Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Lenovo ThinkBook 13x ITG-20WJ001HGE

Ausstattung / Datenblatt

Lenovo ThinkBook 13x ITG-20WJ001HGE
Lenovo ThinkBook 13x ITG-20WJ001HGE (ThinkBook 13x Serie)
Prozessor
Intel Core i5-1130G7 4 x 1.8 - 4 GHz, Tiger Lake UP4
Hauptspeicher
16384 MB 
, DDR4-4266
Bildschirm
13.30 Zoll 16:10, 2560 x 1600 Pixel 227 PPI, IPS, spiegelnd: ja, 60 Hz
Massenspeicher
512GB SSD
Anschlüsse
2 Thunderbolt, Audio Anschlüsse: 3.5mm, 1 Fingerprint Reader
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac/ax (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5.2
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 12.9 x 298 x 209
Akku
53 Wh Lithium-Polymer
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
Kamera
Webcam: HD 720p
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, 12 Monate Garantie
Gewicht
1.13 kg
Preis
1300 Euro

 

Preisvergleich

Bewertung: 76.67% - Gut
Durchschnitt von 6 Bewertungen (aus 7 Tests)
Preis: 85%, Leistung: 95%, Ausstattung: - %, Bildschirm: 90% Mobilität: 75%, Gehäuse: 100%, Ergonomie: - %, Emissionen: - %

Testberichte für das Lenovo ThinkBook 13x ITG-20WJ001HGE

Lenovo ThinkBook 13x review: A thin and light laptop that costs way less than it should
Quelle: XDA Developers Englisch EN→DE
Given that this thing barely costs over a thousand dollars in this configuration, it’s a solid buy. The Lenovo ThinkBook 13x is just so good. It’s thin, light, and compact, making it easy to go wherever with you. And it’s stylish in it’s two-tone silver color. The biggest drawbacks are the 720p webcam and that battery life doesn’t really stand out. As long as you can live with those things, I don’t know what else you’re looking for. The thing is that this is just great all-around. It doesn’t have some flashy new features or anything like that. It just gets the job done, and the things that are critical to the core experience are great. To me, this feels like it’s key to the ThinkBook brand. If you’re a small business that can’t go in on buying 500 ThinkPads for a big building full of employees, you’re probably looking at something like this. If you are, it checks just the right boxes.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 14.01.2022
80% Lenovo ThinkBook 13x review: Is this business laptop worth $1,200?
Quelle: Laptop Mag Englisch EN→DE
The ThinkBook 13x is a young whippersnapper that thought it could steal its predecessor’s shine, but the ThinkBook 13s Gen 2 is superior in many ways. It has a better variety of ports, zippier performance and quicker video transcoding. On top of that, its battery runtime is slightly longer. Of course, the ThinkBook 13s Gen 2 had its moments. It crushed its rivals in the file transfer, brightness and graphics tests. That being said, the ThinkBook 13s Gen 2 might be a better choice if that extra battery runtime boost matters to you. It’s also a decent option if you do some video transcoding here and there and you want a machine that saves you time. And if you dislike dongles, you’ll appreciate the ThinkBook 13s Gen 2’s wider variety of I/O options. Plus, it’s much cheaper than the ThinkBook 13x and serves up better processing performance (a ThinkBook 13s Gen 2 with an 11th Gen Core i5 CPU only costs $769 at Walmart). Still, the ThinkBook 13x has its niche audience.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 28.12.2021
Bewertung: Gesamt: 80%
90% Lenovo ThinkBook 13x laptop review: It’s just business
Quelle: Techaeris Englisch EN→DE
Honestly, I love the ThinkBook series from Lenovo, but it didn’t do it for me this year. And that’s only because of the battery life being so underwhelming. Even the previous ThinkBook we reviewed had better battery life. Other than that, I enjoyed reviewing the ThinkBook 13x.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 11.12.2021
Bewertung: Gesamt: 90% Preis: 85% Leistung: 95% Bildschirm: 90% Mobilität: 75% Gehäuse: 100%
80% Lenovo ThinkBook 13x review: Is this business laptop worth $1,200?
Quelle: Laptop Mag Englisch EN→DE
The ThinkBook 13x is a young whippersnapper that thought it could steal its predecessor’s shine, but the ThinkBook 13s Gen 2 is superior in many ways. It has a better variety of ports, zippier performance and quicker video transcoding. On top of that, its battery runtime is slightly longer. Of course, the ThinkBook 13s Gen 2 had its moments. It crushed its rivals in the file transfer, brightness and graphics tests. That being said, the ThinkBook 13s Gen 2 might be a better choice if that extra battery runtime boost matters to you. It’s also a decent option if you do some video transcoding here and there and you want a machine that saves you time. And if you dislike dongles, you’ll appreciate the ThinkBook 13s Gen 2’s wider variety of I/O options. Plus, it’s much cheaper than the ThinkBook 13x and serves up better processing performance (a ThinkBook 13s Gen 2 with an 11th Gen Core i5 CPU only costs $769 at Walmart). Still, the ThinkBook 13x has its niche audience.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 06.12.2021
Bewertung: Gesamt: 80%
70% Lenovo ThinkBook 13x
Quelle: PC Mag Englisch EN→DE
The Lenovo ThinkBook 13x is a capable ultraportable thanks to its lightweight design, productive 16:10 screen, and quality keyboard, touchpad, and speakers. It's reasonably priced and even comes with a Bluetooth mouse. But Lenovo might have shaved off a tenth of an inch too much from the similar ThinkBook 13s Gen 2, which has a better port selection and higher performance. Nonetheless, both ThinkBooks are worthy and economical alternatives to the premium-priced Dell XPS 13 and Razer Book 13.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 23.11.2021
Bewertung: Gesamt: 70%
60% Lenovo ThinkBook 13x review: Thinner, lighter, and way too expensive
Quelle: Digital Trends Englisch EN→DE
No. The ThinkBook 13x is a nice laptop, but it’s currently incredibly overpriced and, even at a more reasonable cost, simply doesn’t warrant buying it over its (very slightly) larger sibling, the ThinkBook 13s.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 16.11.2021
Bewertung: Gesamt: 60%
80% Lenovo ThinkBook 13x review (Intel Core – Evo, 16:10 touchscreen)
Quelle: Ultrabook Review Englisch EN→DE
Whether it’s for business or pleasure, this ThinkBook 13x checks most of the boxes that a typical user would want in a modern ultrabook. The premium craftsmanship, the good typing experience, and the punchy and practical 16:10 touchscreen are among the main selling points of this series, alongside the snappy everyday use experience and long battery life. On the other hand, the minimalistic IO and the finicky clickpad and wifi connection might steer some of you away, especially at the high prices that Lenovo demand for this series at this point.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 09.11.2021
Bewertung: Gesamt: 80%

Kommentar

Modell:

Es ist eine bekannte Tatsache, dass die Marke ThinkBook mit ihren großartigen Notebooks mit angemessener Leistung und schönem Design für Furore gesorgt hat. Das ThinkBook 13x ist das neueste Modell dieser Reihe, das mit vPro-zertifizierten Tiger Lake-CPUs und einer Fülle von Funktionen ausgestattet ist. Kurz gesagt, die ThinkBook-Marke übernimmt die Funktionen, die Verarbeitungsqualität und die Stabilität der ThinkPad-Marke und stattet sie mit hochwertigen Materialien und einem ansprechenderen Äußeren aus, um das Interesse der Verbraucher zu wecken.

Das ThinkBook 13x ist komplett aus Metall gefertigt, mit Aluminium für den Deckel und einer Magnesium/Aluminium-Legierung für den Sockel und die Bodenplatte, die in der Materialpyramide ganz oben steht. Deckel und Boden sind außerdem sandgestrahlt und eloxiert, was ihnen ein mattes Aussehen verleiht und die Anzahl der Flecken und Fingerabdrücke begrenzt. Außerdem ist der Deckel horizontal geteilt und hat eine zweifarbige Oberfläche. Was die Farbvarianten betrifft, so gibt es zwei Farben: Wolkengrau und Sturmgrau. Was das Gewicht und die Höhe betrifft, so ist das Notebook mit 1,13 kg bzw. 12,9 mm unglaublich leicht. Was das Display betrifft, so stehen zwei Varianten zur Auswahl. Beide sind identisch, der einzige Unterschied besteht darin, dass eines der beiden Displays Touchscreen-Unterstützung bietet und das andere nicht. Ansonsten hat das Display eine QHD+-Auflösung, also ein Seitenverhältnis von 16:10, und verwendet ein IPS-Panel. Das Display hat eine maximale Helligkeit von 400 nits, ein Kontrastverhältnis von 1200:1 und deckt 100% des sRGB-Farbraums ab. Unabhängig vom gewählten Display verfügt es über eine Gorilla Glass-Abdeckung, Dolby Vision-Unterstützung und eine Anti-Fingerprint-Beschichtung.

Was die Leistung betrifft, so bietet das Notebook nur zwei CPU-Optionen mit ihren jeweiligen iGPU-Angeboten. Beide sind Teil der Tiger Lake U-Serie und haben eine TDP von nur 15W. Außerdem sind sie vPro-zertifiziert, was bedeutet, dass sie theoretisch eine höhere Stabilität und Leistung haben sollten. Die Einstiegskonfiguration besteht aus dem Core i5-1130G7 und dem Core i7-1160G7 mit bis zu 16 GB RAM und bis zu 1000 GB Speicher. Was die Ausstattung angeht, so ist die E/A ziemlich dürftig und besteht nur aus zwei Thunderbolt-4-Anschlüssen und einer 3,5-mm-Audiobuchse. Darüber hinaus gibt es Wi-Fi 6 und Bluetooth 5.2 Unterstützung. Abgesehen davon gibt es in traditioneller ThinkPad-Manier eine spritzwassergeschützte Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung sowie ein Touchpad mit Mylar-Oberfläche und PTP-Unterstützung (Precision Touchpad). Auf der anderen Seite ist die Audiowiedergabe auf einem sehr hohen Niveau mit einem Four Array Microphone Setup und 360° Nahfeldabdeckung, zusammen mit einem Stereo-Lautsprechersetup mit Dolby Atmos Unterstützung, die von Harman, einem bekannten Namen im Audiobereich, bereitgestellt werden. Kurz gesagt, es ist ein großartiges Gerät, das je nach Bedarf und Vorliebe des Benutzers erkundet werden sollte. 

Intel Iris Xe G7 96EUs: Integrierte Grafikkarte (in Tiger-Lake G7 SoCs) der Gen. 12 Architektur mit 96 EUs.

Diese Klasse ist noch durchaus fähig neueste Spiele flüssig darzustellen, nur nicht mehr mit allen Details und in hohen Auflösungen. Besonders anspruchsvolle Spiele laufen nur in minimalen Detailstufen, wodurch die grafische Qualität oft deutlich leidet. Diese Klasse ist nur noch für Gelegenheitsspieler empfehlenswert. Der Stromverbrauch von modernen Grafikkarten in dieser Klasse ist dafür geringer und erlaubt auch bessere Akkulaufzeiten.

» Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.


i5-1130G7: Auf der Tiger-Lake-Architektur basierender ULV-SoC (System-on-a-Chip) für schlanke Notebooks und Ultrabooks. Integriert unter anderem vier CPU-Kerne mit 0,8 (7W) / 1,8 (15 W) - 4 GHz und HyperThreading sowie eine starke G7 Grafikeinheit und wird in 10-Nanometer-Technik gefertigt (10nm+). » Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .


13.30":

Diese Bildschirmgröße wird vor allem für größere Subnotebooks, Ultrabooks und Convertibles verwendet. Diese Bildschirm-Größe bietet die größte Vielfalt moderner Subnotebooks.

Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.

» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.


1.13 kg:

In dieser Gewichtsklasse finden sich große Tablets, kleine Subnotebooks, Ultrabooks sowie Convertibles mit 10-11 Zoll Display-Diagonale.


Lenovo:

Lenovo („Le“ vom englischen legend, novo (Latein) für neu) wurde 1984 als chinesische Computerhandelsfirma gegründet. Ab 2004 war die Firma der größte Laptop-Hersteller Chinas und nach der Übernahme der PC-Sparte von IBM im Jahr 2005 der viertgrößte weltweit. Neben Desktops und Notebooks stellt das Unternehmen Monitore, Beamer, Server etc her.

2011 wurde die Mehrheit der Medion AG übernommen, einem europäischen Computer-Hardware-Hersteller. 2014 wurde Motorola Mobility gekauft, wodurch Lenovo einen Schub am Smartphone-Markt erreichte.

Von 2014 bis 2016 betrug der Marktanteil Lenovos am globalen Notebook-Markt 20-21% und lag damit auf Rang 2 hinter HP. Der Abstand verringerte sich aber sukzessive. Am Smartphone-Markt war Lenovo 2016 nicht unter den globalen Top 5 Herstellern.


76.67%: Weltbewegend ist diese Bewertung nicht. Obwohl es bei den meisten Websites einem "Befriedigend" entspricht, muss man bedenken, dass es kaum Notebooks gibt, die unter 60% erhalten. Verbalbewertungen in diesem Bereich klingen oft nicht schlecht, sind aber oft verklausulierte Euphemismen. Dieses Notebook wird von den Testern eigentlich als unterdurchschnittlich angesehen, eine Kaufempfehlung kann man nur mit viel Wohlwollen darin sehen.


» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

 

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Dell XPS 13 9305-P42X4
Iris Xe G7 96EUs, Tiger Lake i7-1165G7
Dynabook Portégé X30L-J-13R
Iris Xe G7 96EUs, Tiger Lake i7-1165G7
Asus Expertbook B5 B5302C, i7-1165G7
Iris Xe G7 96EUs, Tiger Lake i7-1165G7
Dynabook Portégé X30L-J-13P
Iris Xe G7 96EUs, Tiger Lake i7-1165G7
Fujitsu UH-X, i7
Iris Xe G7 96EUs, Tiger Lake i7-1165G7
Lenovo ThinkPad X1 Nano-20UN0058US
Iris Xe G7 96EUs, Tiger Lake i7-1180G7
Samsung Galaxy Book Pro 13 ‎NP935XDB-KC1SE
Iris Xe G7 96EUs, Tiger Lake i7-1160G7

Geräte mit der selben Grafikkarte

Honor MagicBook View 14
Iris Xe G7 96EUs, Tiger Lake i7-11390H, 14.20", 1.488 kg
VAIO SX14 VJS144X0111K
Iris Xe G7 96EUs, Tiger Lake i7-1195G7, 14.00", 1.122 kg
Lenovo IdeaPad Slim 7i Pro 14IHU5
Iris Xe G7 96EUs, Tiger Lake i7-11370H, 14.00", 1.389 kg
Gigabyte U4 UD
Iris Xe G7 96EUs, Tiger Lake i7-1195G7, 14.00", 0.958 kg
Huawei MateBook 14s i7
Iris Xe G7 96EUs, Tiger Lake i7-11370H, 14.20", 1.443 kg

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Lenovo ThinkPad X13 G2-20WK00AHGE
Iris Xe G7 80EUs, Tiger Lake i5-1135G7, 13.30", 1.31 kg
Lenovo Yoga Slim 7 13ACN5, R7 5800U
Vega 8 R5000, Cezanne (Zen 3, Ryzen 5000) R7 5800U, 13.30", 1.21 kg
Lenovo Yoga Slim 7 13ITL5-82CU002JGE
Iris Xe G7 80EUs, Tiger Lake i5-1135G7, 13.30", 1.21 kg
Lenovo Yoga Slim 7 Carbon 13ITL5-82EV0048GE
Iris Xe G7 80EUs, Tiger Lake i5-1135G7, 13.30", 0.966 kg
Lenovo ThinkBook 13s G2 ITL-20V90003GE
Iris Xe G7 80EUs, Tiger Lake i5-1135G7, 13.30", 1.26 kg

Laptops des selben Herstellers

Lenovo ThinkPad P17 G2-20YU000KGE
RTX A5000 Laptop GPU, Tiger Lake i9-11950H, 17.30", 3.37 kg
Lenovo Yoga Slim 7 Carbon 14ACN6-82L0005DGE
Vega 8 R5000, Cezanne (Zen 3, Ryzen 5000) R7 5800U, 14.00", 1.1 kg
Lenovo Yoga 9i 14 2022 i7-1260P
Iris Xe G7 96EUs, Alder Lake-P i7-1260P, 14.00", 1.429 kg
Lenovo Legion S7 15ACH6-82K800ECGE
GeForce RTX 3060 Laptop GPU, Cezanne (Zen 3, Ryzen 5000) R7 5800H, 15.60", 1.9 kg
Lenovo Yoga Slim 7 Pro 14ACH5 O-82N5003TGE
Vega 8 R4000, Cezanne (Zen 3, Ryzen 5000) R7 5800H, 14.00", 1.39 kg
Lenovo IdeaPad 3 15ALC6-82KU00FGMH
Vega 6, Lucienne (Zen 2, Ryzen 5000) R3 5300U, 15.60", 1.65 kg
Lenovo IdeaPad Gaming 3 15ACH6-82K200UTUS
GeForce GTX 1650 Mobile, Cezanne (Zen 3, Ryzen 5000) R5 5600H, 15.60", 2.25 kg
Lenovo Ideapad 3 14ALC6-82KT00GVUS
Vega 7, Lucienne (Zen 2, Ryzen 5000) R5 5500U, 14.00", 1.41 kg
Lenovo Yoga 9 14ITL5-82BG009WUS
Iris Xe G7 96EUs, Tiger Lake i7-1195G7, 14.00", 1.37 kg
Lenovo Legion 7 16ITHg6-82K600AFGE
GeForce RTX 3070 Laptop GPU, Tiger Lake i7-11800H, 16.00", 2.5 kg
Lenovo ThinkPad X1 Yoga G6-20XY003GGE
Iris Xe G7 80EUs, Tiger Lake i5-1135G7, 14.00", 1.39 kg
Lenovo ThinkBook 16p G2 ACH-20YM001SPB
GeForce RTX 3060 Laptop GPU, Cezanne (Zen 3, Ryzen 5000) R5 5600H, 16.00", 1.99 kg
Preisvergleich
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Lenovo ThinkBook 13x ITG-20WJ001HGE
Autor: Stefan Hinum (Update:  8.01.2022)