Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Patent: LG könnte microLED-Displays für Smartphones produzieren

Patent: LG könnte microLED-Displays für Smartphones produzieren
Patent: LG könnte microLED-Displays für Smartphones produzieren
Ein neuer Patenteintrag enthüllt, dass LG möglicherweise plant microLED-Bildschirme für Smartphones herzustellen. Bisher kennt man die Technik eher vom riesigen microLED-Fernseher von Samsung. Auch Apple plant gerüchtehalber den Umstieg auf microLEDs für seine Wearables-Sparte.
Christian Hintze,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

LG hat Patentanträge für drei neue Marken in der EU eingereicht und alle drehen sich um die microLED-Technologie: Die beantragten Markennamen sind „XµLED“, „SµLED“ und „XLµLED“.

In allen drei Fällen sind die Marken, laut Eintrag, vorwiegend auf „Mobiltelefone, Smartphones“ ausgerichtet. Die Technologie ist bisher eher in Verbindung mit dem Hersteller Samsung aufgetaucht, welcher bereits einen riesigen microLED-TV in seinem Portfolio aufweisen kann. Aber auch über Apple wurde zuletzt spekuliert, angeblich möchte der iPhone-Hersteller microLEDs zukünftig als Wearables-Bildschirm einsetzen.

LGs Patentanträge kreieren nun den ersten Hinweis darauf, dass die Bildschirmtechnologie auch in Smartphones zum Einsatz kommen könnte. Neben Mobiltelefonen listet LG allerdings noch weitere, mögliche Endgeräte für seine µLEDs auf: Die umfangreiche Liste umfasst Laptops, Tablets, Wearables und sogar VR-Brillen oder Smartglasses.

Ob das Unternehmen tatsächlich bereits an entsprechenden Panels arbeitet, ist noch unbekannt. Allerdings scheint LG den Einsatz der Technologie in Smartphones zumindest ernsthaft zu erwägen, zuletzt hatte der Konzern seine Ambitionen hinsichtlich P-OLEDs in Smartphones offensichtlich aufgegeben. Für das kommende G7-Flaggschiff wird über den Einsatz eines „MLCD+“-Panels gemunkelt.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Christian Hintze
Christian Hintze - Managing Editor - 1633 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Ein C64 markierte meinen Einstieg in die Welt der PCs. Mein Schülerpraktikum verbrachte ich in der Reparaturabteilung eines Computerladens, zum Abschluss durfte ich mir aus “Werkstattresten” einen 486er PC selbst zusammenbauen. Folglich begann ich später ein Informatikstudium an der Humboldt-Uni in Berlin, Psychologie kam hinzu. Nach meiner ersten Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni ging ich für ein Jahr nach London und arbeitete für Sega an der Qualitätssicherung von Computerspielübersetzungen, u.a. an Spielen wie Sonic & All-Stars Racing Transformed oder Company of Heroes. Seit 2017 schreibe ich für Notebookcheck.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-03 > Patent: LG könnte microLED-Displays für Smartphones produzieren
Autor: Christian Hintze, 23.03.2018 (Update: 23.03.2018)