 348.45MB/s
4K-64 Write: 156.46MB/s
Access Time Read: 0.174ms
Access Time Write: 0.056ms
Score Read: 418Points
Score Write: 266Points
Score Total: 899Points

Grafikkarte

3DMark 11 - 1280x720 Performance (nach Ergebnis sortieren)
Toshiba Tecra A50-C-1G0
HD Graphics 520, 5200U, Toshiba HG6 THNSNJ256GVNU
1232 Points ∼4%
3DMark 11 Performance
1232 Punkte
Hilfe

Emissionen & Energie

Geräuschemissionen

Lautstärkediagramm

Idle
32 / 32 / 32 dB(A)
DVD
38.3 / dB(A)
Last
33.8 / 33.8 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1 Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 31.3 dB(A)

Temperatur

Max. Last
 26 °C33.4 °C37.4 °C 
 25 °C34 °C35.4 °C 
 23.7 °C24.1 °C25.1 °C 
Maximal: 37.4 °C
Durchschnitt: 29.3 °C
50.2 °C37.5 °C26.7 °C
41.6 °C32.6 °C26.1 °C
25.1 °C25 °C24.7 °C
Maximal: 50.2 °C
Durchschnitt: 32.2 °C
Netzteil (max.)  47.8 °C | Raumtemperatur 22.2 °C | FIRT 550-Pocket
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 29.3 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Office v7 auf 29.4 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 37.4 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 33.9 °C (von 21.2 bis 62.5 °C für die Klasse Office v7).
(-) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 50.2 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 36.4 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 24.7 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 29.4 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 25.1 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(+) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.1 °C (+3 °C).

Energieaufnahme

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.16 / 0.43 Watt
Idledarkmidlight 4.9 / 8.7 / 9 Watt
Last midlight 30.4 / 31 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy

Pro

+ kleiner und leiser System-Lüfter
+ leise Tastatur
+ ODD Schacht/optisches Laufwerk
+ sehr niedriger Leistungsverlust im Akkubetrieb
+ spritzwassergeschützte Tastatur
+ entfernbarer Akku
+ eigenständiger Docking-Port
+ matter Bildschirm in Full-HD
+ guter Kontrast, stabile Blickwinkel

Contra

- schwacher Bildschirmdeckel
- keine mSATA- oder M.2-Optionen
- kleines Touchpad
- kein TrackPoint
- Tastatur ohne Hintergrundbeleuchtung

Fazit

Toshiba Tecra A50-C-1G0, zur Verfügung gestellt von Toshiba Deutschland

Ein Rating von 82 %, das muss ein solider Worker für die Arbeitswelt sein. Das ist das Toshiba Tecra A50-C-1G0 auch, denn nach der Umstellung auf ein mattes IPS-Panel mit Full-HD-Auflösung erkämpft sich das System ein deutlich besseres Gesamtrating als die Variante mit HD-Bildschirm (79 % Rating v4.0). Nachteil des IPS-Panels ist aber PWM-Flackern bei niedriger Frequenz (40 % Helligkeit und darunter). 

Die Leistung des i5 5200U liegt in etwa da, wo wir sie erwarten, nur die Single-Thread Performance schwächelt etwas. Mit dem Toshiba-SSD-Speicher ist das Tecra auf der Höhe der Zeit, die SSD-Lese- und -Schreibwerte sorgen im Endeffekt für ein agil funktionierendes System, auf dem die Arbeit Freude macht.

Abwärme und Lautstärke liefern keine Gründe für Beanstandungen, der 15-Zoller bleibt die meiste Zeit lautlos und kühl. Leise ist auch die Tastatur. Business-Fans werden den eigenständigen Docking Port den USB-3.0-Lösungen bevorzugen; TPM, Fingerprint und SmartCard-Reader ergänzen das Sicherheitspaket. 

Leider wird das Tecra A50-C-1G0 in Deutschland standardmäßig mit nur einem Jahr Garantie verkauft. Die Tastatur ohne Hintergrundbeleuchtung ist in dieser Preisklasse das noch größere Problem, für 1.270 Euro können Kunden diesen kleinen Luxus aber durchaus erwarten.

Toshiba Tecra A50-C-1G0 - 02.03.2016 v5(old)
Sebastian Jentsch

Gehäuse
80 / 98 → 82%
Tastatur
82%
Pointing Device
80%
Konnektivität
54 / 80 → 68%
Gewicht
62 / 20-67 → 89%
Akkulaufzeit
72%
Display
87%
Leistung Spiele
55 / 68 → 81%
Leistung Anwendungen
71 / 92 → 77%
Temperatur
91%
Lautstärke
90%
Audio
65%
Kamera
36 / 85 → 42%
Durchschnitt
71%
82%
Office - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.
Erfahren Sie hier mehr über die Änderungen der neuen Bewertung mit Version 5

Preisvergleich

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Kurztest Toshiba Tecra A50-C-1G0 Notebook
Autor: Sebastian Jentsch,  2.03.2016 (Update: 15.05.2018)
Sebastian Jentsch
Sebastian Jentsch - Senior Editor
Computer haben mich schon zeitig interessiert. Mit 14 habe ich die ersten PCs für die Verwandtschaft zusammengesteckt, mit der 90er Jahre waren das 80286er bis 486er bis zum Pentium 1. Was lag da naeher als Produkt-Tester zu werden? Seit 2007 verfolge ich die Welt der Windows-Laptops und Convertibles. Heute will ich auch bei Staubsauger-Robotern, Brotbackautomaten oder Bewässerungscomputern die Spreu vom Weizen trennen, weshalb ich als freier Redakteur auch fuer andere Test-Websites unterwegs bin.