Notebookcheck

Microsoft IoT Central: SaaS-Lösung ab sofort als Public Preview verfügbar

Microsoft IoT Central: SaaS-Lösung ab sofort als Public Preview verfügbar
Microsoft IoT Central: SaaS-Lösung ab sofort als Public Preview verfügbar
Microsoft IoT Central soll Unternehmen den Einstieg in das Internet der Dinge (IoT) erleichtern. Die neue Software-as-a-Service-Lösung (SaaS) ist ab sofort als Public Preview verfügbar.

Mit Microsoft IoT Central als SaaS-Lösung können Unternehmen im großen Rahmen des "Internet der Dinge" vernetzte Produkte, Systeme und Maschinen effizient entwickeln, bereitstellen und auch zentral verwalten. Microsoft will mit IoT Central vor allem die Komplexität beim Einstieg in das Internet der Dinge (IoT) verringern. Eine ausgewiesene Expertise für das Aufsetzen und Verwalten von Cloud-Infrastrukturen ist dafür mit IoT Central nicht erforderlich.

Gleichzeitig sollen Datenschutz und Sicherheitsfunktionen wie beispielsweise rollenbasierte Zugriffsrechte sicher stellen, dass Unternehmen die volle Kontrolle über ihre Daten behalten. Die ganzheitliche IoT-SaaS-Lösung Microsoft IoT Central basiert auf Microsofts Cloud-Plattform Azure, auf der bereits etablierte Plattform-as-a-Service-Dienste (PaaS) für IoT-Szenarien von Microsoft Azure zur Verfügung stehen.

Vorgestellt hatten die Redmonder ihre neue SaaS-Lösung Microsoft IoT Central schon auf der Hannover Messe 2017, als IoT-Lösung mit der sich ohne große Einstiegshürden vergleichsweise einfach intelligente Produkte entwickeln und realisieren lassen. Der neue SaaS-Dienst von Microsoft vereinfacht vor allem produzierenden Unternehmen den Einstieg in das Internet der Dinge, indem die Komplexität der Initialisierungsphase reduziert wird. Kunden haben so die Möglichkeit, in kurzer Zeit eine Basis für intelligent vernetzte Produkte zu schaffen.

Dazu Anna Notholt, Business Lead Internet of Things bei Microsoft Deutschland:

"IoT-Lösungen bieten die große Chance, sich vom Wettbewerb abzugrenzen und über vernetzte Geräte und Anwendungen neue Geschäftsfelder zu erschließen. Die Hersteller müssen sich vielfältigen Themen der Digitalisierung stellen – Sicherheit und Datenschutz dürfen hierbei aber niemals zu kurz kommen. Wir achten bereits beim Design und der Entwicklung von Produkten auf die höchsten Sicherheitsstandards, damit neue Bedrohungsszenarien durch immer raffiniertere Cyberattacken sowie mögliche Angriffe auf vernetzte Geräte erschwert werden."

Um sicherzustellen, dass nur ausgewählte Personen auf bestimmte Daten Zugriff erhalten, vertraut und nutzt Microsoft IoT Central branchenführende Datenschutzstandards und -technologien. Mit den IoT-Datenschutzfunktionen, wie rollenbasierten Zugriffsrechten und der Integration in vorhandene Active-Directory-Berechtigungen, sollen Organisationen immer die volle Kontrolle über ihre Daten behalten. Und das auch, wenn aus zunächst wenigen vernetzten Geräten ein Netz vielfältiger IoT-Produkte wird.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-12 > Microsoft IoT Central: SaaS-Lösung ab sofort als Public Preview verfügbar
Autor: Ronald Matta,  5.12.2017 (Update:  5.12.2017)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.