Notebookcheck

Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2018-20KHCTO1WW

Ausstattung / Datenblatt

Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2018-20KHCTO1WW
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2018-20KHCTO1WW (ThinkPad X1 Carbon 2018 Serie)
Hauptspeicher
16384 MB 
Bildschirm
14 Zoll 16:9, 2560 x 1440 Pixel 210 PPI, spiegelnd: nein
Massenspeicher
,  GB 
, 512 GB SSD
Anschlüsse
4 USB 3.1 Gen2, 1 HDMI, 1 DisplayPort, Card Reader: undefined
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n/ac), Bluetooth 4.2
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 16 x 323.5 x 217
Akku
57 Wh
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
Sonstiges
Tastatur-Beleuchtung: ja
Gewicht
1.2 kg

 

Preisvergleich

Bewertung: 90% - Sehr Gut
Durchschnitt von 2 Bewertungen (aus 2 Tests)

Testberichte für das Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2018-20KHCTO1WW

80% Lenovo ThinkPad X1 Carbon (2018) review: A flawed gem of a 14in laptop
Quelle: It Pro Englisch EN→DE
Lenovo’s latest ThinkPad X1 Carbon is dotted with issues, but they’re either small or can be quickly negated. Ultimately, the appeal of this laptop’s design, display and features win out over its more offputting aspects.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 10.09.2018
Bewertung: Gesamt: 80%
100% Lenovo ThinkPad X1 Carbon 20KHCTO1WW - Reviews
Quelle: Tweakers Holländisch NL→DE
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 24.06.2018
Bewertung: Gesamt: 100%

Kommentar

Modell: Lenovo ist für seinen Business-Modelle bekannt. Mit der Carbon-Serie bringt Lenovo auch Leichtigkeit und Ästhetik. Ich will damit nicht sagen, dass andere ThinkPad-Modelle schwer sind, doch die sechste Generation der Carbon-Serie wiegt nur 1,1 kg und konkurriert mit der Dell XPS und der Asus Zenbook S Serie.

Mit Intel Prozessoren der achten Generation kann man mit U-Serien-Prozessoren hohe Leistung erhalten. Das ermöglicht es Herstellern Modelle im Ultrabook-Segment auszubauen.

Ja, wir haben Prozessoren der siebten Generation eingesetzt, doch verglichen mit der achten Generation sind diese überholt. Mit der achten Generation ist bessere Leistung, Akkulaufzeit und Energieverwaltung möglich.

Zurück zum ThinkPad X1 Carbon. Ich beginne bei den schlechten Teilen. Es gibt nur DDR3 2133 MHz RAM und dieses ist verlötet. Daher können sie nicht nachträglich aufrüsten. Anders als die Konkurrenz nutzen diese Modelle einen 14-Zoll-Bildschirm. Der Laptop bietet HDMI, zwei Thunderbolt-3-Ports, einen SD-Kartenleser… also alles, was man in einer Büroumgebung braucht.

Es ist teuer. Aber es ist auch angenehm zu verwenden, zu halten – alles an diesem Gerät ist schön. Da wird über einen Lenovo-Laptop sprechen, ist die Tastatur kein Diskussionspunkt.

Dieser Laptop ist für Menschen gemacht, die Mobilität brauchen – Punktum! Dank seiner Business-Mentalität hilft er Ihnen beim Tippen etc. Sie werden alle Blicke auf sich ziehen, wenn sich der Laptop auf einem Tisch befindet. Sollten Sie jedoch Multimedia-Aufgaben erledigen wollen, steht ihnen allerdings nur eine sehr beschränkte iGPU anstatt einer dGPU zur Verfügung. Stellen Sie also sicher, wofür sie das Gerät brauchen, bevor Sie sich für diese Schönheit entscheiden. Wegen seines hohen Preises, werden Sie sich das bei diesem Gerät viele Male fragen. Bekanntlich hat Luxus seinen Preis.

Wenn Sie das Budget haben, können Sie sich für dieses Gerät entscheiden. Wollen Sie jedoch sowohl Mobilität als auch Multimedia-Leistung, so sind die leichten Dell XPS 15 Modelle (1,8 kg) mit dGPUs ausgestattet. Sogar MSI hat Modelle, die man als leicht bezeichnen kann, doch diese richten sich an Gamer und ihre Akkulaufzeit ist fraglich.

Hands-On-Artikel von Ümit Yılmaz Güneş

Serie: Mit Sicherheitsfeatures wie dem ThinkShutter, der die HD-Webcam an der Vorderseite schützt und Match-on-Chip-Fingerabdruckleser mit Anti-Hoaxing-Technologie, die die Firmendaten schützt und gleichzeitig Authentifizierung und Login sicherer macht, zieht das Lenovo ThinkPad X1 Carbon sicherlich das Interesse von technisch-versierten Benutzern auf sich. Die Intel Quad Core CPU verbessert die Leistung verglichen mit den Vorgängern um bis zu 35 Prozent. Mit LPDDR3 wurde die Geschwindigkeit des Hauptspeichers erhöht. Die IR-Kamera mit Glance von Mirametrix kombiniert Gesichts-, Augen- und Blick-Verfolgung für eine intuitivere und effektivere Verbindung, indem der Cursor automatisch hervorgehoben wird und Windows nur durch Bewegung der Augen des Users verschoben werden. Das ThinkPad X1 Carbon ist in dunkelschwarzen Schattierungen und mit elegantem Silber mit farbigen Scharnieren erhältlich. Zudem ist es mit einem größeren und exklusiveren 14-Zoll-Bildschirm ausgestattet. Der FHD-Bildschirm bietet optional eine leichtgängige Toucheingabe. Zur Auswahl steht auch ein Dolby Vision HDR-Bildschirm, der für dramatische Effekte sorgt. Außerdem liefert das ThinkPad X1 höhere Helligkeit, hohen Kontrast, detailreiche Farben und akribische Details in einem Design mit schlanken Rahmen, der nur 15,95 mm dünn ist. Die Auswirkungen auf die Akkulaufzeit sind gering. Diese beträgt 15 Stunden. Ist der Akku beim Leer-Werden, kann er dank der RapidCharge-Technologie in nur 1 Stunde auf 80 Prozent geladen werden.

Zudem bietet das ThinkPad X1 Carbon Cortana Premium, mit welchen man Kommandos aus einer Entfernung von 4 Metern (13 Fuß) sprechen kann. Zudem ermöglicht Amazon Alexa Usern nur durch Hören seiner Stimme Musik abzuspielen, News zu empfangen, sein Smart-Home zu verwalten und sogar einzukaufen. Das ThinkPad X1 Carbon verfügt über einen Intel-Thunderbolt-3-Port, einer Technologie, die unglaublich schnelle Datenübertragungsraten von bis zu 40 Gbps auf USB-C bietet. Das ThinkPad X1 Carbon kann extremen Bedingungen standhalten. Es wurde auf 12 Militär-Standard-Bedingungen getestet und durchlief 200 Qualitätsüberprüfungen. Das ThinkShutter Bonus-Feature minimiert Risiko, dass der User beobachtet oder in seine Privatsphäre eingedrungen wird. Dieses Privatsphären- und Sicherheitsmerkmal bietet die optionale HD-Frontkamera. Es wird nicht nur die Privatsphäre des Users geschützt, sondern ein dTPM-Modul schützt zudem die User-Daten, indem es diese verschlüsselt. Außerdem sichert FIDO, ein Authentifizierungsmerkmal, die Zugriffsinformationen des Users in drei Sicherheitsebenen.

Hands-On-Artikel von Jagadisa Rajarathnam

Intel UHD Graphics 620: Integrierte Grafikkarte (GT2-Ausbau, 24 EUs), welche in einigen Kaby-Lake-CPUs (Refresh, ULV-Modelle, 15 Watt TDP) verbaut wird. Technisch identisch zur HD Graphics 620 in den Kaby-Lake Modellen aus 2016. Diese Klasse ist noch durchaus fähig neueste Spiele flüssig darzustellen, nur nicht mehr mit allen Details und in hohen Auflösungen. Besonders anspruchsvolle Spiele laufen nur in minimalen Detailstufen, wodurch die grafische Qualität oft deutlich leidet. Diese Klasse ist nur noch für Gelegenheitsspieler empfehlenswert. Der Stromverbrauch von modernen Grafikkarten in dieser Klasse ist dafür geringer und erlaubt auch bessere Akkulaufzeiten. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
8550U: Auf der Kaby-Lake-Architektur basierender ULV-SoC (System-on-a-Chip) für schlanke Notebooks und Ultrabooks. Integriert unter anderem vier CPU-Kerne mit 1,8 - 4 GHz und HyperThreading sowie eine Grafikeinheit (300 - 1.100 MHz) und wird in 14-Nanometer-Technik (14nm+) gefertigt.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
14":
Diese Bildschirmgröße wird vor allem für größere Subnotebooks, Ultrabooks und Convertibles verwendet. Diese Bildschirm-Größe bietet die größte Vielfalt moderner Subnotebooks. Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
1.2 kg:
In dieser Gewichtsklasse finden sich große Tablets, kleine Subnotebooks, Ultrabooks sowie Convertibles mit 10-11 Zoll Display-Diagonale.

Lenovo:
Lenovo („Le“ vom englischen legend, novo (Latein) für neu) wurde 1984 als chinesische Computerhandelsfirma gegründet. Ab 2004 war die Firma der größte Laptop-Hersteller Chinas und nach der Übernahme der PC-Sparte von IBM im Jahr 2005 der viertgrößte weltweit. Neben Desktops und Notebooks stellt das Unternehmen Monitore, Beamer, Server etc her.
2011 wurde die Mehrheit der Medion AG übernommen, einem europäischen Computer-Hardware-Hersteller. 2014 wurde Motorola Mobility gekauft, wodurch Lenovo einen Schub am Smartphone-Markt erreichte.
Von 2014 bis 2016 betrug der Marktanteil Lenovos am globalen Notebook-Markt 20-21% und lag damit auf Rang 2 hinter HP. Der Abstand verringerte sich aber sukzessive. Am Smartphone-Markt war Lenovo 2016 nicht unter den globalen Top 5 Herstellern.

90%: Es gibt nicht sehr viele Modelle, die besser bewertet werden. Die meisten Beurteilungen liegen in Prozentbereichen knapp darunter. Manche Websites verschleudern gute Bewertungen, andere dagegen sind sehr streng. Em ehesten entspricht dieser Bereich einer Verbalwertung "gut".
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Geräte anderer Hersteller

Toshiba Tecra X40-E-10U
UHD Graphics 620
Asus K406UA-BM230T
UHD Graphics 620
LG Gram 14Z980-A.AAS7U1
UHD Graphics 620

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Trekstor Vaio SX14-VJS141C11L
UHD Graphics 620, Core i7 8565U
Acer TravelMate X5 TMX514-51-511Q
UHD Graphics 620, Core i5 8265U
HP ProBook 440 G6-5TK03EA
UHD Graphics 620, Core i5 8265U
Acer Swift 5 SF514-53T-573Y
UHD Graphics 620, Core i5 8265U
Acer Swift 5 SF514-53T-75UE
UHD Graphics 620, Core i7 8565U
Acer TravelMate X3 TMX3410-M-50QD
UHD Graphics 620, Core i5 8250U
Acer TravelMate X3 TMX3410-M-50NL
UHD Graphics 620, Core i5 8250U
Lenovo ThinkPad X1 Carbon G7
UHD Graphics 620, Core i7 8565U
HP Pavilion 14-ce0004nm
UHD Graphics 620, Core i3 8130U
Asus Vivobook X407UA-BV489T
UHD Graphics 620, Core i5 8250U
Asus ZenBook 14 UX433FA-A60225T
UHD Graphics 620, Core i5 8265U
Preisvergleich
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2018-20KHCTO1WW
Autor: Stefan Hinum (Update: 30.04.2019)