Notebookcheck

Gaming: Zweite Map für PUBG enthüllt

Gaming: Zweite Map für PUBG enthüllt
Gaming: Zweite Map für PUBG enthüllt
Das erfolgreiche PlayerUnknown‘s Battleground schleicht sich so langsam zur Version 1.0, außerdem steht das Konsolendebut auf der Xbox One für nächste Woche an. Nun verdoppelt sich die Anzahl der verfügbaren Maps auf zwei. Es wird sandig!

Der derzeitige König der Battle Royale Spiele bekommt seine zweite Map spendiert. Die Karte nennt sich „Miramar“, hatten die Entwickler etwa die einstige Militärdiktatur und Neudemokratie Myanmar (Burma, Birma) als namenstechnische Vorlage?

Jedenfalls verschlägt es die kämpfenden Spieler damit auf eine Wüstenmap, die erste Karte namens Erangel bediente sich ja noch weitreichender Wälder als Setting. Jetzt macht es also sparsames Terrain umso schwerer für die Spieler sich zu verstecken und unbemerkt von A nach B zu kommen.

Trotz der spärlichen Vegetation gibt es natürlich auch wieder einige Dörfer und andere Orte auf der Karte, diesmal inklusive Kasino, Death Bowl fürs Motorradrennen und mehr. Neue Fahrzeuge wie ein mapexklusiver Pickup-Truck sowie eine Art Jetski sind ebenfalls mit an Bord. Letzteres wird auf beiden Karten verfügbar sein. Zu den Neuerungen gehören auch zusätzliche Waffen, wie das Win94-Gewehr.

Die Map wird bereits in einer letzten Testrunde vor dem Release von Version 1.0 spielbar sein und somit noch für diesen Monar erwartet. Einen ersten Blick auf das Gameplay kann man in der Vorschau heute Nacht bei der Game Awards Show erhaschen, eine Art Oscar-Veranstaltung für Videospiele. Weitere Infos zur neuen Map gibt es auf Steam.

Die neue Wüstenmap
Die neue Wüstenmap

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-12 > Gaming: Zweite Map für PUBG enthüllt
Autor: Christian Hintze,  7.12.2017 (Update:  7.12.2017)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).