Notebookcheck

Offiziell: Honor 10X wird zu Honor X10, erste Spezifikationen geleakt

Es ist fix: Nach dem Honor 9X kommt nicht das Honor 10X sondern das Honor X10.
Es ist fix: Nach dem Honor 9X kommt nicht das Honor 10X sondern das Honor X10.
(Update: Offizielle TENAA-Bilder und weitere Infos) Es ist offiziell: Die Huawei-Tochter Honor ändert die Bezeichnung der Honor X-Serie - aus dem kommenden Honor 10X wird also das Honor X10, das erste 5G-Phone der Serie. Passend dazu tauchen auch gleich die ersten Spezifikationen auf Basis erster Zertifizierungen auf.
Alexander Fagot,

Auf der GMIC 2020 (Global Mobile Internet Conference) hatte Honor-Präsident Zhao Ming die Ehre, eine Namensänderung einer bekannten Midrange-Serie bekannt zu geben. Nach dem Honor 9X (bei Amazon aktuell um 199 Euro erhältlich) folgt nicht etwa das Honor 10X, wie zuletzt noch gemunkelt wurde, sondern das Honor X10, zugleich das erste Modell der Serie, das standardmässig über 5G-Unterstützung verfügen wird, das natürlich, wie man erwarten darf, auf Basis des Kirin 820-SoC.

Passend zu der offiziellen Ankündigung tauchten auch erste Hinweise auf zwei Modellvarianten bei der chinesischen Zertifizierungsstelle MIIT auf und outeten dort erste Specs unter den Modellnummern TEL-AN00 und TEL-AN00a. Gefunden wurden sie vom bekannten chinesischen Leaker DigitalChatStation auf Weibo. Demnach verfügt das Honor X10 über ein 6,63 Zoll Display mit 2.400 x 1.080 Pixel Auflösung, allerdings nicht, wie zuletzt vermutet, in Form eines OLED sondern weiterhin als LCD - der Fingerabdrucksensor steckt somit weiterhin an der Seite.

Das Gehäuse mit den Maßen von 163,7 x 76,5 x 5,8 mm hat Platz für einen 4.200 mAh Akku, der mit 22,5 Watt schnell geladen wird. Der Kirin 820-SoC liefert die Power sowie das 5G-Modem, zu den Kameras ist aktuell aber noch nichts definitives bekannt, ob das zuvor kolportierte Renderbild real war oder doch ein Fake, kann derzeit noch immer nicht endgültig beurteilt werden. Wann das Honor X10 offiziell vorgestellt wird, ist aktuell noch nicht bekannt.

Update 14:20 TENAA-Bilder und weitere Specs

Mittlerweile liefert die Zertifizierungs-Plattform auch die verlinkten Bilder der TENAA-Zertifizierung aus denen sich einige Dinge ableiten lassen. Erstens startet das Honor X10 mit Quad-Cam an der Rückseite, zweitens ist weder eine Notch noch ein Displayloch an der Front zu erkennen wenn man die Bilder aufhellt, was bedeutet, dass wohl mit Sicherheit wieder eine Pop-Up-Cam zum Einsatz kommt.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-04 > Offiziell: Honor 10X wird zu Honor X10, erste Spezifikationen geleakt
Autor: Alexander Fagot, 27.04.2020 (Update: 19.05.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.