Notebookcheck

Netzsperre: Vodafone verliert vor Gericht, Kinox-Sperre bleibt erhalten

Netzsperre: Vodafone verliert vor Gericht, Kinox-Sperre bleibt erhalten (Symbolfoto)
Netzsperre: Vodafone verliert vor Gericht, Kinox-Sperre bleibt erhalten (Symbolfoto)
Vodafone muss Nutzern weiterhin den Zugang zu einer Streaming-Seite verweigern. Der Telekommunikationsanbieter verlor damit einen Prozess vor dem Oberlandesgericht München.

Im Februar diesen Jahres entschied das Landgericht München, dass der Telekommunikationsanbieter Vodafone den Zugriff auf Kinox.to für Kabelkunden sperren muss. Das Urteil ging auf eine einstweilige Verfügung von Constantin Film zurück, die Sperrung wird mithilfe eines DNS-Filters realisiert.

Vodafone hat gegen das Urteil Berufung eingelegt, wobei die Richter des Oberlandesgerichts München auch in der Berufungsverhandlung die Position von Constantin Film unterstützten. Konkret muss somit die Blockade weiter aufrecht erhalten werden.

Der Telekommunikationsanbieter hat das Urteil bedauert und prüft eigenen Angaben nach die Möglichkeit weiterer rechtlicher Schritte. Nach wie vor lässt sich die Sperre offenbar sehr einfach umgehen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-06 > Netzsperre: Vodafone verliert vor Gericht, Kinox-Sperre bleibt erhalten
Autor: Silvio Werner, 16.06.2018 (Update: 16.06.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.