Notebookcheck

Nvidia: Computex-Auftritt vor AMD sorgt für Spekulationen

Nvidia: Computex-Auftritt vor AMD sorgt für Spekulationen
Nvidia: Computex-Auftritt vor AMD sorgt für Spekulationen
Schon vor der offiziellen Eröffnung der diesjährigen Computex in Taiwan gibt es Auftritte von Nvidia und AMD auf der Messe. Nvidia wird dem Konkurrenten dabei einen Tag zuvor kommen und heizt damit neue Spekulationen an.

Der Grafikkarten-Hersteller Nvidia hat den Auftritt seines CEO Jensen Huang für den 29. Mai um 5:30 Uhr deutscher Zeit angekündigt. Damit verlegt das Unternehmen den Vorttragstermin auf einen Tag früher als die Konkurrenz von AMD. Diese kommen erst am 31. Mai um 4  Uhr morgens deutscher Zeit zum Zuge.

Während AMD neue Informationen zu den Ryzen-Prozessoren und den heiß erwarteten Vega-Grafikkarten preisgeben wird, mehren sich auf Grund der Terminkonstellation nun die Gerüchte, dass Nvidia vielleicht doch noch eine Überraschung parat hält und dem RX Vega-Chip so zuvorkommen möchte. AMD plant nämlich die Vorführung einer bisher ungezeigte Hardware-Demo und viele vermuten dabei den neuen AMD Radeon RX Vega-Chip.

Interessant wird sein, wie sich der neue AMD-Chip im Vergleich zum bisherigen Topmodell von Nvidia, der Geforce GTX 1080 Ti, schlägt und zu welchem Preis die neuen AMD-Modelle in den Handel kommen sollen. Offizielles Vortragsthema des Nvidia-CEOs lautet "Von Künstlichen Welten zu Künstlicher Intelligenz".

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-05 > Nvidia: Computex-Auftritt vor AMD sorgt für Spekulationen
Autor: Christian Hintze, 29.05.2017 (Update: 29.05.2017)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).