Notebookcheck

Lenovo: Moto Z3 Play im offiziellen Renderbild

Das Moto Z3 Play von Lenovo aka Motorola kommt wohl mit seitlichem Fingerabdrucksensor.
Das Moto Z3 Play von Lenovo aka Motorola kommt wohl mit seitlichem Fingerabdrucksensor.
Jetzt wo die Moto G-Serie aus dem Haus ist, kann sich Motorola auf die Z-Familie konzentrieren, die wohl wieder aus einem Flaggschiff und dem Midranger der Play-Reihe bestehen wird. Zu Letzterem gab es schon jede Menge Leaks, ein vermeintlich offizielles Renderbild zeigt nun einmal mehr die optischen Änderungen zum Vorgänger.

Während das Moto Z3 Flaggschiff noch hinter Nebenschwaden versteckt bleibt, ist zum Midrange-Modell der Moto Z3-Familie bereits einiges bekannt, teilweise durchaus glaubwürdig auf Basis von Zertifizierungsdokumenten. So wird der künftige MotoMod-kompatible Mittelfeldspieler wohl mit Snapdragon 636-SoC, 4 GB RAM und 64 GB Speicher ausgestattet, das 6 Zoll-Display erscheint nun im platzsparenden 18:9-Design mit FullHD+-Auflösung. 

Wieder mit an Bord ist die Kompatibilität mit den vielfältigen Zubehörprodukten der MotoMod-Extensions und erstmals im Play-Modell eine rückwärtige Dual-Cam, gerüchteweise bestehend aus 12 und 8 Megapixel-Sensoren. Noch nicht bestätigt ist, dass Motorola den Kopfhöreranschluss des Vorgängers Moto Z2 Play behält, vermutlich wurde er wegrationalisiert. Der Fingerabdrucksensor, der bislang an der Front zu finden war, dürfte im Moto Z3 Play an die Seite wandern, der Ein/Aus-Schalter ist hierfür deutlich angewachsen. Wann das neue Motorola-Handy in die Läden kommt, ist derzeit nicht bekannt.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-04 > Lenovo: Moto Z3 Play im offiziellen Renderbild
Autor: Alexander Fagot, 26.04.2018 (Update: 26.04.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.