Notebookcheck

Mit diesen Spielen startet Uplay+ im September

Die Liste der Spiele, auf die man bei Uplay+ Zugriff erhält, ist beeindruckend. (Bild: Ubisoft)
Die Liste der Spiele, auf die man bei Uplay+ Zugriff erhält, ist beeindruckend. (Bild: Ubisoft)
Bis zum Start von Uplay+ dauert es nicht mehr lange. Mittlerweile hat der Publisher eine vollständige Liste der Spiele veröffentlicht, die beim Gaming-Abo enthalten sein werden, und diese ist durchaus beeindruckend.

Für 15 Euro pro Monat bietet Ubisoft laut eigenen Angaben mehr als 4.000 Stunden Gameplay, verteilt auf über 100 Spiele. Anders als bei den meisten Abo-Services bietet Uplay+ nicht nur die Standard-, sondern gleich die Premium-Versionen aller Spiele sowie sämtlichen DLC soweit verfügbar.

Beim Abo sind alle bisher veröffentlichten Assassin's Creed und die meisten Far Cry-Titel mit dabei. Dazu kommt eine große Auswahl interessanter Ubisoft-Titel, über Heroes of Might & Magic, Rayman, Starlink und Die Siedler bis hin zu weniger bekannten Titeln wie Zombi, From Dust und Flashback. Ubisoft wird den Service laufend um neue Titel erweitern, so soll zum Beispiel Watch Dogs Legion in der Ultimate Edition enthalten sein.

Eine vollständige Liste der verfügbaren Spiele gibt es direkt bei Ubisoft. Uplay+ startet am 3. September. Wer sich bis dahin für den Service registriert, erhält ein kostenloses Testabo vom 3. bis zum 30. September. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-07 > Mit diesen Spielen startet Uplay+ im September
Autor: Hannes Brecher, 17.07.2019 (Update: 16.07.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.