Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Laser TVs sollen die Zukunft der Fernseher sein, zumindest wenn es nach HiSense geht

HiSense konnte den Absatz von Laser TVs im Vorjahr verdreifachen. (Bild: HiSense)
HiSense konnte den Absatz von Laser TVs im Vorjahr verdreifachen. (Bild: HiSense)
Während Samsung, LG, Xiaomi und co. darum kämpfen, ob über die nächsten Jahre OLED-, Mini-LED- oder später gar Micro-LED-Fernseher die Oberhand gewinnen hält der chinesische Technologiegigant HiSense an einem ganz anderen Ansatz fest. Das Unternehmen ist überzeugt davon, dass Laser TVs die Zukunft sind, die Absätze dieser Geräte haben sich im vergangenen Jahr verdreifacht.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

HiSense hat in einer Pressemeldung verlautbart, dass das Unternehmen im vergangenen Jahr im internationalen Markt dreimal so viele Laser TVs verkaufen konnte als noch im Jahr 2019. Das ist doch etwas überraschend, nachdem die hierzulande wohl erfolgreichsten TV-Hersteller vor allem auf OLED, Mini-LED und Edge LED setzen. 

Dabei handelt es sich bei Laser TVs nicht um Fernseher im herkömmlichen Sinne, sondern um eine Kombination aus einem Laser-Projektor und einer speziellen Leinwand, die nur das Licht reflektieren soll, das aus der Richtung des Projektors kommt, sodass der Kontrast verbessert und Spiegelungen praktisch eliminiert werden können.

Den Angaben von HiSense zufolge sorgt dieser Ansatz für eine besonders akkurate Farbdarstellung und für deutlich günstigere, gigantische Bildschirme bis zu einer Größe von 100 Zoll, während sogar noch Energie gespart werden soll. Auch die Augen werden durch den geringeren Anteil an blauem Licht geschont – praktisch, vor allem für jene, die gerne vor dem Schlafengehen noch fernsehen.

Günstiger ist dabei aber relativ, denn wie ein Blick auf einen Onlineshop zeigt kosten Laser TVs von HiSense teils weit über 3.000 Euro – da ist Xiaomis 98 Zoll Redmi Smart TV Max ein ganzes Stück günstiger, auch wenn die Qualität laut HiSense nicht vergleichbar sein soll.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Laser TVs kombinieren einen hochwertigen Projektor mit einer speziellen Leinwand. (Bild: HiSense)
Laser TVs kombinieren einen hochwertigen Projektor mit einer speziellen Leinwand. (Bild: HiSense)

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 6682 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-03 > Laser TVs sollen die Zukunft der Fernseher sein, zumindest wenn es nach HiSense geht
Autor: Hannes Brecher,  2.03.2021 (Update:  2.03.2021)