Notebookcheck

Motorola: Enttäuschende Android Oreo-Update-Pläne und gelöschte Tweets

Nicht nur in dieser Broschüre hat Motorola Android O für das Moto G4 Plus versprochen.
Nicht nur in dieser Broschüre hat Motorola Android O für das Moto G4 Plus versprochen.
(Update) Ein kleines PR-Desaster erlebt die Lenovo-Tochter Motorola derzeit. Nach der veröffentlichten Liste aller Android-Smartphones, die ein Update auf Android 8 Oreo erhalten sollen, wurde der Konzern mit früheren Versprechen konfrontiert, die insbesondere auch die Moto G4-Serie aus dem Vorjahr umfasste. Die Reaktion von Motorola: Gelöschte Tweets.

Lenovo steigt gerade kräftig ins Fettnäpfchen und macht sich unter Android-Fans einmal mehr ziemlich unbeliebt. Nachdem der Konzern seine endgültigen Pläne für Android Oreo-Updates der Motorola-Produktlinie bekannt gegeben hatte, reagierte die Community überrascht bis erbost, weil einige Geräte, für die Motorola in der Vergangenheit Updates versprochen hatte, plötzlich unter den Tisch gefallen waren. Insbesondere die Moto G4-Serie aus dem Vorjahr fehlt in den neuen Plänen, obwohl es mehr als genug Beweise dafür gibt, dass Motorola hier mehrmals Updates auf Android O versprochen hatte, beispielsweise in Werbe-Broschüren und in der Online-Werbung (siehe Bilder unten und oben).

Erst gestern tweetete Motorola India noch, dass das Moto G4 Plus ein Update auf Android 8 erhalten werde, wenige Stunden später wurde der Tweet kommentarlos gelöscht, was insbesondere in Indien zu wütenden Reaktionen von Besitzern der massenhaft verkauften Moto G4-Serie führte, die, das wollen wir nicht vergessen, erst im Mai 2016 veröffentlicht wurde. Warum Motorola trotz der praktisch unveränderten Android-Oberfläche auf seinen Moto-Phones so restriktiv mit Updates umgeht, ist nicht bekannt. Neben der Moto G4-Serie wird offensichtlich auch die ganz frische Moto E4-Serie sowie die beiden Moto C-Phones nicht auf Android Oreo upgedatet. Sicher, es sind Einsteigergeräte, die allerdings erst vor wenigen Wochen mit Android 7.1 Nougat auf den Markt kamen und somit bereits jetzt praktisch EOL (End of Life) sind.

Update 19.9.

Mittlerweile hat Motorola eingelenkt und wird nun zumindest für das G4 Plus doch ein Android O-Update anbieten. Das recht ähnliche Moto G4 bekommt aber weiterhin keines, mehr dazu hier.

Motorola versprach Android O für das G4 Plus ...
Motorola versprach Android O für das G4 Plus ...
Die Bestätigung via Twitter wurde mittlerweile gelöscht.
Die Bestätigung via Twitter wurde mittlerweile gelöscht.

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-09 > Motorola: Enttäuschende Android Oreo-Update-Pläne und gelöschte Tweets
Autor: Alexander Fagot, 16.09.2017 (Update: 19.09.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.