Notebookcheck

Samsung Galaxy J2 (2018): Erste Leaks

Samsung Einsteigermodell für 2018 - das Galaxy J2 (2018)
Samsung Einsteigermodell für 2018 - das Galaxy J2 (2018)
Die 2018er Modelle von Samsungs Einsteigerserie Galaxy J stehen vor ihrem Start. Jetzt sind die Specs des Galaxy J2 (2018) aufgetaucht. Das Low-Budget-Modell kommt jedoch in der Regel nicht nach Deutschland.

Nachdem Samsung seine modellgepflegte Mitteklasse-Serie Galaxy A (2018) vorgestellt hat, kommt jetzt die überarbeitete Einsteigerserie Galaxy J an die Reihe. Als erstes Phone des Modelljahres 2018 sind jetzt Leaks zum Galaxy J2 (2018) aufgetaucht. Es ist das kleinste und günstigste Modell aus der J-Serie, was sich an seiner Sparausstattung deutlich ablesen lässt. Das gilt auch für das Galaxy J2 der neusten Generation, das unter der Modellnummer SM-J250 auf den Markt kommen soll und gegenüber dem Vorgängermodell Galaxy J2 (2017) viele Detailverbesserungen bietet.

5-Zoll-Display und Snapdragon 425

Das J2 (2018) ist mit einem kompakten 5-Zoll-SuperAMOLED-Display ausgerüstet, wie Winfuture berichtet. Der Bildschirm bietet die bescheidene Auflösung von 960 x 540 Pixel und besitzt das alte 16:9 Bildschirmformat. Folglich bleibt auf der Frontseite genügend Platz für einen großen Home-Button unterhalb des Displays. Unter dem Display steckt der nicht mehr ganz frische Quad-Core-Prozessor Snapdragon 425, dessen vier Cortex-A53-Kerne auf maximal 1,4 GHz beschleunigt werden können. Magere 1,5 GB RAM und 16 GB interner Speicher stehen dem Systemchip zur Verfügung. Per MicroSD-Karte ist der interne Speicher jedoch ausbaubar.

Android 7.1.1 statt Android 8.0

Beim Betriebssystem verzichtet Samsung bei seinem 2018er Modell auf das aktuelle Android 8 und liefert stattdessen die ältere Version Android 7.1.1 aus. Das neue Einsteigermodell der Galaxy J-Serie besitzt zwei Kameras. Vorne ist eine Kamera mit 5-Megepixel-Sensor und hinten ist eine Kamera mit 8-Megapixel-Sensor eingebaut. Die Stromversorgung übernimmt ein 2.600 mAh Akku. Er ist wechselbar und wird über einen Micro-USB 2.0-Anschluss aufgeladen.  

Deutschland-Start eher unwahrscheinlich

Das Galaxy J2 wird zunächst in Russland eingeführt, heißt es in dem Bericht von Winfuture. Dort wird es rund 8000 Rubel (etwa 115 Euro) kosten. Ob Samsung das Galaxy J2 (2018) auch in Deutschland einführt, ist eher unwahrscheinlich. Samsungs Einsteigermodell in Deutschland ist in der Regel das etwas besser ausgestattete Galaxy J3.

Galaxy J2 (2018) hat einen Bildschirm im alten 16.9-Format
Galaxy J2 (2018) hat einen Bildschirm im alten 16.9-Format
Auf der Rückseite ist eine 8-MP-Kamera eingebaut
Auf der Rückseite ist eine 8-MP-Kamera eingebaut

Quelle(n)

winfuture.de/news,101179.html

 

 

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-12 > Samsung Galaxy J2 (2018): Erste Leaks
Autor: Arnulf Schäfer, 21.12.2017 (Update: 21.12.2017)
Arnulf Schäfer
Arnulf Schäfer - News Editor - @ArnulfS1993
Ich bin ein diplomierter Politikwissenschaftler und gelernter Zeitschriften-Redakteur mit einem ausgeprägten Hang zu Technikthemen. Zunächst habe ich über die Themen Audio, Fotografie und Video geschrieben. Seit 1990 beschäftige ich mich intensiv mit Festnetz und Mobilfunk. Nach vielen Stationen in diversen Print- und Online-Redaktionen arbeitet ich inzwischen als freier Autor für die Newsredaktion von Notebookcheck. Mein Fokus gilt dem Thema Mobile. Den Blick über den Tellerrand gönne ich mir aber auch.