Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Meizu 16s (Plus) zeigen notch- und lochfreie Front

Das Meizu 16S zeigt sich in chinesischen Netzen bereits in Live-Bildern und mit klassischem 18:9-Design.
Das Meizu 16S zeigt sich in chinesischen Netzen bereits in Live-Bildern und mit klassischem 18:9-Design.
Meizu wird im April oder Mai das Meizu 16S und dessen größeren Bruder auf den (chinesischen) Markt bringen. Mit Snapdragon 855 und 48 Megapixel-Triple-Kamera dürften die 6,2 beziehungsweise 6,76 Zöller interessante China-Flaggschiffe werden, erste Live-Bilder zeigen uns nun die notch- und lochfreie Front.
Alexander Fagot,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Das mit dem ersten port- und buttonlosen Handy ist wohl nix geworden, aber man arbeitet bei Meizu ja auch weiter an klassischen Smartphones wie dem Nachfolger des Meizu 16 aus dem Vorjahr. Das Meizu 16S (und dessen Plus-Variante) sollen im April beziehungsweise Mai in China starten und der Aussage des CEO zufolge in etwa um die 3.300 Yuan kosten (umgerechnet 430 Euro).

Was wir bisher wissen ist, dass Meizu weder auf eine Notch noch ein Displayloch a'la Samsung setzen wird, auch wenn ein 6,2 Zoll AMOLED-Panel (Plus: 6,76 Zoll) mit Full-HD+-Auflösung integriert ist, mit Gorilla Glas 6-Schutz. Ähnlich wie bei Samsung hat Meizu das Kinn des Meizu 16S weiter reduziert und zwar konkret um 1,5 mm - im Gegensatz zum Galaxy S10 sorgt der obere Rand mit dort integrierter Selfie-Cam somit insgesamt für einen sehr symmetrischeren Look.

Im Inneren der beiden Neuzugänge steckt bereits der Snapdragon 855, es handelt sich also um absolute Flaggschiffe, die an der Rückseite eine Triple-Cam auf 48 Megapixel-Basis mit optischer Bildstabilisierung erhalten. Ähnlich wie OnePlus hält Meizu bislang nicht allzu viel von Wireless Charging, auch Meizu 16S und 16S Plus dürften ohne dieses Feature auf den Markt kommen, dafür befindet sich wohl der Fingerabdrucksensor direkt im Display.

Quelle(n)

https://www.weibo.com/5627747809/HiikHtkOb

via: http://www.slashleaks.com/l/meizu-16s-plus-live-image

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 7489 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-02 > Meizu 16s (Plus) zeigen notch- und lochfreie Front
Autor: Alexander Fagot, 27.02.2019 (Update: 27.02.2019)