Notebookcheck

Neue OnePlus-Smartphones inklusive dem Nord kommen mit Facebook-Apps, die nicht gelöscht werden können

Käufer des OnePlus Nord könnten beim Einrichten des Smartphones im wahrsten Sinne des Wortes ein blaues Wunder erleben. (Bild: OnePlus)
Käufer des OnePlus Nord könnten beim Einrichten des Smartphones im wahrsten Sinne des Wortes ein blaues Wunder erleben. (Bild: OnePlus)
Das OnePlus Nord hat in den letzten Wochen für unzählige Schlagzeilen gesorgt, doch wie das Unternehmen mittlerweile bestätigt hat, könnten Kunden beim Einrichten eine unliebsame Überraschung erleben: Das Smartphone kommt mit Bloatware von Facebook, die nicht gelöscht werden kann.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Es ist längst keine neue Vorgehensweise, dass Android-Smartphones mit vorinstallierten Apps ausgeliefert werden, die nicht gelöscht werden können, nun versucht sich offenbar aber auch OnePlus an dieser unbeliebten Praktik. Denn das Unternehmen hat gegenüber Android Police bestätigt, dass neuere Smartphones wie das OnePlus Nord (ca. 400 Euro auf Amazon), das OnePlus 8 oder auch das OnePlus 8 Pro mit Facebook-Apps ausgeliefert werden, die nicht entfernt werden können.

Max Weinbach hat im unten eingebetteten Tweet gezeigt, wie sich in diesem Beispiel Instagram über den Facebook App Manager updated, statt über den Play Store. Denn zu den OxygenOS System-Apps, die nicht deinstalliert sondern nur deaktiviert werden können, zählen der Facebook App Installer, der Facebook App Manager und die Facebook Services-App, die regulären Apps wie Facebook, Instagram und WhatsApp können wie üblich gelöscht werden.


OnePlus gibt an, dass die Apps durch die Integration ins System energiesparender sind – ein Argument, das durch den vermutlich ordentlichen Betrag überschattet wird, den OnePlus für diese Aktion von Facebook erhalten haben dürfte. Die Apps selbst benötigen zwar nur wenige Megabyte Speicher auf dem Gerät, etwas bedenklich ist aber, dass nicht näher spezifizierte Daten im Hintergrund übertragen werden, wer keinerlei Facebook-Apps nutzt, sollte die drei System-Dienste also sicherheitshalber deaktivieren.

Quelle(n)

Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-08 > Neue OnePlus-Smartphones inklusive dem Nord kommen mit Facebook-Apps, die nicht gelöscht werden können
Autor: Hannes Brecher,  5.08.2020 (Update:  5.08.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.