Notebookcheck

PUBG: PC Version 1.0 steht ab heute zum Download bereit

PC Version 1.0 ist draussen
PC Version 1.0 ist draussen
Bluehole gab heute um 8 Uhr morgens die PC Version 1.0 von Playerunknown's Battlegrounds zum Download frei, die sich von der Testversion kaum unterscheidet und auch noch keine Map-Auswahl ermöglicht. Ein Serverausfall, der dann zu Mittag das Spiel für zwei Stunden lahm legte, wurde mittlerweile behoben.

Playerunknown's Battlegrounds verlässt endlich den neun-monatigen Early-Access-Status und ist seit heute 8 Uhr morgens in der PC-Version 1.0 auf Steam erhältlich! Diejenigen, die schon in den Startlöchern gescharrt haben, um gleich die Ersten auf den Servern zu sein, konnten sich allerdings nur bis Mittag an PUBG erfreuen, da spätestens um 13:41 Uhr alle europäischen Server komplett down waren. Schuld daran scheint aber nicht der Ansturm auf Version 1.0 gewesen zu sein, denn dieser fiel mit 1,5 Millionen Spielern geringer aus, als die Anzahl der Spieler in den Peak-Zeiten der vergangenen Wochen mit 2,6 bis 3 Millionen Usern.


Ab 15:31 Uhr, knapp zwei Stunden nach Beginn des Ausfalls, konnten die Spieler dann wieder auf die Server gelangen und die Version 1.0 erneut in Angriff nehmen. Die offizielle Release-Version ist inhaltlich ident mit der letzten Testversion, Neuerungen oder Überraschungen gibt es derzeit keine. Das Spiel umfasst 12,6 GB und kommt inklusive der neuen Wüstenmap Miramar. Die Möglichkeit der Auswahl zwischen der Standardmap Erangel und der neuen Miramar, wie sie von den Spielern gewünscht wurde, ist hier in der PC Version 1.0 noch nicht berücksichtigt worden, diese werden noch immer per Zufall zugeteilt. Allerdings wurde dieses Feature bereits für einen späteren Zeitpunkt von Bluehole versprochen. 

But we heard your feedback - we understand that you see the new map as an almost separate mode. [...] We need some time to address the anticipated problems and technical issues, so maps will not be selectable right after PC 1.0 release. (PUBG, Steamcommunity Patch Notes #3)

Für den Start der Version 1.0 sei dies zeitlich etwas zu knapp gewesen, denn die Implementierung einer Map-Auswahl sei laut den Entwicklern von PUBG nicht so einfach, wie man vermuten könnte. In einigen Regionen mit weniger Spielern könnte das Matchmaking zu lange dauern, da die Kombination von drei Team-Modi mit den zwei verschiedenen Perspektiven TPP und FPP auf zwei Maps, gleich zwölf verschiedene Spiel-Modi bedeuten würde. Hier werden sich die Entwickler noch etwas einfallen lassen müssen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-12 > PUBG: PC Version 1.0 steht ab heute zum Download bereit
Autor: Daniel Puschina, 21.12.2017 (Update: 21.12.2017)
Daniel Puschina
Daniel Puschina - Editor
Ich bin die Generation, die in den 90er Jahren auf einem 386er mit der 20MHz Turbotaste die ersten Computer-Erfahrungen gesammelt hat. Es war eine Gratwanderung zwischen der Leistungsgrenze meines Rechners und dem knappen Taschengeld, umso größer war aber dadurch die Motivation, das letzte Stück Leistung hier noch rauszuholen. Das Herauskitzeln eines einzelnen Kilobytes in der config.sys Datei war bei 2MB RAM absolut bestimmend über „Spiel startet“ oder „Spiel startet nicht“. Ab diesem Zeitpunkt habe ich auch damit begonnen, mich hardwareseitig immer eingehender mit Benchmarktests, Leistungsvergleiche und Tuning der Komponenten zu beschäftigen, was mich in den letzten Jahren zum Dauerbesucher der Notebookcheck-Seite machte. Es ist mir somit eine große Freude, hier nun selbst aktiv für diese Seite schreiben und testen zu können.