Notebookcheck Logo

LarkBook: Das Notebook bekommt eine Touchscreen-Variante

LarkBook: Die neue Version ist mit einem berührungsempfindlichen Bildschirm ausgestattet
LarkBook: Die neue Version ist mit einem berührungsempfindlichen Bildschirm ausgestattet
Chuwi bietet das LarkBook ab sofort in einer neuen Variante an. Das neue Modell ist nunmehr mit einem Touchscreen ausgestattet, die Auflösung bleibt unverändert.

Aufmerksamen Lesern wird das LarkBook des Herstellers Chuwi durchaus bekannt vorkommen. So haben wir das im letzten Jahr erschienene, vergleichsweise günstige Notebook einem Test unterzogen. Dabei bemängelten wir auch und insbesondere die Performance des Laptops, welche nur für sehr anspruchslose Aufgaben tatsächlich ausreicht. Das grundsätzliche Design konnte allerdings überzeugen.

Nun hat der Hersteller eine neue Variante des Notebooks vorgestellt und bietet dieses ab sofort an. Dabei ist das System aktuell allerdings nur im direkten Import aus Asien erhältlich. Da andere Notebooks des Herstellers wie das GemiBook (Affiliate-Link) aber (inzwischen) auch direkt im deutschen Versandhandel zu haben sind, könnte das Chuwi LarkBook aber demnächst auch hierzulande erhältlich sein.

Die neue Variante ist mit einem 13,3 Zoll großen Bildschirm ausgestattet, der nun aber auch Eingaben mit dem Finger verarbeiten kann. Dabei ist das LarkBook trotzdem kein klassisches Convertible, da der maximale Öffnungswinkel bei rund 180° liegt und die Tastatur damit nicht hinter das Display geklappt werden kann.

Als Prozessor kommt nach wie vor der wenig performante Intel Celeron N4120 zum Einsatz. Dieser kann auf einen mit acht Gigabyte durchaus angemessen großen Arbeitsspeicher zurückgreifen, die SSD misst ebenfalls angemessene 256 Gigabyte. Eine M.2-SSD kann installiert werden, womit die Erweiterung des internen Speichers möglich.

USB liegt auch im Typ C-Format und im USB 3.0-Standard vor. Dazu kommt neben einem Speicherkartenslot auch ein Mini-HDMI 1.4-Port und ein Kopfhöreranschluss. Die Chuwi LarkBook ist ab sofort im direkten Import aus Asien für 411 Euro zuzüglich Versand und Zollkosten erhältlich. Wir würden am ehesten noch eine breitere Verfügbarkeit abwarten. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-07 > LarkBook: Das Notebook bekommt eine Touchscreen-Variante
Autor: Silvio Werner, 10.07.2021 (Update: 10.07.2021)