Notebookcheck

Nvidia: Diesjähriger Aprilscherz wird zum Produkt

Nvidia: Diesjähriger Aprilscherz wird zum Produkt
Nvidia: Diesjähriger Aprilscherz wird zum Produkt
Bis Ende dieser Woche können sich Gaming-Enthusiasten und Nvidia-Fans für die Ziehung eines ganz speziellen, 64 GB großen USB-Sticks registrieren lassen.

Viele Webseiten und Hersteller lassen sich für den 1. April etwas Besonderes einfallen und erfinden dabei teils absurde, neue Produkte. Das Scherzprodukt zum 1. April 2017 von Nvidia wird jetzt aber, zumindest teilweise, zur Realität.

Der Grafikkarten-Hersteller hatte am Spaßtag einen USB-Stick im Design einer Nvidia-Grafikkarte angekündigt, das Nvidia Geforce GTX G-Assist USB-Laufwerk. Noch absurder: Auf dem Stick sollte eine Künstliche Intelligenz laufen, die einem beim Spielen von Single- und Multiplayer-Spielen unter die Arme greift und selbstständig weiterzockt, wenn man sich gerade mal eine Pizza gönnen möchte. Inklusive Bossboost-Funktion für Hilfe bei besonders knackigen Gegnern.

Die unfaire KI-Autoplay-Software hat es leider nicht ins fertige Produkt geschafft, aber der als Geforce designte Stick bescherte Nvidia so viel positives Feedback, dass man nun in einer Promo-Aktion genau 1080 Stück davon in einer limitierten Sonderedition produziert und verlost.

Für die Teilnahme muss man bis zum 23. Juni GeForce Experience installieren und dem Empfang von Promo-Mails zustimmen. Viel Erfolg!

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-06 > Nvidia: Diesjähriger Aprilscherz wird zum Produkt
Autor: Christian Hintze, 19.06.2017 (Update: 19.06.2017)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).