Notebookcheck

Lenovo Moto G6 Plus: Alle Farbvarianten geleakt

Das Moto G6 Plus wird es in 5 Farboptionen geben.
Das Moto G6 Plus wird es in 5 Farboptionen geben.
Bereits zum Mobile World Congress nächste Woche könnte Motorola die Moto G6-Familie vorstellen, zum Plus-Modell sind nun weitere Informationen und alle Farboptionen geleakt. Insgesamt in fünf Farbtönen wird das stärkste Mitglied der G6-Familie zu haben sein.

Ashley, Blaine und Teller sind die internen Codenamen für das Moto G6 Play, G6 und G6 Plus hat uns Evan Blass kürzlich verraten und zu Letzterem wurden nun weitere Informationen bekannt. Das stärkste Smartphone in der kommenden G6-Familie von Motorola wird, das wissen wir bereits seit einigen Wochen, mit Snapdragon 630-SoC von Qualcomm ausgestattet, in Varianten bis zu 6 GB RAM und 64 GB Speicher. Das Design ist nun im trendigen 18:9-Format gehalten, allerdings ohne preisverdächige Reduktion der Ränder im Vergleich zu anderen sogenannten Randlos-Phones.

Das neu geleakte Bild (siehe oben) zeigt das G6 Plus nun in insgesamt 5 Farbvarianten (Silber, Gold, Weiß, Blau und Cyan), deren Namen allerdings kreativer ausfallen dürften. In der Vergangenheit wurden bereits Namen wie "Deep Indigo", "Nimbus" oder "Dark Lake" kolportiert. Das 18:9- Display wird wohl knapp 6 Zoll groß und Full-HD+-Auflösung bieten. Auf der Rückseite befindet sich eine 12 Megapixel Dual-Cam mit 5 Megapixel Sidekick-Shooter, vorne hat Motorola eine 16 Megapixel Selfie-Cam spendiert. Der Preis des Moto G6 Plus dürfte sich bei etwa 250 bis 300 Euro einpendeln.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-02 > Lenovo Moto G6 Plus: Alle Farbvarianten geleakt
Autor: Alexander Fagot, 22.02.2018 (Update: 22.02.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.