Notebookcheck

Moto G6 (Play/Plus): Preise und weitere technische Daten geleakt

Zur Moto G6-Familie sind weitere Detailinformationen geleakt.
Zur Moto G6-Familie sind weitere Detailinformationen geleakt.
Motorola aka Lenovo tut sich in diesem Jahr sehr schwer mit dem Zurückhalten geheimer Informationen. Nach dem Mega-Leak vor einigen Wochen sind nun weitere Informationen zur G6-Familie bekannt geworden. Auch zu den Preisen gibt es aus Indien erste Informationen.

Die entsprechenden Leaks der vergangenen Wochen haben uns schon einige Informationen zum Moto G6 Play, dem G6 und dem G6 Plus geliefert, nun folgen weitere Informationen zum Einsteiger-Trio, die das Bild der neuen Serie vervollständigen. Das Moto G6 Play erhält neuesten Leaks zufolge die Modellnummer XT1922, kommt mit Snapdragon 430-SoC und 18:9-Display, allerdings nur mit HD+-Auflösung also 1.440 x 720 Pixel. Die vergleichsweise geringe Performance und Auflösung wird allerdings mit einem 4.000 mAh Akku gekoppelt, was sehr lange Laufzeiten liefern dürfte. Der Preis für das G6 Play dürfte sich auf umgerechnet 150 Euro belaufen. 

Das reguläre Moto G6 wird mit umgerechnet 190 Euro etwas teurer, erhält dafür allerdings einen Snapdragon 450 und Full-HD+-Auflösung. Der Akku soll hier nur 3.000 mAh fassen. Mit 250 Euro wird das Moto G6 Plus dann nochmals teurer, wird dafür aber neben dem FullHD+-Display im 18:9-Format vor allem auch mehr Leistung bieten. Ein Snapdragon 630-SoC soll hier verbaut sein und das Gerät damit in die obere Mittelklasse hieven. Der Akku ist mit 3.250 mAh geringfügig ausdauernder. Wir erwarten den Moto G6-Launch bereits im Rahmen des Mobile World Congress Ende Februar in Barcelona.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-02 > Moto G6 (Play/Plus): Preise und weitere technische Daten geleakt
Autor: Alexander Fagot, 15.02.2018 (Update: 15.02.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.