Notebookcheck

Moto G6: Motorola startet die 6. Moto G-Generation

Motorola startet die 6. Generation der Moto G
Motorola startet die 6. Generation der Moto G
Motorola hat in Sao Paulo drei Modelle seiner Moto G6-Serie vorgestellt. Die in der Mittelklasse angesiedelten Modelle Moto G6, Moto G6 Plus und Moto G6 Play unterscheiden sich in ihrer Ausstattung und in ihren Preisen, die von 199 bis 299 Euro reichen. Das G6 ist das Basismodell. Das Moto G6 Play ist die abgespeckte Variante und das Moto G6 Plus trumpft mit der besten Ausstattung auf.

Die Lenovo-Tochter Motorola präsentierte heute in Sao Paulo die sechste Generation seines Mittelklasse-Modells Moto G. Die neue Moto G6-Serie besteht aus dem 199 Euro teuren Ausdauer-Smartphone Moto G6 Play, dem 249 Euro teuren Mittelklasse-Phone Moto G6 und dem Topmodell der G6-Serie, dem Moto G6 Plus, das für 299 Euro auf den Markt kommen wird. Die Modelle haben ein ähnliches Design, sie unterscheiden jedoch in ihrer Hardware und ihren Features. Alle drei Modelle gibt es beim Marktstart Anfang Mai in Deutschland ausschließlich mit einem indigo-blauen Gehäuse. Weitere Farbvarianten werden auf den Webseiten von Motorola bereits in Aussicht gestellt.

Moto G6 – das Basismodell

Das Basismodell der neuen G-Serie ist das Moto G6, das über ein 5,7 Zoll großes IPS-Display mit FullHD+-Auflösung verfügt (1080 x 2160 Pixel) und von dem Octa-Core-SoC Snapdragon 450 angetrieben wird. Der Qualcomm Systemprozessor aus der unteren Mittelklasse wird entweder von 3 GB RAM und einem 32-GB-Speicher oder von 4 GB RAM und einem 64-GB-Speicher unterstützt. Der integrierte Speicher ist per MicroSD-Karte erweiterbar. Als Betriebssystem ist wie bei allen Modellen der Moto G6-Serie Android 8.0 installiert. Das 167 Gramm schwere Moto G6 besitzt auf seiner Frontseite eine 8-Megapixel-Kamera und auf seiner Rückseite eine einfache Dual-Kamera, die aus einer 12-Megapixel-Hauptkamera und einer 5-Megapixel-Zweitkamera besteht. Letztere ist für die Bokeh-Funktion zuständig. Zwei Objektive mit Anfangsblende f/1,8 sind eingebaut. Die Energieversorgung im Moto G6 wird von einem 3.000 mAh Akku sichergestellt. Das Moto G6 bietet einen 3,5mm Steckeranschluss für Kopfhörer, ebenso einen Fingerabdrucksensor. Er ist auf der Frontseite unterhalb des Displays platziert. Wie die Webseite von Motorola Deutschland verrät, wird das Moto G künftig in vier Farben (Blau, Blush, Schwarz und Silber) angeboten. Zum Verkaufsstart Anfang Mai wird jedoch nur die indigo-blaue Version verfügbar sein.

Moto G6 Plus – das besser ausgestattete Moto G6

Das Moto G6 Plus ist eine verbesserte Version des G6. Sein IPS-Display ist mit 5,9 Zoll sogar etwas größer, obgleich es ebenfalls die Auflösung von 1080 x 2160 Pixel bietet. Dafür verspricht der eingebaute Achtkern-Prozessor Snapdragon 630 aus dem Mittelklasse-Segment zusammen mit den 4 GB oder 6 GB großen Arbeitsspeicher eine bessere Performance als das Moto G6. Ein 64-GB-Speicher ist bei diesem Modell Standard, ebenso die Möglichkeit zur Speichererweiterung per MicroSD-Karte. Der Akku des G6 Plus fällt mit 3.200 mAh ebenfalls etwas größer aus als beim Schwestermodell. Das 167 Gramm schwere G6 Plus hat eine recht ähnliche Kameraausstattung wie das G6. Vorne ist ein 8-Megapixler eingebaut, hinten arbeitet eine Dual-Kamera mit 12-Megapixel-Hauptkamera und 8-Megapixel-Zweitkamera. Die verwendeten Objektive sind jedoch mit ihrer Anfangsblende von f/1,7 etwas lichtempfindlicher als beim G6.  

Moto G6 Play – die abgespeckte Ausdauervariante

Das Moto G6 Play besitzt im Vergleich zum G6 und G6 Plus eine etwas abgespeckte Ausstattung, trumpft dafür aber mit einem 4.000 mAh Akku und besonderen Ausdauerqualitäten auf. Der Octa-Core-Systemprozessor Snapdragon 430 aus der Einsteigerklasse übernimmt dem Antrieb, dem 3 GB RAM und 32 GB interner Speicher zur Verfügung stehen. Das Display beim G6 Play besitzt zwar mit 5,7 Zoll die gleiche Größe wie der Bildschirm des G6, jedoch kann es in Sachen Bildschärfe nicht mithalten. Das Display bietet nur eine HD+-Auflösung (720 x 1440).

Unterschiede gibt es auch bei der Kameraausstattung. Die Dual-Kamera auf der Rückseite fehlt. Motorola hat das G6 Play nur mit einer Single-Kamera ausgerüstet und diese mit einem 13-Megapixel-Sensor und einem Objektiv mit Lichtstärke f/2,0 bestückt. Auf der Frontseite kommt eine Kamera mit 8-Megapixel-Chip zum Einsatz. Motorola wird das 199 Euro teure Moto G6 Play in den Farben Silber und Indigo-Blau anbieten. Beim Verkaufsstart Anfang Mai ist zunächst nur die blaue Version lieferbar.

Die neue Moto G6-Familie: Das Moto G6 Play ...
Die neue Moto G6-Familie: Das Moto G6 Play ...
... das Moto G6 ...
... das Moto G6 ...
und das Moto G6 Plus
und das Moto G6 Plus
 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-04 > Moto G6: Motorola startet die 6. Moto G-Generation
Autor: Arnulf Schäfer, 19.04.2018 (Update: 20.04.2018)
Arnulf Schäfer
Arnulf Schäfer - News Editor - @ArnulfS1993
Ich bin ein diplomierter Politikwissenschaftler und gelernter Zeitschriften-Redakteur mit einem ausgeprägten Hang zu Technikthemen. Zunächst habe ich über die Themen Audio, Fotografie und Video geschrieben. Seit 1990 beschäftige ich mich intensiv mit Festnetz und Mobilfunk. Nach vielen Stationen in diversen Print- und Online-Redaktionen arbeitet ich inzwischen als freier Autor für die Newsredaktion von Notebookcheck. Mein Fokus gilt dem Thema Mobile. Den Blick über den Tellerrand gönne ich mir aber auch.