Notebookcheck

Medion Erazer X7843: High End Gaming Notebook ab 1900 Euro

Medion Erazer X7843: High End Gaming Notebook ab 1900 Euro
Medion Erazer X7843: High End Gaming Notebook ab 1900 Euro
Medion bietet ab sofort auch das Erazer X7843 Gaming-Notebook als Top-Performer mit 17,3 Zoll, Full HD, schnellem Intel Core i7-6700HQ 4-Kern-Prozessor und starker Nvidia GeForce GTX 980M Grafik an.

Medion ergänzt seine Produktankündigung mit den beiden Core-Gaming-Notebooks Erazer P6661 und Erazer P7643 um das High-End-Modell Erazer X7843 der X-Serie. Der starke Mobile-Gaming-Bolide Medion Erazer X7843 ist ab sofort ab knapp 1900 Euro im Medionshop erhältlich. Die Sonderedition des Medion Erazer X7843 steht laut Medion ab Ende November für 2700 Euro zum Verkauf.

Das Medion Erazer X7843 empfiehlt sich dank leistungsstärksten Komponenten besonders für anspruchsvolle und ressourcenintensive PC-Spiele. Der Intel Core i7-6700HQ 4-Kern-Prozessor der 6. Generation mit Codename Skylake sorgt in Verbindung mit 16 GB DDR4-SDRAM und einer Nvidia GeForce GTX 980M Grafik inklusive 4 GB GDDR5-Videospeicher für eine satte Gaming-Performance.

Wer bei Leistung und Preis noch eine Schippe drauflegen will, für den bietet Medion ab Ende November 2015 zudem eine Sonderedition des Gaming-Notebooks mit HyperX-Komponenten und einem Overclocking fähigen Intel Core i7-6820HK Quadcore-Prozessor an. Die in diesem Modell eingesetzte GeForce GTX 980M Grafik hat zudem 8 GB GDDR5. Highlights sind der 32 GB große DDR4 Kingston HyperX Impact RAM und eine 480 GB Kingston HyperX Savage SSD.

Satten Gaming-Sound versprechen zwei integrierte Lautsprecher und ein Subwoofer des Hi-Fi-Audiospezialisten Onkyo. Das 17,3 Zoll große Widescreen-LED-Backlight-Display des Medion Erazer X7843 zeigt Full HD mit 1920 x 1080 Pixeln. Platz für Spiele, Filme, Musik und andere Daten findet sich auf der 1 TB großen SATA-HDD sowie auf der schnellen 256-GB-SSD. Als Betriebssystem ist Windows 10 in der Home-Version auf dem Gaming-Notebook vorinstalliert.

Technische Ausstattung und Daten des Medion Erazer X7843 Notebook laut Hersteller: 

  • Prozessor: Intel, Core i7-6700HQ, 2,6 GHz, mit Turbo-Boost-Technik 2.0 bis zu 3,5 GHz, 6 MB Intel Smart Cache
  • GPU: Nvidia, GeForce GTX 980M, 4 GB GDDR5, HDMI Audio-/Video-Ausgang
  • Display: 17,3 Zoll, matt, Widescreen, LED-Backlight, IPS, Full HD, Auflösung 1920 x 1080 Pixel
  • Speicher: 16 GB DDR4 Arbeitsspeicher, 256 GB SSD, 1 TB S-ATA Festplatte
  • Sound: High-Definition-Audio mit zwei Onkyo-Lautsprechern und Onkyo-Subwoofer
  • Hintergrundbeleuchtete Tastatur und hervorgehobene WASD-Tasten
  • Kommunikation: Intel Wireless-AC 7265 WLAN 802.11 ac, Bluetooth 4.0, Gigabit-LAN,
  • Schnittstellen: 4x USB 3.0, 2x mini DisplayPort, 1x HDMI, Multikartenleser für SD-, SDHC-, SDXC-Speicherkarten, 1x LAN (RJ-45), 1x Kensington Lock, 1x Mic-In, 1x Line-In, 1x S/PDIF
  • Kameras: integrierte Full HD Webcam und Mikrofon
  • Akku: 4 Zellen, Li-Ionen
  • OS: Windows 10 Home
  • Abmessungen (B x H x T) und Gewicht: ca. 418 x 34,2 x 287 mm, Gewicht: ca. 3500 g inkl. Akku

Abweichende technische Ausstattung und Daten des Medion Erazer X7843 Sonderedition Notebook laut Hersteller:

  • Prozessor: Intel, Core i7-6820HK, 2,7 GHz, mit Turbo-Boost-Technik 2.0 bis zu 3,6 GHz, 9 MB Intel Smart Cache
  • GPU: Nvidia, GeForce GTX 980M, 8 GB GDDR5, HDMI Audio-/Video-Ausgang
  • Speicher: 32 GB DDR4 HyperX Impact Arbeitsspeicher, 480 GB HyperX Savage SSD, 2 TB S-ATA Festplatte
  • Kommunikation: Intel Wireless-AC 8260, WLAN 802.11 ac

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2015-11 > Medion Erazer X7843: High End Gaming Notebook ab 1900 Euro
Autor: Ronald Tiefenthäler, 27.11.2015 (Update: 27.11.2015)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.