Notebookcheck

Update: Diese Smartphones erhalten Android 8 Oreo

Die meisten Hersteller dürften ihre Updates im Laufe des Winters zur Verfügung stellen.
Die meisten Hersteller dürften ihre Updates im Laufe des Winters zur Verfügung stellen.
Mit dem vor wenigen Wochen erschienenen Android Oreo hat Google für Fremdgeräte, also alle außer Nexus und Pixel, nur sehr vage Angaben über die geplante Vorgehensweise gemacht. Es wird also Zeit, sich bei den Herstellern direkt zu erkundigen, um zu erfahren, welche Geräte das Update auf Android Oreo erhalten werden und welche außen vor bleiben.
Update 18.9.2017: Motorola

Für den originalen Englischen Artikel, siehe hier.

Am 21. August erblickte Android O offiziell das Licht der Welt. Und am selben Tag begann das Wettrennen der Hersteller darum, wer das Update am schnellsten zur Verfügung stellen kann.

Als Major-Update bringt Oreo eine Vielzahl an wichtigen Neuerungen mit sich. Vor allem bei der Bedienung, der Benutzeroberfläche und der Sicherheit hat sich einiges getan. Aber auch andere scheinbar unwichtigere Aspekte, wie zum Beispiel Bluetooth oder Audiowiedergabe, wurden im Zuge der Optimierungsarbeiten verbessert.

Während sich Google vorerst auf die hauseigenen Nexus- und Pixel-Geräte konzentriert, dürften die großen OEMs wie üblich die ersten sein, die entsprechende Updates für ihre Smartphones parat haben. Um Google aus einem offiziellen Blog-Post zu zitieren: „Die Quellen werden noch im Laufe des heutigen Tages im Android Open Source Project (AOSP) öffentlich verfügbar sein. Updates für Pixel und Nexus 5X/6P werden bereits von den Mobilfunkherstellern getestet und wir erwarten in Kürze die schubweise Veröffentlichung für alle unsere Geräte, inklusive Pixel C und Nexus Player. Wir arbeiten außerdem sehr eng mit unseren Partnern wie Essential, General Mobile, HMD Global Home of Nokia Phones, Huawei, HTC, Kyocera, LG, Motorola, Samsung, Sharp und Sony zusammen und erwarten noch vor Ende des Jahres Updates auf Android 8.0 Oreo. Alle Geräte, die am Android Beta Program teilnehmen, werden das finale Update ebenfalls erhalten. Weitere Informationen finden Sie auf android.com/oreo.“

In den vergangenen Wochen sind die OTA-Updates für Nexus und Pixel bereits veröffentlicht worden. Wer noch keine Aufforderung zum Update erhalten hat, kann das Update hier händisch durchführen - natürlich auf Kosten der auf dem Smartphone gespeicherten Daten.

Mit dabei: Moto Z.
Mit dabei: Moto Z.

Motorola

Update 18.9.2017: Nun hat auch Motorola seine Geräteliste für das Oreo-Update öffentlich gemacht. So sollen das Moto Z, Moto Z Droid, Moto Z Force Droid, Moto Z Play, Moto Z Play Droid, Moto Z2 Play, Moto Z2 Force Edition, Moto X4, Moto G5, Moto G5 Plus, Moto G5S, und Moto G5S Plus ein Update bekommen.  Das G4, G4 Plus, E4, E4 Plus, C, und C Plus gehen leider leer aus. 
Update 19.09.2017: Das Moto G4 Plus bekommt doch Oreo, das reguläre G4 aber offenbar nicht.

Das U11 soll Oreo noch im Laufe des 4. Quartals erhalten.
Das U11 soll Oreo noch im Laufe des 4. Quartals erhalten.

HTC

In einem Tweet wenige Tage nach dem Launch von Oreo hat sich HTC zur weiteren Planung geäußert. Demnach bekommen Besitzer von U11, HTC 10 und U Ultra Oreo noch im 4. Quartal 2017, wobei das U11 als erstes bedient werden soll. Kaum verwunderlich, handelt es sich hierbei doch um HTCs aktuelles Flaggschiff.

Samsung Galaxy S8+
Samsung Galaxy S8+

Samsung

Samsung hat sich mit Äußerungen bisher auffällig zurückgehalten, was uns ehrlich gesagt wenig überrascht, denn schließlich wartet das aktuelle Flaggschiff Galaxy S8 noch immer auf das Update auf Android 7.1 Nougat. Das kürzlich erschienene Note 8 läuft mit Android 7.1.1 Nougat, somit dürften Updates für weitere Geräte nicht mehr in allzu ferner Zukunft liegen. Es gibt jedoch bereits Gerüchte, dass man bei Samsung angeblich aktiv am Oreo-Update für S8 und S8+ arbeitet. Obwohl es noch keinerlei offizielle Information gibt, sind bei Samsung Major-Updates in der Regel für etwa zwei Jahre nach Veröffentlichung eines Smartphones erhältlich. Somit dürften Geräte, die seit Ende 2015 veröffentlicht wurden, mit Oreo versorgt werden.

Das XZ Premium wird ein Update auf Oreo erhalten.
Das XZ Premium wird ein Update auf Oreo erhalten.

Sony

Neben Motorola hat sich auch Sony in den vergangenen Jahren den Ruf erarbeitet, Updates recht zeitnah für die eigenen Geräte zur Verfügung zu stellen. Beim letztjährigen Nougat-Launch waren die ersten Updates schon nach wenigen Wochen verfügbar. Dieses Jahr scheint es zwar nicht ganz so schnell zu gehen wie im Vorjahr, Besitzer von kürzlich erschienenen Sony-Smartphones können jedoch in nächster Zeit mit entsprechenden Oreo-Updates für ihre Geräte rechnen. Laut Sony werden die Smartphones Xperia XZ PremiumXperia XZXperia XZSXperia XA1Xperia XA1 Ultra, Xperia XA1 Touch, Xperia X, Xperia X Performance und Xperia X Compact versorgt. Außen vor bleiben hingegen Geräte wie das Z3Z3+Z5XA und das XA Ultra

Nokia 6
Nokia 6

Nokia

Obwohl die Werbung für das Nokia 8 einen Release mit Oreo in Aussicht stellte (marketingtechnisch natürlich ein fast schon poetischer Schachzug: 8 auf 8), erschien das aktuelle Nokia-Flaggschiff einige Zeit vor dem Oreo-Launch und somit noch mit älterem Android. Da es mit Nokia 356 und 8 nur eine sehr überschaubare Anzahl an Nokia-Smartphones mit Android zu kaufen gibt, sollte das Update für HMD Global eine recht einfach All HMD-made Nokia smartphones set for Android 8 Oreo upgradeszu bewerkstelligende Aufgabe werden. Entsprechend sind laut Hersteller auch Oreo-Updates für alle Geräte geplant. Gerüchteweise laufen erste Tests mit Oreo auf dem Nokia 8 bereits, es dürfte also nicht mehr allzu lange dauern.

Für das OnePlus 3T wird Oreo das letzte Major-Update sein.
Für das OnePlus 3T wird Oreo das letzte Major-Update sein.

OnePlus

Für das erst vor wenigen Monaten erschienene OnePlus 5 hat der Hersteller das Update auf Oreo schon länger versprochen. Im Closed-Beta-Programm des Vorgängers OnePlus 3 wurde das über 800 MB große Oreo-Update kürzlich zum Test freigegeben. Sowohl das OnePlus 3 als auch das OnePlus 3T sollen das Update auf Oreo erhalten, allerdings wird dies für beide Geräte das letzte Major-Update werden. Von nun an gibt es hier nur noch Sicherheitsupdates. Für das OnePlus 2 und OnePlus X wird Oreo hingegen nicht verfügbar sein.

LG V30
LG V30

LG

Von LG gibt es noch keine offizielle Äußerung zu Plänen für das Oreo-Update. Wir erwarten jedoch, dass zumindest die aktuellen Flaggschiff-Modelle G5G6V20 und V30 sowie möglicherweise auch die 2017 erschienenen Mittelklassemodelle ein Update erhalten werden.

Huawei P10 Plus
Huawei P10 Plus

Huawei

Smartphones von Huawei setzen bekanntlich auf die hauseigene EMUI-Oberfläche, daher sind konkrete Vorhersagen für allgemeine Verfügbarkeit hier denkbar schwierig. Der Hersteller hat jedoch durchklingen lassen, dass das Honor 8 Pro und Honor 6X ein Update auf Oreo erhalten werden. Wir erwarten außerdem auch für alle Mittelklasse- und Flaggschiff-Smartphones, die seit 2016 veröffentlicht wurden, eine entsprechende Aktualisierung auf Oreo. Diese Liste beinhaltet Geräte wie das Honor 8Honor 8 LiteHuawei P9Huawei P9 PlusHuawei P9 LiteHuawei P10Huawei P10 LiteHuawei P10 Plus sowie das Huawei Mate 9.

Zenfone 3 und Zenfone 4 werden Oreo erhalten
Zenfone 3 und Zenfone 4 werden Oreo erhalten

Asus

Bei der Vorstellung der Zenfone-4-Serie vor wenigen Wochen hat Asus verlauten lassen, dass alle Zenfone 3 und Zenfone-4-Geräte ein Update auf Oreo erhalten werden.

Wir werden die Liste aktualisieren, sobald weitere Informationen oder offizielle Ankündigungen bekannt werden.

Quelle(n)

Alle 7 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Update: Diese Smartphones erhalten Android 8 Oreo
Autor: Ricci Rox, 16.09.2017 (Update: 19.09.2017)