Notebookcheck

Microsoft: Modularer Surface All-in-One-Desktop könnte bald starten

Ein Promo-Image für ein möglicherweise modulares Surface All-in-One von Microsoft.
Ein Promo-Image für ein möglicherweise modulares Surface All-in-One von Microsoft.
Eine deutlich zunehmende Frequenz an Gerüchten und Indizien zu einem möglicherweise modularen AIO-Desktop von Microsoft deuten auf einen baldigen Launch noch in diesem Monat.

Bereits im Juni gab es erste Gerüchte zu einem neuen Surface-Produkt, welches das bestehende Surface-Portfolio um eine neue Gerätekategorie erweitern könnte. Dass es sich um ein All-in-One-Gerät handeln könnte war ebenfalls rasch klar, wurde doch bereits über konkrete Konfigurationsoptionen spekuliert. Später zeigte ein Blick auf eine Hardware-Wall-of-Fame am Microsoft Campus, dass der Hersteller für dieses Jahr noch einen Launch geplant hatte. Dieser dürfte nun kurz bevorstehen. Noch im Oktober soll, neuesten Gerüchten zufolge, ein All-in-One-Desktop im Surface-Kleid offiziell starten.

Die Hinweise darauf verdichten sich. So hat Windows Central nicht nur ein Promo-Image entdeckt, welches das Surface Logo mit einer Desktop-Tastatur und einigen Anschlüssen im Hintergrund in Verbindung bringt, es sind auch FCC-Dokumente mit neuen Maus- und Tastaturmodellen aufgetaucht. Natürlich könnten diese auch einfach auf neue Microsoft Eingabegeräte deuten, die Kombination macht Windows Central allerdings sicher, dass es sich hierbei um Zubehör für ein Surface-AIO handelt, zumal ZDNet schon früher von einem Oktober-Launch berichtet hat.

Im Februar 2016 hatte Microsoft bereits Patente eingereicht, die ein All-in-One-Konzept des Konzerns skizzieren (siehe unten). Das Besondere an diesem Konzept ist die modulare Bauweise. Während traditionelle AIO-Desktops selten den Austausch von Komponenten ermöglichen, will Microsoft dieses Manko bei seinem AIO-Konzept offenbar beseitigen und sieht sein Surface-AIO als modulares Heim-Gerät, welches zusätzlich auch als erweitertes Dock für bestehende Surface-Geräte arbeiten könnte. Dem Vernehmen nach hat sich Microsoft mittlerweile auf ein 27 Zoll-Display mit 4K-Display für den ersten Surface-AIO-Desktop konzentriert, die ursprünglich geplanten drei Versionen dürften es also nicht in die Produktion geschafft haben. 

Quelle(n)

http://www.windowscentral.com/microsofts-new-surface-bluetooth-keyboard

http://www.windowscentral.com/microsoft-surface-mouse-fcc

via: http://liliputing.com/2016/10/microsoft-surface-keyboard-mouse-leaks-point-surface-desktop-pc.html

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-10 > Microsoft: Modularer Surface All-in-One-Desktop könnte bald starten
Autor: Alexander Fagot,  6.10.2016 (Update:  6.10.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.