Notebookcheck

Rivet Networks: Killer 2.5 Gigabit Ethernet zu USB-C 3.1 Adapter

Rivet Networks: Killer 2.5 Gigabit Ethernet zu USB-C 3.1 Adapter.
Rivet Networks: Killer 2.5 Gigabit Ethernet zu USB-C 3.1 Adapter.
Wer für Backups, Videobearbeitung oder zum Zocken schnellere Geschwindigkeit als 1 Gigabit in seinem Heimnetzwerk herausholen will, der kann sein Netz mit NBase-T vergleichsweise kostengünstig und einfach tunen. Besitzer von Gaming-Laptops können beispielsweise auf den Killer 2.5 Gigabit Ethernet zu USB-C 3.1 Adapter zurückgreifen.
Ronald Matta,

Wer seine vorhandene Cat.5e- oder Cat.6-Verkabelung weiter nutzen will und dennoch Datenübertragungsraten von 2,5 oder 5 Gigabit realisieren will, der kann mit NBase-T recht einfach und ohne große Kosten seine Netzwerkkomponenten wie Router, Switches und Netzwerkkarten erneuern. Gemäß IEEE 802.3bz-Standard sind bis zu 100 Metern Leitungslänge auf Cat.5e-Kabeln 2,5 Gigabit und auf Cat.6-Strippen 5 Gigabit möglich.

Rivet Networks bringt mit dem Killer 2.5 Gigabit Ethernet (RJ-45) zu USB-C 3.1-Adapter einen USB-Ethernet-Adapter auf den Markt, der speziell kompetitive Spieler und PC-Nutzer ansprechen soll, die maximale Performance wünschen. Neben einem maximalen Datendurchsatz von bis zu 2,5 Gbps bietet der Killer-Adapter weitere Features, die vor allem Gamer schätzen sollen.

Laut Rivet Networks bevorzugt die "Killer Prioritizing Engine" beispielsweise beim Daddeln den für Spiele wichtigen Datenverkehr automatisch gegenüber weniger wichtigem Datenverkehr. Damit soll eine möglichst geringe Latenz beim Spielen sichergestellt werden. Insbesondere bei einer hohen Netzwerkauslastung könne die Leistung hinsichtlich der Latenz so um das bis zu 3-fache verbessert werden, verspricht Rivet.

Zudem unterstützt "DoubleShot Pro" eine simultane Nutzung mehrerer Breitband-Verbindungen und ermöglicht damit einen theoretischen Datendurchsatz von bis zu 4,9 Gbps. Mit "Advanced Stream Detect 2.0" erkennt der Netzwerkadapter zeitkritischen Netzwerk-Traffic und priorisiert Spiele oder Videos. "Game Fast" verhindert, dass wichtige System-Ressourcen beim Zocken nicht von unwichtigen Programmen blockiert werden.

Das verbesserte "Killer Control Center 2.0" bietet eine intuitive Übersicht über den kompletten Netzwerk-Traffic und erlaubt die manuelle Festlegung von Bandbreitenlimits für einzelne Programme. Die "Killer Intelligence Engine" schließlich soll bei der Behebung von Netzwerkproblemen helfen, indem Lösungen zur Verbesserung der Netzwerkleistung vorgeschlagen werden.

Der Killer 2.5 Gigabit Ethernet (RJ-45) zu USB-C 3.1 Adapter ist ab sofort zu einer UVP von knapp 70 Euro erhältlich.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-09 > Rivet Networks: Killer 2.5 Gigabit Ethernet zu USB-C 3.1 Adapter
Autor: Ronald Matta, 28.09.2020 (Update: 28.09.2020)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.