Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Leak: Die AMD Radeon RX 6600 startet am 13. Oktober mit 28 CUs und 8 GB GDDR6

Die bislang günstigste RDNA 2-Grafikkarte soll bereits in wenigen Wochen auf den Markt kommen. (Bild: VideoCardz)
Die bislang günstigste RDNA 2-Grafikkarte soll bereits in wenigen Wochen auf den Markt kommen. (Bild: VideoCardz)
Laut einem Leak aus einer zuverlässigen Quelle wird AMDs bisher günstigste RDNA 2-Grafikkarte schon in wenigen Wochen auf den Markt kommen, und zwar mit einer Ausstattung, die nur minimal schlechter als die der Radeon RX 6600 XT sein wird.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

VideoCardz konnte schon vorab Informationen zum Launch der AMD Radeon RX 6600 teilen, sodass nun bereits vor der offiziellen Ankündigung von AMD klar ist, dass der Launch der Grafikkarte unmittelbar bevorsteht. Konkret sollen die ersten GPUs am 4. Oktober bei der Fachpresse ankommen, die ausführlichen Tests der Radeon RX 6600 sowie Details zum Preis und zu den exakten Spezifikationen dürfen ab 13. Oktober veröffentlicht werden. In der Regel folgt der Verkaufsstart kurz nach diesem Embargo-Datum.

Die unten eingebettete Tabelle zeigt, wie sich AMDs bisher günstigste RDNA 2-Grafikkarte gegen die teureren Modelle behaupten kann. Mit 28 Compute Units (CUs) bzw. 1.792 Recheneinheiten büßt die Grafikkarte im Vergleich zur Radeon RX 6600 XT nur 12,5 Prozent der CUs ein, ansonsten gibt es keinerlei Abstriche. AMD verbaut weiterhin 8 GB GDDR6-Grafikspeicher an einem 128-bit-Interface und 32 MB Infinity Cache. PCIe 4.0 wird ebenso unterstützt wie DirectX 12 Ultimate, Raytracing, HDMI 2.1 und DisplayPort 1.4.

Wie erwartet sind die üblichen Features moderner AMD-Grafikkarten mit dabei, inklusive Smart Access Memory (SAM), Support für AMD FidelityFX Super Resolution (FSR), AMD FreeSync und Radeon Anti-Lag. AMD wird keine Referenz-Grafikkarte anbieten, stattdessen soll die Radeon RX 6600 ausschließlich über Board-Partner erhältlich sein – ein Modell von Gigabyte mit drei Lüftern war kürzlich bereits auf Bildern zu sehen. Details zum Preis sind noch nicht bekannt.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 6690 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-09 > Leak: Die AMD Radeon RX 6600 startet am 13. Oktober mit 28 CUs und 8 GB GDDR6
Autor: Hannes Brecher, 22.09.2021 (Update: 22.09.2021)