Notebookcheck

Nvidia: Zweifel an Apples Aussagen zur Grafikleistung des neuen iPad mit A5X SoC

Wenn es um die Leistung aktueller System-on-Chips (SoCs) geht, dann ist Nvidia mit seinem aktuellen 4-Plus-1 Quad-Core Tegra 3 ein beliebtes Ziel für Attacken der Konkurrenz wie Qualcomm und Texas Instruments (TI). Nun mischt sich auch Apple unter die Eierwerfer.

Das gibt Ärger: Bereits gestern roch es förmlich nach Stress, als Phil Schiller, seines Zeichens Senior Vice President Marketing von Apple, bei der Vorstellung von Apples neuem iPad mit Full-HD-Display die Grafikleistung des eigenen A5X System-on-Chips (SoC) gleich 4-mal höher einstufte, als die GPU-Leistung von Nvidias aktuellem Paradepferd, dem 4-Plus-1 Quad-Core-SoC Tegra 3. Bereits im Vorfeld und während dem MWC 2012 hatten Qualcomm und Texas Instruments ähnliche Leistungsvorteile für ihre Chipsätze verkündet.

Schiller zeigte dazu einen Vergleichschart, auf dem der Tegra 3 von Nvidia mit dem Faktor 1x, im Vergleich zu Apples "altem" A5 mit 2x und erst recht zum neuen iPad-SoC A5X mit Faktor 4x, richtig schlapp aussieht. Da ging auch im Kollegenkreis ein kurzes Raunen durch die Reihen. Aber nicht wegen der vorgeblich so beeindruckenden Grafikleistung des A5X, denn die muss der Applikationsprozessor in harten Tests erst noch unter Beweis stellen. Vielmehr deshalb, weil die Provokation in Richtung Nvidia und Partner schon recht deftig "rüberkam".

PR-Manager Ken Brown von Nvidia hat dann auch postwendend gegenüber Journalisten erklärt, dass Nvidia keine Kenntnis von diesen Benchmarks hätte. Brown warf die Frage auf, welche Applikation oder Programme für den Test benutzt wurden, welche Treiber verwendet wurden. Im Zusammenhang mit Benchmarks gebe es immer sehr viele Parameter, die man bei seriösen Vergleichen berücksichtigen müsse, fügte Brown an.

Eine deutliche Antwort aus dem Lager von Nvidias Partnern ließ hingegen nicht lange auf sich warten: Asus nutzt den Tegra 3 von Nvidia beispielsweise in seinem Asus Transformer Prime TF201 und Pad 300 und zwitscherte daher via Twitter frech zurück: "New Apple #ipadhd to have a quad-core GPU. Darn! The ASUS Transformer's GPU is only 12-cores...", was soviel heißt wie "das neue Apple iPad hat eine Quad-Core-GPU. Verdammt! Die GPU des Asus Transformer hat nur 12 Cores …

Wie aus Kreisen von Nvidia zu hören ist, will der Chip- und Grafikspezialist nun mit dem US- Verkaufsstart am 16. März dem neuen Apple iPad im "Realworld"-Vergleich dann auch gleich Tegra-3-Tablets gegenüberzustellen und die Frage hinsichtlich der Grafikpower klären. Bis dahin bleibt die Frage: Apple, wo sind die Beweise?

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2012-03 > Nvidia: Zweifel an Apples Aussagen zur Grafikleistung des neuen iPad mit A5X SoC
Autor: Ronald Tiefenthäler,  8.03.2012 (Update:  9.07.2012)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.