Notebookcheck

Antec: Futuristisches Gaming-Gehäuse vorgestellt

Antec: Futuristisches Gaming-Gehäuse vorgestellt
Antec: Futuristisches Gaming-Gehäuse vorgestellt
Antec bietet mit dem DF500 RGB ein Gehäuse an, dessen Hartglas-Seitenfenster von einer durchsichtigen Front ergänzt wird - womit die RGB-beleuchteten Lüfter besonders in Szene gesetzt werden sollen.

Das 47 x 20 x 48 Zentimeter große Gehäuse nimmt Mainboard bis zum ATX-Formfaktor auf und zwingt Käufern ansonsten faktisch zu keinen Einschränkungen bei der Hardware-Wahl: So darf die GPU bis zu 38 Zentimeter lang und der CPU-Kühler bis zu 16,5 Zentimeter lang sein. Zwei 3,5- oder 2,5-Zoll- und vier 2,5-Zoll-Datenträger können installiert werden.

Die durchsichtige Frontplatte verhindert die Möglichkeit zum Einbau eines optischen Laufwerks. Vorinstalliert sind frontseitig drei RGB-beleuchtete Lüfter. Weitere Lüfter lassen sich an der Ober- und Rückseite installieren, alternativ ist auch die Montage eines Radiators möglich. Die RGB-Beleuchtung der Lüfter lässt sich direkt am Frontpanel des Gehäuses steuern, alternativ ist eine Steuerung via Mainboard etwa über Aura Sync möglich.

Das mit lediglich zwei USB 3.0-Anschlüssen ausgestattete Gehäuse ist Herstellerangaben zufolge ab sofort für 80 Euro erhältlich. Verzichten Käufer auf die RGB-Lüfter, können Käufer 20 Euro sparen.

Quelle(n)

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-04 > Antec: Futuristisches Gaming-Gehäuse vorgestellt
Autor: Silvio Werner, 19.04.2018 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.