Notebookcheck

PowerWatch 2: Neue GPS-Smartwatch versorgt sich selbst mit Strom

PowerWatch 2: Neue GPS-Smartwatch versorgt sich selbst mit Strom
PowerWatch 2: Neue GPS-Smartwatch versorgt sich selbst mit Strom
Die aktuell via Crowdfunding finanzierte PowerWatch 2 soll mit einer quasi unbegrenzte Akkulaufzeit aufwarten können und bringt neben einem farbigen Display auch ein GPS-Modul mit. Der Preis ist (aktuell noch) vergleichsweise klein.

Uhren, die ohne Aufladung beziehungsweise Batteriewechsel auskommen sind grundsätzlich keine neue Erfindung, im Smartwatch-Bereich ist die Energie-Autarkie aufgrund der höheren Leistungsaufnahme allerdings schwierig umzusetzen.

Der Hersteller Matrix gibt an, mit der PowerWatch 2 genau dies leisten zu können. Konkret wird dazu ein thermoelektrisches Element genutzt, welches aus der Körperwärme elektrische Energie erzeugt. Dazu kommt eine auf das Display laminierte Solarzelle.

Die Uhr unterstützt sowohl Android als auch iOS und ist mit einem GPS- und einem Herzfrequenz-Sensor ausgestattet und bietet Herstellerangaben zufolge neben typischen Funktionen wie der Anzeige von Benachrichtigungen auch einen Schrittzähler und überwacht auf Wunsch die Schlafqualität der Nutzer.

Matrix wirbt zudem mit dem genauesten Kalorienzähler auf dem Markt, was zumindest theoretisch möglich ist: Der Kalorienverbrauch wird üblicherweise unter anderem aus der Herzfrequenz geschätzt, professionelle Ansätze beziehen insbesondere die Hauttemperatur mit ein, welche durch das thermoelektrische Element indirekt erfasst werden könnte.

Aktuell kann die PowerWatch 2 ab 199 US-Dollar vorbestellt werden, die Auslieferung erster Exemplare soll im Juni 2019 beginnen.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-01 > PowerWatch 2: Neue GPS-Smartwatch versorgt sich selbst mit Strom
Autor: Silvio Werner,  6.01.2019 (Update:  6.01.2019)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.