Notebookcheck

Ninebot stellt neuen E-Scooter vor, der eigenständig zur Ladestation zurückfährt

Ninebot stellt neuen E-Scooter vor, der eigenständig zur Ladestation zurückfährt
Ninebot stellt neuen E-Scooter vor, der eigenständig zur Ladestation zurückfährt
Ninebot, das chinesische Unternehmen, welches vor einigen Jahren das bekannte Segway übernommen hat, stellt einen neuen elektrischen Scooter vor. Dieser soll bei nahezu leerem Akku fahrerlos zur Ladestation zurückkehren und so zum Segen für die Sharing-Anbieter werden.

Heute hat die Segway-Ninebot-Gruppe einen neuen E-Scooter mit der Bezeichnung T60 enthüllt, der semi-autonom agieren kann. Das Gerät soll ab dem nächsten Jahr die Straßen unsicher machen und selbstständig zur Ladestation zurückkehren. Um autonom fahren zu können, besitzt der elektrifizierte Roller gleich drei Räder.

Abseits dieses Features soll man den Tretflitzer natürlich weiterhin manuell bedienen können, aber Ninebot verspricht sich vom neuen Konzept mehr Zuspruch durch die gerade boomenden E-Scooter-Sharing-Anbieter. Die Marktgiganten Uber und Lyft drängen ebenfalls ins Scooter-Sharing und sollen bereits als Kunden der neuen Ninebot-Modelle feststehen. Bisher müssen Anbieter die Modelle mit leerem Akku einzeln einsammeln. Das neue Konzept soll die Wartung erheblich vereinfachen und so auch Kosten sparen.

Der Preis der neuen Scooter liegt bei umgerechnet ca. 1.420 US-Dollar pro Modell und ist damit deutlich teurer als die sonst von Ninebot üblichen Modelle, welche preislich um 300 Dollar rangieren. Parallel stellte das Unternehmen zwei autonome Lieferroboter vor, je einen für In- und Outdoor. Sie sollen vorerst in China für Essenslieferungen zum Einsatz kommen.

Quelle(n)

Reuters

Bild: Reuters/Florence Lo

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-08 > Ninebot stellt neuen E-Scooter vor, der eigenständig zur Ladestation zurückfährt
Autor: Christian Hintze, 16.08.2019 (Update: 16.08.2019)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).